>

Mo., 16.06.2014

Coach Meier will Abstieg abhaken – Kostmann bleibt – Appiah verlässt DSC Trainingsauftakt bei Arminia

Norbert Meier hat einen Haken an Arminias Abstiegsdrama gemacht. Der DSC-Trainer denkt nur an die Zukunft.

Norbert Meier hat einen Haken an Arminias Abstiegsdrama gemacht. Der DSC-Trainer denkt nur an die Zukunft. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB). Bei Arminia Bielefeld wird ab sofort wieder gearbeitet. Vor allem körperlich. Die Kopfarbeit, dieser Relegations-Spielfilm ohne Happy End, soll mit dem heutigen Trainingsauftakt zur anstehenden Drittligasaison endlich auslaufen.

Die Kurzform dessen, was vor genau vier Wochen jeden, der nur ein wenig mit Arminia fühlt, durchs Tal der Tränen führte, sei dennoch erlaubt. In der Relegation gewinnt der DSC 3:1 beim SV Darmstadt, alles ist gut, der Zweitligaklassenerhalt fast perfekt. Dann das Rückspiel am 19. Mai, ein Alm-Drama, es endet 2:4, Arminia steigt ab. »Nach dem Hinspiel war alles vorbereitet, aber so ist Fußball. Das hätten wir uns alle natürlich gerne erspart. Es bringt aber nichts, sich jeden Tag Gedanken darüber zu machen. Wir müssen das Thema 3. Liga jetzt zusammen anpacken und nach vorne schauen«, fordert Trainer Norbert Meier.

Entscheidend ist ab sofort wieder auf dem Platz. Genau dort soll die Frustbewältigung leichter fallen. Auch weil neues Personal für frischen Wind sorgen möge. Mittelfeldspieler Daniel Brinkmann (28), Linksverteidiger Sebastian Schuppan (27) und Innenverteidiger Julian Börner (23) sind heute auf dem Trainingsgelände an der Friedrich-Hagemann-Straße dabei. »Das soll aber noch nicht alles sein. Wir suchen noch die ein oder andere Verstärkung«, sagt Meier. Neuester Zugang ist Alexander Schwolow, der als Torhüter vom Bundesligisten SC Freiburg ausgeliehen wird. Auch nach einem neuen Co-Trainer hält der Klub weiter Ausschau. »Wir sondieren die Kandidaten. Ich habe jeden Tag drei Leute am Telefon, die sich bewerben«, berichtet Arminias Trainer.

Drei weitere Neuzugänge

Sicher ist, dass Gehirntrainer Efthimios Kompodietas und Torwarttrainer Marco Kostmann Norbert Meier weiter zur Seite stehen. Ein Wechsel Kostmanns zu Drittligist Energie Cottbus und damit zu Arminias Ex-Coach Stefan Krämer scheint sich erledigt zu haben. »Marco hat uns informiert, dass an den Spekulationen aus Cottbus nichts dran ist. Ich gehe felsenfest davon aus, dass er Torwarttrainer bei uns bleibt«, versichert DSC-Sportchef Samir Arabi. Ähnliches zeichnet sich bei Mittelfeldspieler Sebastian Hille (33) ab. Arabi: »Er hat ein Vertragsangebot von uns vorliegen.« Was fehlt, ist Hilles Unterschrift. Erledigt hat sich das Kapitel Arminia für Marcel Appiah. Der auslaufende Vertrag des Verteidigers wird nicht verlängert. »Marcel hat viele Verdienste für den Klub. Wir sind uns aber alle sicher, dass ihm ein Ortswechsel gut tun wird«, begründet Meier die Trennung von dem 26-Jährigen.

Zu den Neuverpflichtungen, den bekannten Spielern und Trainern gesellen sich heute drei Quasi-Neuzugänge. Nach einem Jahr Ausleihe schwitzen Innenverteidiger Jerome Propheter (24, zurück von Regionalligist Rot-Weiss Essen), Angreifer Pascal Testroet (23, zurück von Drittligist VfL Osnabrück) und Stürmer Stefan Langemann (23, zurück von Regionalligist SC Wiedenbrück) ab sofort wieder beim DSC.

Definitiv fehlen wird Toptorjäger Fabian Klos (Gesichts-OP).

Kommentare

Weiter gehts

Bislang hat man z.g.Teil Ballast abgeworfen und bessere Spieler mit mehr Erfahrung dazugeholt. Schuppan für Feick, eine klare Verbesserung, gute Spieler wie Propheter + Testroet kommn zurück , Müller bleibt, Klos auch. Appiah hat super-Anlagen , schafft es aber seit Jahren nicht, die vollständig und kontinuierlich auszuschöpfen (mal abgesehen von seinen gelegentlichen Aussetzern im Spiel) . Ich denke auch, dass er sich verändern sollte, sofern man auch guten Ersatz bekommt. Ich sehe den DSC auf einem guten Weg. Die Verantwortlichen hatten eine harte Nachfolge anzutreten, ein enorm hoher Schuldenberg den nicht sie zu vertreten haben. In der letzten Saison war das Team zu schwach aufgestellt, das tröpfchenweise Nachlegen war zu wenig. Diesmal wird von vornherein ein schlagkräftiges Team bereitgestellt werden. An die Vielen die hier unken....wir sind in der 3.BL , nicht mehr in der 2.....das heisst die Qualität wird nur bedingt 2.klassig sein, bei den anderen Vereinen aber auch.....wer hat denn einen Dukatenesel wie R.B. Leipzig....ja Hansa Rostock, da machts der Steuerzahler....und an alle Krämer Fans: er war ein positives Aushängeschild für den DSC , ja, aber fachlich leider mit Defiziten behaftet. Der Aufstieg war Arbeit aber auch ganz viel Glück, ich habe alle Heimspiele bis auf eines gesehen, attraktiver Angriffsfussball war das nicht (und ich erinnere mich auch noch schmerzhaft an die NL in MS !!!) , eher Fussball zum Abgewöhnen....nach einem tollen Start in der 2. BL und einem dann folgenden, jähen Absturz kam die Trennung zu spät, und zwar für alle Beteiligten inkl. Norbert Meier....das Team war zu schwach und der Trainer Krämer (trotz Lichtgestalt-Status) offensichtlich nicht stark genug, seine Vorstellungen zu Beginn der Saison durchzusetzen. Wir werden schon bald sehen, wohin er Cottbus führen wird, die sich ja nun auch in einer nicht unprekären Lage befinden....

The same procedure as last year Arminia?

The same procedure as every year fans!
Mal liest man, das Koordinationstrainer Effi jetzt auch Co-Trainer ist, mal wird noch ein Co gesucht. Mit der Verpflichtung eines neuen Torwarts steht schon im Vertrag, das er die Nr. 1 wird? Der Vertrag mit dem offensiv einsetzbaren 26-jährigen Eigengewächs-Abwehrspieler Appiah wird nicht verlängert, bei dem von beiden Trainern in der Rückrunde kaum eingesetzten Oldie Hille wartet man geduldig auf eine Vertragsunterschrift?
Und ganz nebenbei wird der Kader mal wieder (wie in der Winterpause Saison 2010/2011 und vor der Saison 2013/2014) nur manuell verbreitert mit Spielern, die von der verbliebenen Mannschaft integriert und hochgezogen werden müssen, anstatt punktuell verstärkt mit ein paar Hochkarätern, an deren spielerischer Leistung der bestehende Kader wachsen kann. Nils Haake, Michael Bauer und Stefan Krämer haben gesetzt auf Teamgeist / Vertrauen aus jedem Einzelnen immer eine Schippe mehr rausgeholt und konnten durch die Eingespieltheit des "in der Breite gut aufgestellten Kaders" mit dem Triumph des Aufstiegs die Menge hinter sich bringen, aber was kommt jetzt? Mit einem Trainer, der zwar in der Bundesliga wieder einen Namen hat aber in Bielefeld bei den Fans noch nicht einmal aus Spielerzeiten positives vorzuweisen hat? Mit der durch den Erfolg des Abstiegs abwartenden Haltung der Fans im Rücken, befürchte ich Schlimmstes und hoffe vorsichtig auf den Klassenerhalt. Ich habe keine Ahnung, ob das reicht für das Überleben des Vereins, der die einfachen Fans und Mitglieder in den letzten Jahren so mit Füßen tritt. Ich weiss nur, das die frühere Gänsehaut-Stimmung durch profane, laute Fangesänge über eine ganze Halbzeit von keiner noch so schönen Choreo wiederhergestellt werden kann und das die Wand hinter der Mannschaft immer zögerlicher und leiser wird.
Es ist traurig, das den Verantwortlichen dieser Preis nicht zu hoch ist, denn es ist das einzige Plus was ein Traditionsverein gegenüber Sponsorenvereinen hat!

Grober Unfug

Zu den beiden Vorrednern:

Man kann beim Thema Appiah sicher geteilter Meinung sein. Wenn der Trainer aber nicht zu 100% davon überzeugt ist, dass er uns helfen kann, ist es eine konsequente und letztlich vertretbare Entscheidung.

Kostmann und Arabi zu 100% für den Abstieg verantwortlich zu machen, ist lachhaft. Am Ende fehlte eine einzige Minute. Es ist immer alles schwarz oder weiß. So einfach ist es aber nicht. Arabi hat Arminia ein Gesicht gegeben. Es waren seine Spieler, die den Aufstieg unter der Regie von Stefan Krämer geschafft haben.

Wer aufgrund einer Nicht-Vertragsverlängerung nun nicht mehr zum DSC hält, der soll gerne wegbleiben. Solche Leute brauchen wir hier nicht. Thomas K.: Gehen Sie zum FC Bayern oder fahren Sie des Bundesligafußballs wegen auch nach Paderborn.

Den Vertrag mit Marcel Appiah nicht zu verlängern halte ich für einen großen Fehler der Verantwortlichen. Einen Mann wie Hille, der sicher auch seine Verdienste hat, der mit seinen 33 Jahren aber doch eher am Ender seiner Karriere angekommen ist zu verlängern, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Damit ist das Kapitel DSC für mich als Bielefelder endgültig abgehakt.

Arminia unlernbar

Arminia lernt einfach nicht aus der Vergangenheit, Arabi und Kostmann, beide, jeder auf seine Art zu 100% für den Abstieg verantwortlich, dürfen nochmal weitermachen !! Unfassbar was sich da wieder abspielt. Wann kommt endlich Fachpersonal in den Verein. Die nicht mach saufen pokern, und etc. Torhüter aufstellen? Die den Bessren Keeper keine Einsätze geben? ( Kostmann) Die auch mal Durchsetzungvermögen zeigen, ob gegen Krämer oder Kostmann, oder sich die Finanzen des Großsponsors auch mal effiktiv einsetzt ? (Arabi) Der Vorstand ist ähnlich naiv wie unter Schwick und Co...Da Gerry Weber nun im Herbst abtritt ist dies die letzte Chance die der DSC hat, was wenn man ncht aufsteigt?....dann hat man Fans und Vereinsmitglieder jahrelang hintergangen.

5 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2528778?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F