>

Fr., 28.08.2015

SCP und DSC mit je zwei Siegen – ein Rückblick auf die sechs Zweitligaderbys seit 2009 Ausgeglichene Bilanz

Es ging zur Sache im bislang letzten Derby im Februar 2014. Lukas Kruse (rechts) und Uwe Hünemeier fertigten mit dem SCP Fabian Klos (links) und die Arminia 4:0 ab.

Es ging zur Sache im bislang letzten Derby im Februar 2014. Lukas Kruse (rechts) und Uwe Hünemeier fertigten mit dem SCP Fabian Klos (links) und die Arminia 4:0 ab. Foto: Thomas F. Starke

Von Dirk Schuster

Paderborn/Bielefeld (WB). 14 Jahre lang, zwischen 1995 und 2009, machten Paderborn und Arminia einen ziemlich großen Bogen umeinander. Die Rangordnung in Ostwestfalen war während dieser Zeit eindeutig: Arminia war die Nummer eins, die Domstädter reihten sich dahinter ein.

In den vergangenen sechs Jahren aber hat sich im OWL-Fußball eine Menge getan. Sechs Mal begegneten sich die Nachbarn in den letzten vier Zweitligaspielzeiten auf Augenhöhe. Drei Mal gewann Arminia, zwei Mal der SCP. Ein Rückblick:

SAISON 2009/2010
Montag, 26. Oktober 2009 (10. Spieltag): SCP - Arminia 0:2 (0:1). Erstligaabsteiger Bielefeld will mit aller Macht wieder nach oben. Das Montagabendspiel entscheiden Andre Mijatovic und Giovanni Federico für den DSC. Die Gästefans feiern in der ausverkauften Paderborner Arena (15 000 Zuschauer) den Sieg – und vor allem Trainer Thomas Gerstner.

Samstag, 20. März 2010 (27. Spieltag): Arminia - SCP 3:0 (1:0). Noch immer träumen Arminias Fans vom direkten Wiederaufstieg. Chris Katongo, Arne Feick und Kasper Risgaard sichern den Derby-Dreier. Am Saisonende aber belegt der von schweren Finanzsorgen erschütterte DSC nur Platz sieben. Wegen Verstoßes gegen die Lizenzordnung werden sogar vier Punkte abgezogen. Paderborn zieht vorbei und wird guter Fünfter.

SAISON 2010/2011
Freitag, 1. Oktober 2010 (7. Spieltag): SCP - Arminia 3:1 (1:0). Arminia kommt als Schlusslicht nach Paderborn. Und verliert mit 1:3. Edmond Kapllani (2) und Jens Wemmer treffen für den Gastgeber, Sebastian Heidinger erzielt für die Bielefelder das zwischenzeitliche 1:2.

Samstag, 26. Februar 2011 (24. Spieltag): Arminia - SCP 1:1 (1:0). Josip Tadic bringt Bielefeld früh in Führung, Nico Klotz gleicht kurz vor Schluss aus. Dazwischen passiert wenig. Arminia steigt sang- und klanglos in die 3. Liga ab, Paderborn belegt Abschlussrang zwölf.

SAISON 2013/2014
Freitag, 16. August 2013 (4. Spieltag): Arminia - SCP 3:3 (0:1). Nach einem Jahr ist der DSC zurück in der 2. Liga. 24 106 Zuschauer – Allzeitrekordbesuch für ein OWL-Derby – erleben eine rassige Partie. Mahir Saglik und Elias Kachunga bringen die Gäste 2:0 in Führung, Tim Jerat und Tom Schütz gleichen aus. Zehn Minuten vor dem Ende trifft Rick ten Voorde zur erneuten SCP-Führung. Doch kurz vor Schluss lässt Patrick Schönfeld mit dem Tor zum 3:3-Endstand die Alm beben.

Sonntag, 16. Februar 2014: SCP - Arminia 4:0 (1:0). Ein Klassenunterschied wird deutlich. Jens Wemmer trifft zum 1:0. Als Patrick Schönfeld kurz danach Rot sieht, ist schon alles entschieden. Alban Meha, Mario Vrancic und Christian Strohdiek sorgen für eine Gala vor den 15 000. Am Saisonende steht für den SCP der verdiente Erstligaaufstieg, Arminia muss in die Relegation gegen den Drittligadritten Darmstadt und verliert – Abstieg!

Die Gesamtbilanz aus sämtlichen 20 Punktspielen gegeneinander aus Paderborner Sicht lautet: 3 Siege, 4 Unentschieden, 14 Niederlagen; 20:44 Tore.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3471542?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F