>

Fr., 16.06.2017

Arminias Mittelfeldspieler Dennis Mast schließt sich dem Drittligisten Würzburger Kickers an Dennis Mast wechselt nach Würzburg

Dennis Mast im Einsatz: 2015 bei einem Spiel in der Oberliga gegen den ASC Dortmund.

Dennis Mast im Einsatz: 2015 bei einem Spiel in der Oberliga gegen den ASC Dortmund. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB). Dennis Mast wechselt nach Würzburg. Das hat der DSC am Freitagabend mitgeteilt. Der Mittelfeldspieler hatte seit 2014 im Arminen-Trikot gespielt.

Er kam vom Karlsruher SC zum DSC und absolvierte für Arminias Profis 35 Drittliga-Spiele (5 Tore & 4 Vorlagen), neun Zweitliga-Spiele sowie sechs Spiele im DFB-Pokal (1 Vorlage).

In der vergangenen Saison war Mast als Leihspieler für den Drittligisten Chemnitzer FC im Einsatz, nun wechselt er fest nach Würzburg.

Über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Kommentare

Jetzt sind schon drei von der Gehaltsliste

Es wird sicher eine sehr geringe Ablöse für Mast
gegeben haben. Schließlich muss unser S. A.
das Geld wieder reinholen, was die Trainer und
seine Fehleinkäufe gekostet haben. Was mich
wundert, das Gerry Weber & Co immer wieder
bereit sind, diesen Mann zu unterstützen. Das sind doch intelligente Geschäftsleute, die müssen doch
merken, das er keine 2. Liga kann. Ich befürchte
Arminia kann sich seinen Rauswurf nicht leisten.

Ruhe bewahren

Danke an bleifrei und Scheinheiliger für die guten, differenzierten Beiträge.
Mehr gibt's nicht zu sagen.
Außer: Einfach mal durchatmen und nicht immer alles gleich negativ bewerten!
Arminia wuppt das schon, bin zuversichtlich. Vor 4, 5 Wochen waren wir fast weg vom Fenster!
Denkt mal drüber nach...

Dem Dennis alles Gute, er und sein Berater haben offenbar eingesehen, daß er ein Drittligaspieler ist. Das ist nicht ehrenrührig, aber für ihn halt Ende der Fahnenstange oder des -mastes.
Für Arminia ist es besser, als wenn er hier wieder in der Oberliga seine Lustlosigkeit demonstriert. Chemnitz, so liest man dort, hatte sich ihn nicht mehr leisten können. Mit manchen Anhängern war er dort anscheinend auch über Kreuz... Würzburg ist da schon 'ne gute Wahl.

Ich denke, wir werden in den nächsten Wochen mal wieder die Geschichte vom überhitzten Transfermarkt hören. Routiniert vorgetragen vom Geschäftfsführer Sport. - Vielleicht kann man ja die Zeit bis dahin mal mit einer vernünftigen Aufarbeitung der alten Saison verbringen? Dazu habe ich noch gar nichts gehört...

Also, wenn man mal die Meldungen der letzten Tage aus diversen Medien zusammen betrachtet, dann ist zwar durch teilweise etwas einseitige Recherche (im Blatt mit den zwei Buchstaben: Zitat eines Spielerbeitrages) ein Bild entstanden, dass die Arminenverantwortlichen sprunghaft und unverlässlich seien.
Wenn ich aber die Würzburger Aussage lese, dass man glücklich sei, dass ein Spieler wie Mast trotz großem Bewerberkreis aus 2. und 3. Liga nach Würzburg geholt werden konnte, dann kann man doch genau so annehmen, dass es dank noch laufendem Vertrag und einem geschätzten Marktwert von ca. 350.000 Euro (transfermarkt.de) noch ein erkläckliches Sümmchen in die DSC-Kasse gespült hat.
Dass sich die Aussagen scheinbar widersprechen ("Saibene will den Spieler erst einmal im Training sehen" und Spieleraussage) kann ja auch daran liegen, dass sich im Verhandlungspoker eine finanziell sehr interessante Lösung entwickelt hat. Dann wäre der Club selten dämlich diese Chance nicht zu nutzen und Geld zu verdienen, um das Budget für Neuverpflichtungen zu schaffen. Und mal ehrlich: wäre Mast der Heilsbringer gewesen? Seine Leistungen in der Aufstiegssaison war gut, in der 2. LIga habe ich nur regelmäßiges Festrennen und schlampige Abwehrarbeit gesehen. Richtig durchgestartet ist er letzte Saison auch nicht. Also DIESER Transfer macht für mich durchaus Sinn. Wenn denn das obige nahe an der Wahrheit sein sollte ...

Transfers

Verstehe die ganze Aufregung nicht. Der Transfermarkt ist überhitzt da werden Summen für 18 jährige aufgerufen, da fehlen einem die Worte. Arminia ist klamm bei Kasse (chronisch) . Was erwarten die Leute, dass in den ersten 3 Wochen nach Öffnung des Transfersfenster Bielefeld den Kader komplett hat. Immer diese Verurteilung von Hr. Arabi keiner weiß doch wirklich was hinter den Kulissen passiert die Zeiten das die Spieler Schlange standen bei Arminia ist vorbei (falls es die überhaupt mal gegeben hat). Andere Vereine können deutlich mehr Gehalt zahlen und da geht es doch drum als Spieler. Warum überlegt sonst der Torschützenkönig der letzten Saison nach China zu gehen mit Sicherheit nicht um dort auf hohem Niveau zu spielen. Also abwarten glaube schon das die Verantwortlichen wissen was sie tun können mit den vorhandenen Mitteln. Glaube sonst würde ein Herr Weber und Friends auch nicht noch mehr Geld rein pumpen wenn in der Führungsetage nur "Flachpfeifen" sitzen würden.

Gut so!

Ich wünsche Dennis alles erdenkliche Gute. In der dritten Liga ist er meiner Meinung nach am besten aufgehoben. In der zweiten fehlte es ihm an dem nötigen konstanten Biss.

Das Arminia zuerst die Abgänge realisiert, ist doch normal. Erst danach weiß man, wieviel Geld man für Neuzugänge zur Verfügung hat. Dabei finde ich es sehr beruhigend, dass man nunmehr gezwungen ist, die Mannschaft zu verkleinern. Seit der Saison 2003/2004 hatte man keine vernünftige Kadergröße mehr. 2004 spielte man übrigens in der 1. Liga. ;-)

Nur mit kleinen schlagkräftigen Kadergrößen kann man Spieler verbessern und Transfererlöse erwirtschaften. Schade, dass dafür erst ein Beinahebankrott herhalten muss, damit die sportlich Verantwortlichen des Vereins gezwungenermaßen das umsetzen müssen. So wird das vielleicht einmal etwas mit meinen Vorbildern Mainz und vorl allem Freiburg. Ein besser gemachter Spieler ersetzt zwei Neuverpflichtungen und wir haben auf der Tribünde nebenbei auch noch mehr Platz für zahlende Zuschauer!

Interessant

Man muss sich schon wundern. Da liest man vor wenigen Tagen, Dennis Mast komme zurück, weil sich Saibene im Trainiung ein Bild von ihm machen möchte und nun wechselt er nach Würzburg. Ein seltsames Vorgehen. Man könnte fast glauben, Mast hätte sich geweigert, zurück nach Bielefeld zu kommen. Wundern täte es nicht. Genauso wenig wie die Tatsache, dass erst eine Neuverpflichtung erfolgt ist. Erinnert mich stark an die letzte Saison. Als es dann Neuverpflichtungen gab, waren es allesamt Fehlkäufe. Nun ja, über die Qualität des GF Sport ist genügend geschrieben worden. Wo nichts ist, kann vermutlich auch nicht viel kommen.

Kommt Zeit, kommt Rat...

Mast ist ein Spieler der sich bisher nur in der 3. Liga durchsetzten konnte. Daher ist der Wechsel absolut nachvollziehbar. Der Kader muss auch wegen der Finanzen reduziert werden. Warum soll man da einen Mast halten? Der Verein muss irgendwann auch wieder ohne Herrn Weber eine Lizenz bekommen können.
Jeff weiß wen er von den vorhandenen Spielern braucht um sein Spiel umzusetzen. Am Ende werden dann auch noch ein paar neue Spieler kommen. Hoffendlich Talente und keine halbgaren Altstars. Die nächste Saison kann nur besser werden. Die Zeit mit Saibene und Rump ist bislang die erfolgreichste seid Jahren. Warum soll sich denn daran etwas ändern?

10 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4933863?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F