>

Di., 14.03.2017

Rump betreut das Team am Freitag gegen Kaiserslautern Arminia entlässt Kramny

Und tschüss: Jürgen Kramny verlässt mit einem letzten Gruß um 13.44 Uhr das Arminia-Trainingsgelände an der Friedrich-Hagemann-Straße..

Und tschüss: Jürgen Kramny verlässt mit einem letzten Gruß um 13.44 Uhr das Arminia-Trainingsgelände an der Friedrich-Hagemann-Straße.. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/dis/tfs). Arminia Bielefeld hat sich von Trainer Jürgen Kramny getrennt. Einen entsprechenden Bericht bei  »Kicker.de« hat der Trainer persönlich – um 12.09 Uhr – gegenüber dem WESTFALEN-BLATT bestätigt. Auch Arminia hat sich inzwischen via Twitter geäußert: »Jürgen Kramny ist mit sofortiger Wirkung freigestellt.«  Die Entscheidung ist offenbar bei einer Sitzung der Gremien am späten Montagabend gefallen.

Um 13.44 Uhr verließ Kramny zum letzten Mal seinen Arbeitsplatz, das Trainingsgelände an der Friedrich-Hagemann-Straße. Der 45-Jährige hatte sich zuvor von seiner Mannschaft verabschiedet. »Ich glaube fest daran, dass Arminia den Klassenerhalt schafft, und wünsche der Mannschaft und dem Verein alles Gute«, sagte Kramny dem WESTFALEN-BLATT.

Kramny hatte den DSC am 15. November übernommen – als Nachfolger von Rüdiger Rehm, der Norbert Meier zu Saisonbeginn gefolgt war. In den zwölf Partien unter seiner Regie konnten nur drei Punktspiele gewonnen werden.

Zuletzt hatte sich die Mannschaft wiederholt desolat präsentiert. Arminia rangiert zehn Spiele vor dem Saisonende auf dem letzten Tabellenplatz.

Beim Spiel am Freitag, 18.30 Uhr, gegen den 1. FC Kaiserslautern wird laut Clubangaben erneut Co-Trainer Carsten Rump das Team betreuen. Wie es anschließend weitergeht ist noch nicht bekannt.

»Nach den Ergebnissen und Eindrücken der letzten Wochen, insbesondere nach den Auftritten im Heimspiel gegen Aue und in Nürnberg haben wir die Überzeugung verloren, in der bisherigen Konstellation unsere Ziele zu erreichen«, heißt es in einer Stellungnahme des DSC am Nachmittag von Samir Arabi, Geschäftsführer Sport.

Hartmut Ostrowski, Aufsichtsratsvorsitzender: »Der Aufsichtsrat ist nach intensiver Aufarbeitung der vergangenen Wochen einstimmig dem Vorschlag der Geschäftsführung gefolgt, mit einer neuen Konstellation im Trainerteam neue Reize für den verbleibenden Saisonverlauf zu setzen.«

Kommentare

Trainerentlassung

An alle Arminen Freunde !
Was hier zum Teil von sich gegeben wird, scheint mit Fussball-Verstand nichts mehr zu tun zu haben.
Andere Mechanismen sind doch im Grunde gar nicht möglich.
Eine Mannschaft kann ich doch nicht austauschen !!!
Das auch ein Arabi längst überfällig ist, bedarf keines Kommentars. Würde ich aber erst zum Saisonende
machen (schon wegen des Geldes).
Hier muss jetzt ein ganz heißer "Hund" her.
Und noch was:
endlich den Klos aus der Mannschaft nehmen. Das ganze System krankt an diesem Mann seit
Jahren.
Diese Tore schießen auch andere - ganz sicher !!!
Ich glaube auch, dass diese Mann mit dafür verantwortlich ist, dass in Bielefeld nichts mehr klappt.

Wer kommt jetzt??

Und wieder ist der Trainer das Bauernopfer!!! Herrn Kramny ist es nicht gelungen aus diesen "Individualisten " eine Mannschaft zu formen. Nach meiner Ansicht ist der größte Teil der Spieler, einfach überfordert zweite Liga über einen längeren Zeitraum zu spielen. Oder es ist Ihnen schlichtweg gleich, in welcher Liga sie spielen. Die größte Verantwortung für diesen Absturz des Vereins (Abstieg ins Ungewisse), trifft Herrn Arabi und allen anderen im Vorstand. Herr Arabi hat sich besonders in diesem Jahr, so viele Fehlgriffe erlaubt, dass ein Abstieg, wohl nach jetzigen Stand der Dinge, nicht mehr verhindert werden kann.!! Was danach kommt..... in Paderborn steht man vor der Pleite!!

und schon wieder ein Missverständnis

Wer jetzt glaubt mit C.Rump holen wir am Fr. einen Dreier gegen N. Meiers 1.FC Kaiserlautern, wird sich noch wundern. Es wird sich nichts ändern, dazu müsste unser Trainer den Mumm haben, zwei oder drei sogenannte Leistungsträger auf die Bank
setzen und das traut er sich nicht. Man sollte genau hinsehen, wer überhaupt noch willig ist für den
Klassenerhalt alles zu geben. Dazu gehörte am So. mit Sicherheit nicht F. Klos. Ich bin richtig gespannt
wer hier Trainer wird und sich diesen sportlichen Leiter antut.

Dilettanten

DAS wird nix bringen, absolut nichts.

Arabi muss auf jeden Fall weg, das ist das eigentliche Kernproblem - und mindestens die halbe sogenannte "Mannschaft" sollte suspendiert werden.
Jetzt kann man sich schon auf das erneute peinliche Possenspiel der Trainersuche einstellen.
Ein guter Trainer wird ohnehin nicht nach Bielefeld kommen: Nicht bei dieser Truppe, in dieser Situation, unter diesem Management, bei dem inzwischen schlechten Ruf des Vereins und bei dem verfügbaren Geld !
Da wird höchtens die dritte Reihe in Betracht kommen.
Und so einer soll alles retten, was hier runtergewirtschaftet wurde ?
WIe naiv kann man nur sein ?

Gurkentruppe

Diese "Gurkentruppe" hat nicht mal das Potential für den Tischkicker. Verantwortlich für die "Fehl"käufe: Arabi. Wie lange darf er noch das Geld verbrennen? Wenn jetzt auf wundersame Weise bessere Leistungen kommen sollten, kann das m.E. nur eins bedeuten: Anbieten für andere Vereine. Bitte, Arabi, nimm deinen Hut und lass ´nen anderen ran...

Ja klar...

... und der Sportdirektor, der dieses Trainertheater zu verantworten hat, ist immer noch im Amt? Diese Posse nach dem Rausschmiss von Rehm war erbärmlich, genau wie die Transfers diese Saison. Jetzt wird wieder nach gefühlten 3 1/2 Wochen irgendein Notnagel geholt und wieder wird es ein Flop.
Das Geld kann man sparen, mit Anstand absteigen und hoffentlich nächste Saison wieder angreifen.

Nur der Anfang

Was der Präsident gestern durch sein leutseliges Plaudern schon in Aussicht gestellt hat, ist nun also eingetreten. Selbst Trennungen müssen sich beim DSC also immer über Tage hinziehen. Und da Rump die Mannschaft am Freitag betreuen soll, hat man also keinen Plan B in der Hinterhand oder richtet sich - wie im November - auf länger anhaltende Verhandlungen ein.

Kramny muß im Grunde ja froh sein, steht nun nicht der dritte Abstieg binnen eines Jahres in seiner Vita. Ich bin gespannt, ob man seitens des DSC jetzt schon die Segel streicht und jemanden verpflichtet, der die Restsaison nur abwickelt. Oder ob es sich wirklich jemand antut, mit dieser Truppe plus Sportdirektor noch den wilden Ritt zum Klassenerhalt zu wagen.
Positiv verrückt wären eigentlich nur Middendorp, weil er Arminenherz hat und Rapolder, weil er dringend mal wieder ins Scheinwerferlicht der 2.Liga muß. Aber würden die sich wirklich von der sportlichen Geschäftsführung die Welt erklären lassen oder den Transfermarkt?
Manch einer, der "schöneren" Fußball verlangt hat von Meier, auch und gerade aus den Gremien, sollte am Freitag die Gelegenheit nutzen und beim Nobby Abbitte leisten. Er hat ja offenbar erkannt, was mit dem Kader machbar ist und was nicht. In Lautern läßt er übrigens keineswegs Mauerfußball spielen.

Mir wäre entschieden wohler, wenn die Entscheidungsträger des DSC demnächst wieder an der eigenen Playstation daddeln würden statt den Verein noch mehr vor die Wand zu fahren.

Armselig

Welcher Trainer hat wohl künftig noch Interesse, bei diesem Verein zu arbeiten?
Arminia sollte auch einmal an seinen Ruf denken, den man sich so langsam aber sicher kaputt macht.

16 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4702034?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F