>

Do., 06.07.2017

Trainingslager, Tag 2: Sport-Geschäftsführer Samir Arabi im Interview Arabi: »Von Qualitätsgewinn überzeugt« - DSC plant nicht mehr mit Ulm

Trainer Jeff Saibene (links) und Sportchef Samir Arabi (Zweiter von rechts) im Gespräch.

Trainer Jeff Saibene (links) und Sportchef Samir Arabi (Zweiter von rechts) im Gespräch. Foto: Thomas F. Starke

Zell am See-Kaprun (WB/dis). Arminia Bielefeld startet in den zweiten Trainingslager-Tag. Am Rande des Trainings nahm sich Sportgeschäftsführer Samir Arabi Zeit, für ein Videointerview mit dem WESTFALEN-BLATT.

Darin spricht er über den personellen Umbruch im Kader, eine offensivere Spielweise sowie weitere potenzielle Neuzugänge.

An diesem Donnerstag lässt Coach Jeff Saibene zweimal trainieren,  nachdem am ersten Trainingslagertag nur eine Einheit auf dem Programm stand.

Verlässt Ulm den DSC?

Die Wege von David Ulm und Arminia Bielefeld könnten sich in Kürze trennen. Arabi sagte im Interview mit dem Kicker Sportmagazin, der Verein habe dem 33-Jährigen »offen und ehrlich mitgeteilt, dass seine Chancen auf Einsätze bei uns sehr gering sind«.

Gerade in der Offensive haben die Arminen einige Alternativen: Andraz Sporar wurde ebenso verpflichtet wie Nils Quaschner. Fabian Klos, Andreas Voglsammer und Sören Brandy sind noch da, genauso wie für die Außenpositionen Patrick Weihrauch, Keanu Staude, Christoph Hemlein und Leandro Putaro.

Görlitz hält sich in Lotte fit

Derweil hält sich Michael Görlitz, dessen Vertrag bei Arminia am 30. Juni auslief und nicht verlängert wurde, beim Drittligisten Sportfreunde Lotte fit. Am Mittwoch spielte der 30-Jährige 45 Minuten im Test gegen den Regionalligisten SV Rödinghausen (2:1) mit.

Danach sagte Lottes Trainer Ismail Atalan laut Westline.de über Görlitz: »Er hält sich erst einmal hier nur fit, denn wie sollen wir ihn bezahlen? Aber vielleicht ergibt sich in ein paar Wochen die Möglichkeit...« Görlitz dürfte zunächst versuchen, erneut bei einem Zweitligisten unterzukommen.

Bereits 8000 Dauerkarten verkauft

Für die kommende Zweitliga-Saison vermeldete der DSC am Donnerstagnachmittag, dass bisher bereits 8000 Dauerkarten verkauft worden seien.

Schuppan geht nach Würzburg

Sebastian Schuppan, dessen Vertrag beim DSC am 30. Juni nach drei Jahren ausgelaufen war, hat einen neuen Verein gefunden. Der Linksverteidiger schließt sich dem Drittligisten Würzburger Kickers an. Der 30-Jährige war 2014 aus Dresden nach Bielefeld gekommen und absolvierte 104 Spiele (elf Tore, elf Vorlagen) für Arminia.

Kommentare

Das zeigt mal wieder die Kompetenz von S. Arabi. Füchterlich!!!!!!

Keine überraschung

David Ulm ist einer der absoluten Sympathieträger im Team des DSC. Ein toller Typ, der von vielen Fans "geliebt" wird. Zweitligatauglich ist er allerdings inzwischen nicht mehr und daher war ich auch total überrascht, dass er nochmals einen Vertrag erhalten hatte. Ich wünsche David Ulm noch viele Jahre als Fußballprofi und vermutlich wird er auch in der 3.Liga einen Verein finden, aber Arminia ist hoch verschuldet und kann daher keine Spieler beschäftigen und bezahlen, die nicht mehr für den Einsatz geeignet sind. Die Rahmenbedingungen im Fußballgeschäft sind eben rau. Das nimmt ein Profi in Kauf und das bekommt er sehr gut bezahlt.

Die feine Art?

Erst wird Ulm mit ins Trainingslager genommen, um dann nach zwei Tagen zu sagen, wir planen nicht mehr mit ihm?!

Konsequent

Das Management und der Trainer beweisen bei den Abgängen die notwendige Konsequenz. Wer nicht den Ansprüchen genügt muss gehen. Es ist auch fair, dies dem Spieler mitzuteilen. Bundesligaspieler sind keine normalen Arbeitnehmer. Sie tingeln von einem gut bezahlten Zeitvertrag zum nächsten. Ab einem gewissen Alter geht es dann auch mal eine Klasse zurück. Da sollten wir erst mal kein großes Mitleid entwickeln. Arminia braucht ein starkes Team, damit der Erfolg kommt. Dauerbankdrücker kosten viel Geld und vergiften auch häufig mit ihrer Unzufriedenheit die Stimmung.
Ob die Neuzugänge auch so passend sind, wird man später beurteilen müssen. Ich vertraue den Gremien.

Ulm

Alternative zu Ulm ? Ich hoffe doch, er hat schon letzte Saison kaum noch gespielt- für mich klar zweitligauntauglich - verstehe nicht, warum man ihn nochmal eingesetzt und den Vertrag somit verlängert hat - vermutlich aus reiner Sympathie - anders nicht erklärbar - und nun auf die uncharmante Art (typisch Herr Arabi) stillos entsorgt ... das gönne ich ihm nicht - denn er hat sich immer zerrissen - reicht aber leider nicht und wir wollen uns doch (hoffentlich) nach positiv weiterentwickeln - alle aussortierten Spieler waren fällig , ohne wenn + aber .....

ULM

Ob die genannten wirklich Alternativen zu Ulm sind? Warum behält man ihn nicht noch bis zur Winterpause?
Dann sind alle schlauer....

6 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4987780?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F