>

So., 14.05.2017

Überragendes 6:0 gegen Braunschweig sichert Arminia das Finale um den Klassenerhalt bei Dynamo Dresden Erst die Gala, nun das Endspiel

Tom Schütz (links) und Julian Boerner jubeln.

Tom Schütz (links) und Julian Boerner jubeln. Foto: Thomas F. Starke

Von Sebastian Bauer

Bielefeld (WB). Was für ein Comeback im Abstiegskampf! Arminia Bielefeld hat Aufstiegsfavorit Eintracht Braunschweig am Sonntag mit 6:0 (2:0) von der Alm geschossen und sich damit das Endspiel um den Klassenerhalt am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) bei Dynamo Dresden gesichert. 

Durch den Sieg ist Arminia auf den 15. Tabellenplatz und damit über den Strich gesprungen. Damit hätten die Ostwestfalen den Klassenerhalt wieder in der eigenen Hand. Profitiert hat der DSC von der Heimniederlage von 1860 München (37 Punkte), die 1:2 gegen den VfL Bochum verloren haben und auf Rang 16 abgerutscht sind. Nach einem 0:1 gegen den SV Sandhausen sind die Würzburger Kickers Tabellen-17. (34).

Jeff Saibene traute zehn von elf Startspielern vom 1:1 in Bochum eine Woche zuvor zu, den bitter nötigen Impuls im Abstiegskampf zu setzen. Nur der gelbgesperrte Brian Behrendt fehlte. Für ihn spielte Stephan Salger in der Innenverteidigung. 

Angestacheltes Publikum

Diese Elf entfachten dann auch gleich eine Wucht, die Braunschweig zu beeindrucken schien. Denn der Aufstiegsfavorit kam zunächst gar nicht ins Spiel. Immer stand ihnen ein Armine auf den Füßen und unterband das Spiel der Eintracht damit weitestgehend. Angetrieben vom angestachelten Bielefelder Publikum wurde der DSC schnell für diesen Einsatz belohnt. Auf der rechten Seite dribbelte Keanu Staude in den Strafraum, wollte quer legen und traf dabei den Fuß von Braunschweigs Jan Hochscheidt, von wo der Ball unhaltbar ins Eintracht-Tor kullerte (13. Minute). Und Dampfmaschine Arminia rollte weiter auf das Tor der Niedersachsen zu. Dieser Druck führte zwar kaum zu Torchancen, machte den Braunschweigern das Leben aber sichtlich schwer. Nur bei Ecken kam die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht in die Nähe des Bielefelder Tores.

Standing Ovations

Besser machte es der DSC: 24. Minute, Ecke Schütz, Bogenlampe Hartherz, Kopfballvorlage Voglsammer in die Strafraummitte, Börner-Schuss aus neun Metern, 2:0. 

Überraschend: Der Favorit aus Braunschweig kam in der ersten Halbzeit nicht zu einer klaren Torchance. Dafür hätten die Arminen durch Reinhold Yabo kurz vor der Pause sogar noch auf 3:0 erhöhen können. Doch dem Angreifer versprang der Ball sieben Meter vor dem Tor (44.). Als Schiedsrichter Deniz Aytekin den ersten Durchgang kurz darauf abpfiff hielt es keinen DSC-Fan mehr auf dem Sitz. Mit Standing Ovations verabschiedeten die Zuschauer die Mannschaft in die Kabine.

Die erste schlechte Nachricht des Tages ereilte die Arminen kurz nach Wiederbeginn. Nach einem Zweikampf sah der am Sonntag überragende Florian Dick seine fünfte Gelbe Karte der Saison und wird damit beim Endspiel bei Dynamo Dresden am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) gesperrt fehlen.

Brauschweig stand neben sich

Ansonsten blieb auf dem Platz alles beim Alten: Der DSC, der Abstiegskandidat, machte das Spiel. Die Eintracht, der Aufstiegsfavorit, nahm so gut wie nicht am Spiel teil. Deshalb sollte es auch noch dicker kommen für die Gäste. Eine scharfe Hereingabe von Christoph Hemlein verwandelte Reinhold Yabo sehenswert zum 3:0 (65.). Zwei Minuten später war erneut Yabo zur Stelle, dieses mal aus kurzer Distanz per Kopf - 4:0 (67.). Braunschweig stand nun absolut neben sich. Und der DSC lief weiter heiß. Keanu Staude erhöhte auf 5:0 (71.), Yabo legte das 6:0 nach (76.). 

Statistik

Bielefeld: Hesl - Dick, Börner, Salger, Hartherz - Hemlein (72. Görlitz), Schütz, Prietl, Staude - Yabo (79. Ulm), Voglsammer (75. Klos)

Braunschweig: Fejzic - Kijewski, Decarli, Valsvik, Reichel  - Boland (46. Moll) - Omladic, Hochscheidt - Hernandez (46. Biada) -Kumbela,  Nyman (78. Schulze)

Schiedsrichter: Aytekin (Oberasbach)

Zuschauer: 24.138

Tore: 1:0 Hochscheidt (13., Eigentor), 2:0 Börner (24.), 3:0 Yabo (65.), 4:0 Yabo (67.), 5:0 Staude (71.), 6:0 Yabo (76.)

Gelbe Karten: Dick (5) / Boland (4), Decarli (6)

Kommentare

Dem Exfan widersprechen

Rump hat großen Anteil am Erfolg.
Zwei Personalien ist aber der Cheftrainer angegangen . Es war Florian Dick und Fabian Klos . Da hat sich vorher niemand rangetraut . Hatte in meinen früheren Kommentaren immer Florian Dick gefordert besonders am 12 .2 .2017. Heute spielt die Mannschaft in der Defensivformation.
Hatte auch immer von negativen Kräften in der Mannschaft geschrieben .am 2. 4..2017 wurde ich namentlich .
Die Umbesetzung im Angriff brachte den Erfolg . Es wird wieder Fußball gespielt . Nicht mehr hoch und weit nach Vorn.
Mit flach in den Fuß gespielten Pässen ist viel mehr Dynamik im Angriffsspiel .
Gegen Fürth wurde wieder hoch und weit gespielt, es kam aber kein zählbarer Erfolg dabei raus .

In Dresden kommt mit gesunder Körpersprache ein Sieg . Wie schon oft von mir erwähnt , die Mannschaft hat die Qualität gegen jeden Gegner der Liga zu bestehen .Wenn sie will !
Wünsche viel Glück dabei .

Rump der Retter

Nur tragisch an diesem ist, das der Saibene jetzt als der große Zampano gefeiert wird, obwohl er nichts damit zu tun hat, außer das er auf der Bank sitzt. Das Rump der Mann hinter dem Erfolg ist, davon könnte sich jeder bei der Kabinenrede überzeugen. Leider wurde der Film auf YouTube schnell wieder gelöscht. Schade das der Saibene nicht den Charakter hat und schnell wieder verschwindet und den Arabi mitnimmt, damit der, der die Arbeit macht auch die Lorbeeren erntet

Bin begeistert!

Großartiger Auftritt gegen allerdings auch völlig indisponierte Gegner. Habe beide Mannschaften gegenüber ihren letzten Spielen nicht wiedererkannt.
Jetzt nur konzentriert an die Aufgabe in Dresden rangehen ungeachtet des lauten "Drumherum", das in DD schon begonnen zu haben scheint.

TOP

Ganz starke Leistung, eingeleitet durch ein Eigentor!!!
Der Dank muss diese Woche auch nach Bochum gehen, ohne dessen Auswärtssieg (als Widergutmachung für die Vorwoche) würde es jetzt nicht so gut aussehen.
Braunschweig möchte sich anscheinend umbedingt mit dem HSV messen, viel Spaß dabei!
Sieg in Dresden wird hart, ist aber machbar, für Dresden eh nur noch ein Trainingsspiel....
Ich hoffe der DSC hat aus dieser verkorksten Saison gelernt und tut uns in der Zukunft so etwas nicht mehr an, in der 2.Liga versteht sich... :-)))

Sieht gut aus

Teil 1 ist erledigt. Ein starker Auftitt, alles passte zusammen. Mit einer tollen Torausbeute.
Ich denke die Relegation sollte schon jetzt sicher sein. In Dresden wird es sehr schwer 3 Punkte mitzunehmen. Aber egal in der Verfassung bleiben wir auf jeden Fall drin. Entweder direkt oder über die Relegation. Ich bin echt glücklich. Tolles Spiel Jungs.

Ganz ganz wichtiger Sieg

Hatte den Sieg in meinen Kommentaren vom 10 + 12 .5.2017 vorausgesehen.
Die Mannschaft wollte zu 100% von der ersten Minute an . Yabo hat vollkommen Recht . Bei zuviel Druck kommt es zu Blockaden . Es war schön bei Braunschweig zu sehen . Der Kopf zog die Leistung runter .

Jetzt zu den Schwarzmalern , wenn die Mannschaft und Manager von Woche zu Woche zerrissen wird , hilft es
zum erreichen des Minimalziels Relegation sehr wenig . Kritik üben OK ,aber Objektiv .

Seit dem Kaiserlauternspiel war die Mannschaft in der Spur . Würzburg ausgenommen.( da wirkten noch negative Kräfte mit , die der Trainer schnell ausgemerzt hat )
Wir waren in der letzten Phase der Saison Würzburg überlegen .
Der Relegationsrang müsste zu 99,9 % erreicht werden ( mein immer gewünschtes Minimalziel )
Bei 100 % Körpersprache kann auch in Dresden ein 3er kommen .
Ihr schafft das !

Kommt es zur Relegation sind wir mit richtiger Einstellung auch stärker als Regensburg oder Magdeburg.
Nur nicht mit Arroganz in solche Spiele gehen .

6 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4833623?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F