>

Do., 09.03.2017

Mit dem Winterzugang ist bei Arminia wohl erst wieder im April zu rechnen. Muskelfaserriss: Brandy muss aussetzen

Sören Brandy fällt aus.

Sören Brandy fällt aus. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/dis). Arminia Bielefeld muss im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga mehrere Wochen auf Sören Brandy verzichten.

Der 31 Jahre alte Offensivspieler hat sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Brandy hatte deshalb schon das Spiel am vergangenen Sonntag gegen Erzgebirge Aue verpasst.

Nun steht er auch für die Partie am kommenden Sonntag beim 1. FC Nürnberg nicht zur Verfügung und dürfte auch für die darauffolgende Begegnung mit dem 1. FC Kaiserslautern (Freitag, 17. März) kein Thema sein.

Mit dem Comeback des Winterzugangs von Union Berlin ist damit erst nach der Länderspielpause zur Partie bei den Würzburger Kickers (Samstag, 1. April) zu rechnen.

Seit Brandy in Bielefeld ist, hat er immer wieder über muskuläre Probleme geklagt. Bei der aktuellen Verletzung handelt es sich nach Arminia-Angaben jedoch nicht über eine aufgebrochene, sondern eine neue Blessur.

Kommentare

Immer verletzt?!

Bei dem Spieler Brandy fallen einem nur die Worte von Giovanni Trapattoni ein:" Was erlauben sich Brandy, ist immer verletzt." Des weiteren wollen wir mal alle hoffen ,dass die Spieler am Sonntag nicht spielen "Wie eine Flasche leer" Diese Aussage trifft auch auf einige "Profis" von Arminia zu. Hier noch eine Aussage aus der Rede: Diese Spieler müssen am Sonntag alleine gewinnen, für die Fans. Ich habe fertig!!

Brandy der neue Kluge

Vielleicht findet S. Arabi noch Ersatz für Brandy.
Einen Exprofi ohne Vertag, der kriegt bei uns locker
einen Dreijahresvertrag und ein gutes Gehalt.
Der Verein muß doch kaputt zu kriegen sein.
Unglaublich, was hier abgeht und keiner stoppt
diese Person.

Merkwürdig finde ich, dass so verletzungsanfällige Spieler in diesem Alter einen Vertrag bis 2019 bekommen.

Was da wohl hinter steckt.

Hatten wir doch schon mal...

Vorab: dem Brandy wünsche ich baldige Genesung.

Davon abgesehen: neue Blessur hin oder her, das Verletzungsbild ist bei ihm ja nicht das erste Mal aufgetreten. Vielleicht sollte er den Rest der Saison abhaken und stattdessen mal eine ordentliche Ärzte- Tournee hinlegen im Interesse seiner eigenen Gesundheit.

Wer aber macht bei Arminia eigentlich die medizinischen Untersuchungen? Die gibt es doch hoffentlich, bevor Arabi einen Vertrag mit einem Spieler unterschreibt. Oder wird da die Katze im Sack gekauft? Wenn ich sehe, welche Verträge hier zum Teil schon abgeschlossen worden sind, würde mich das auch nicht mehr wundern.

4 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4691120?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F