>

Di., 30.05.2017

Klos-Berater kündigt zeitnahes Gespräch an: »Ausgeschlossen ist nichts« Geht der Arminia-Kapitän von Bord?

In sieben von neun Spielen unter Jeff Saibene saß Fabian Klos (rechts, neben Wolfgang Hesl) beim Anpfiff nur auf der Bank.

In sieben von neun Spielen unter Jeff Saibene saß Fabian Klos (rechts, neben Wolfgang Hesl) beim Anpfiff nur auf der Bank. Foto: Starke

Von Jens Brinkmeier

Bielefeld (WB). Erfüllt Fabian Klos (29) seinen bis 2019 laufenden Vertrag bei Arminia Bielefeld oder nicht? Unter Trainer Jeff Saibene, der Mitte März zum DSC kam und den Klub zum Klassenerhalt in der 2. Liga führte, war der Kapitän meist nur Joker. »Zeitnah« werde es nun ein Gespräch mit Arminia geben, »um zu hören, wie die Planungen sind«, sagte Klos-Berater Kai Michalke im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT.

»Kein Spieler ist zufrieden, wenn er nur auf der Bank sitzt. Und dass Fabi auch nicht damit zufrieden ist, ist normal. Für ihn kam das überraschend. Aber er hat persönliche Eitelkeiten zurückgenommen und gezeigt, was er für ein Teamplayer ist. Ihm war total wichtig, dass der Klassenerhalt direkt geklappt hat, und er hat sich unheimlich darüber gefreut. Er hat dem Verein bis heute viel gegeben und identifiziert sich zu 100 Prozent mit Arminia«, führte Michalke aus. Dennoch betonte der Berater: »Ausgeschlossen ist nichts.«

Das heißt: Sollte in den Gesprächen durchklingen, dass Klos auch in der kommenden Saison nur als Joker eingeplant ist, wäre ein Wechsel durchaus möglich. »Fabi hat einen Vertrag bis 2019, und über einen Wechsel entscheidet ein Spieler nicht immer alleine. Da gehören zwei Parteien dazu, oder auch drei. Fußball ist nicht immer ein Wunschkonzert«, sagte Michalke.

Fast nie mit Yabo auf dem Platz

Der 41-jährige frühere Bundesligaprofi verweist darauf, dass sein Klient in der abgelaufenen Spielzeit mit 13 Toren einen großen Anteil am Klassenerhalt hatte. Der Erfolgsgarant in den letzten Saisonspielen sei Reinhold Yabo gewesen. »Aber wie oft standen Yabo und Fabi zusammen auf dem Platz? Fast nie. Er konnte also nicht profitieren. Und früher war es doch meist so, dass Fabi aus keiner Chance ein Tor machen musste«, so Michalke, der sicher ist: »Das offensive Spiel unter Jeff Saibene käme ihm zugute.«

Jeff Saibene soll indes in Kürze einen neuen Vertrag beim DSC unterschreiben. Am Sonntag war der 48-Jährige bei seinem Ex-Klub FC Thun verabschiedet worden.

Mehr lesen Sie am Dienstag, 30. Mai, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Es geht auch ohne Klos

Wenn die letzte Saison akribisch aufgearbeitet worden, hätte Arabi jetzt Uraub. Ist es aber nicht und
Saibene möchte nur mit ihm weitermachen und das ist jetzt Fakt. Dann wollen wir alle einmal
hoffen, das die Zusammenarbeit nicht so endet wie die mit Stefan Krämer. Bei Fabian Klos gibt es zwei
Lager, die eine möchte in halten und ich meine man sollte die letzte Chance nutzen um ihn zu
verkaufen. Die letzten Spiele haben deutlich gezeigt, das es ohne ihn fußballerisch deutlich besser läuft. Er ist jetzt bald 30 J. und wird nicht mehr
besser und schneller. Ich wünsche ihm alles Gute
bei seinem neuen Verein, glaube aber nicht an einen Wechsel. Die erforderliche Ablöse zählt kein
Zweitligaverein, leider. So und nun warten wir mal ab was passiert. Nur nicht Ortega

Aussortierung

Die abgelaufene Saison muss akribisch aufgearbeitet werden .
Warum ging in den ersten 10 Spielen unter Rehm nichts ?
Warum ging in den Rumpspielen ein Ruck durch die Mannschaft ?
Warum flachte es unter Krammny wieder ab ?
Ohne Trainerentlassung wäre der Abstieg mit Krammny gekommen .
Das schlechte Würzburgspiel hatte ich in meinem Kommentar vom 21.03 .2017 vorher gesehen .
Wollten gewisse Kräfte den Abstieg ?
Für die 3 Liga reicht die Klasse gewisser Spieler . Da ist man der grosse Star .
Nur die 3 Liga ist nicht finanzierbar .
Das Auespiel mit 1,5 Eigentoren bestätigt mich in meiner Annahme .

Die Sportliche Führung muss jetzt die Weichen für die Zukunft des Vereins stellen .
Geht man mit dem selben Kader in die neue Saison, steht der neue Trainer spätestens im November am Pranger .
Einigen Kommentatoren ist noch garnicht bewusst ,an welchem dünnen Faden die Existenz des Vereins hing . Sentimentalitäten haben im Profifussball nichts zu suchen . Wir sprechen über die 2. Bundesliga nicht über die 2. Kreisklasse .

Klos muss bleiben!!!

Für mich völlig unverständlich das hier einige Klos loswerden wollen.
Er schießt seit jahren die meisten Tore, ist ganz stark in der defensive und verliert kaum einen Zweikampf!!!

Fabian Klos

Jabo ist weg.
Das muss Klos auf jeden Fall bleiben.
Eine Saison ist echt lang, mit vielen Ausfällen und Verletzten.
Klos als Torgarant ist unverzichtbar.
Was haben wir von einigen 100000 Euro Ablöse?
NIX

Schade wenn er geht

Geht Klos, geht einer mit schwarz-weiß-blauen Herzen. War nicht immer alles Gold, was er auf den Platz gemacht hat (was da angeblich hinter den Kulissen an Einfluss war oder ist, entzieht sich meiner Kenntnis und kann bzw. will ich deswegen nicht beurteilen), aber er hat alle Rollen, die man ihm angediehen hat, zumeist mit Erfolg ausgefüllt. Die Welt und auch Arminia gehen nicht unter, wenn Klos woanders hingeht, aber ich glaube er ist noch sehr wertvoll, sowohl menschlich als auch sportlich. Ggf. in einer veränderten Rolle, aber das müssen die handelnden Personen mit ihm klären. Ich würde mich freuen, wenn er ein Teil des DSC bleibt.

Charakterliche Einstellung

Was ich in vielen Kommentaren im letzten halben Jahr kritisiert hatte in Richtung Klos , hat sich immer bewahrheitet . Besonders nach dem Würzburgspiel . ,,Der große Störfaktor ist ein großer Führungsspieler mit vielen Toren und er hat noch 4 Spieler im Schlepptau .''
Klos hat über Jahre seine Tore gemacht ,das ist auch anzuerkennen . Nur seine Einstellung auf dem Platz und neben dem Platz passt garnicht . Er legt sich mit Balljungen , Linienrichter .Schiedsrichter ,jegliche Gegenspieler undMitspieler an. Man sieht es schön an seiner Kartenausbeute . In mancher Saison sind 2 glatt rote und 10 gelbe Karten dabei rausgekommen.
Das Spiel war über Jahre auf ihn zugeschnitten . Hoch und weit unkontrolliert nach vorn .
Vom Gegner schnell auszurechnen . In der 3 Liga war das Ok nur für die 2 Liga ist das zu wenig .
Läuferisch viel zu schwach . Defensivverhalten bei Standarts ungenügend .
Trainingseinstellung lustlos bockig .
Wer macht Neuzugänge zu Fehleinkäufen des Sportlichen Leiters in dem man sie schlecht oder garnicht in den Mannschaftskreis aufnimmt ?
Kabineninterna die zur Nichtberücksichtung von Reinholde Yobo endete ,grenzt schon an Mobbing .
Ohne Klos und mit Rückendeckung vom neuen Trainer blühte Yabo richtig auf . Er war in der Endphase der Garant für den Erfolg .
Unter Rehm wollte man nicht ,unter Krammny auch nicht . Hätte Saibene nach den Würzburgspiel nicht reagiert
wäre er der Nächste in der Kritik des Spielführers gewesen .
In seinen Jokeranwesenheitszeiten ( von Einsatz kann man nicht sprechen) kam so gut wie garnichts . Ein U 23 oder U 19 Stürmer hätte nochmal alles gegeben .
Charakterlich einfach fehl am Platz .

Zur Torwartfrage . Wenn Ortega zurück kommt , verbessert man sich doch nicht zu Wolfgang Hesl . Da ist Hesl noch stabiler . Warum gibt man der Jugend in Form von Nicolai Rehnen keine Chance ?
Wenn die Nachwuchsabteilung keine Spieler mit höherem Niveau hervorbringt , sollte man den Aufwand nicht betreiben . Dann kann die U19 auch Bzirksliga spielen .
In Zeiten von Geldknappheit muss auf eigene Talente bzw. Talente aus Regionalligen gesetzt werden .

Eins nach dem Anderen ...

Zunächst muss ein Trainer verpflichtet werden. Wenn Arabi es schafft Jeff zu verpflichten, hat er einen guten Job gemacht.
Wenn der Trainer dann klar ist, muss über die Ausrichtung der Mannschaft entschieden werden. Klos passt nicht in ein System welches hoch verteidigt und schnelle, bewegliche und ballsicher Spieler benötigt.
Also wenn Jeff bleibt, lieber Klos abgeben und noch eine Ablöse kassieren. Er würde gut in die 2. Englische Liga passen.

Die traurige Lage bei Arminia

Das Problem ist nicht die Leistung von Fabian Klos die ist ohne jeden Zweifel gut! Ein großes Problem ist sein Ausstrahlung innerhalb der Mannschaft. Glaube das er bei vielen Dingen innerhalb des Vereins massgeblich mitmischt, auch bei der Trainersuche. Für mich merkwürdig das trotz seiner guten Leistungen kein Verein ihn abwerben wollte! DAS hat doch Gründe! Wenn Saibene nicht will dann ist Arabi hoffentlich so schlau und schaut sich nach Alternativen um zb: den Attala aus Lotte. Es ist aber zu Befürchten das auch dies nicht geschieht. Auch aussergewöhnlich finde ich die Spar Androhung von Laufer und Meinke das riecht ja schon nach Ausrede warum die Verhandlungen mit Saibene wahrscheinlich scheitern werden. Die Aussendarstellung ist wiedermal Amateurhaft . So sind wir für die kommende Saison schon der erste Absteiger!

14 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4889997?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F