>

Fr., 21.07.2017

Die Bielefelder zeigen im vorletzten Test nur eine durchschnittliche Leistung Arminia verliert 1:3 gegen Norwich City

Arminia Bielefeld im Test gegen Norwich City: Tom Schütz (links) wird hier von Alexander Tettey attackiert.

Arminia Bielefeld im Test gegen Norwich City: Tom Schütz (links) wird hier von Alexander Tettey attackiert. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/jmg).  Eine bestenfalls durchschnittliche Vorstellung hat Arminia Bielefeld am Freitagabend gegen Norwich City abgeliefert. 1:3 (1:2) verliert der DSC in seinem vorletzten Testspiel vor dem Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga.

Etwa 4200 Zuschauer sitzen beim Test gegen den englischen Championschip-Teilnehmer (2. Liga) auf den Rängen. Die Mannschaft von DSC-Trainer Jeff Saibene startet besser ins Spiel. Allerdings dauert es eine Weile, bis Fabian Klos (19.) und Christoph Hemlein das erste Mal Gefahr erzeugen: Der neue Vize-Kapitän spielt steil und Hemlein kommt ins Eins-gegen-Eins. Doch er legt vorbei. Zehn Minuten später ist es Hemlein, der Klos mit einer Flanke bedienen will. Aber der kommt nicht dran.

Börner wird hart angegangen, kein Pfiff

In der 37. Minute gehen dann die Gäste in Führung: Neu-Kapitän Julian Börner wird hart von Cameron Jerome angegangen und bleibt liegen. Aber Schiedsrichter Markus Wollenweber pfeift nicht. Jerome nimmt den Ball mit, legt quer auf Steven Naismith, der links zum 1:0 einschiebt.

Aber Arminia antwortet gut: Andreas Voglsammer (39.) wird stark von Klos bedient und lässt an der Strafraumkante seinen Bewacher stehen. Trockener Schuss vorbei an NFC-Keeper Angus Gunn ins Tor – 1:1! Kurz danach (41.) versucht es Klos selbst aus der zweiten Reihe, doch der Versuch geht rechts am Winkel vorbei.

Kurz vor der Pause (45.) dann ein ärgerliches Foul von Florian Hartherz im eigenen Strafraum. Den fälligen Strafstoß setzt Jerome links unten zum 1:2 in den Kasten von Stefan Ortega Moreno.

Norwich kommt besser aus der Pause

Die Engländer kommen besser aus der Pause. Der starke Josh Murphy über links sorgt immer wieder für Gefahr, auch Steven Naismith – schottischer Nationalspieler – probiert es ebenfalls mehrfach. Doch wirklich gute Torchancen sind Mangelware. »Wir haben in der zweiten Halbzeit den Faden verloren«, weiß auch DSC-Trainer Jeff Saibene nach Abpfiff.

In der 66. Minute leistet sich Patrick Weihrauch einen dicken Fehlpass, aber Ortega Moreno spitzelt den Versuch von Jerome an den Pfosten. Viele Wechsel auf beiden Seiten hemmen anschließend den Spielfluss.

Kurz vor Schluss machen die Gäste dann doch noch das mehr oder weniger verdiente 1:3 (86.): Nelson Oliveira lässt die Defensive aussteigen und schießt ein, keine Chance für Ortega Moreno.

»Das war ein absoluter Dämpfer zur richtigen Zeit«, sagte Jeff Saibene über den Test gegen die sogenannten »Kanarienvögel«, deren Coach Daniel Farke übrigens mal ein Praktikum beim DSC gemacht hat. »Bis zum Start gegen Regensburg ist noch gut zu tun«, so Saibene.

Der nächste Test kommt am Dienstag

 Der nächste Test steht für den DSC am kommenden Dienstag an. Dann geht’s gegen Aston Villa im Gütersloher Heidewald.

Nach dem Spiel gegen Norwich gab’s für die Arminia-Fans dann noch das versprochene Freibier aus Stuttgart:  Ein Dank für die Schützenhilfe in der vergangenen Saison.

Arminia Bielefeld: Ortega Moreno - Dick (60. Teixeira), Börner (80. Weigelt), Salger (60. Behrendt), Hartherz (80. Cingöz) - Hemlein (60. Weihrauch), Prietl (80. Ulm), Schütz (60. Kerschbaumer), Staude (60. Putaro) - Klos (60. Sporar), Voglsammer (60. Quaschner).

Kommentare

...ist nur ein Warmlaufen.

Ich schließe mich dem User Jay1967 bei seinen Ausführungen einmal an.
Es wird nicht alles heiß gegessen, was gekocht wurde!

Selten so gelacht..

Wir schauen natürlich mit dem Selbstverständnis eines Arminen auf diese minderbemittelten Briten aus Norwich...mein Gott,diese Arbeitslosigkeit dort im Verein,auf der Insel.Wie kann unser DSC nur gegen diesen armen Verein verlieren?Arminia hat nen Marktwert von 14 Mio Euro,die gelben Vögel von der Insel nur 54 Millionen...ich trinke gerne weiter Krombacher und denke mir meinen Teil,armes Norwich,hoffentlich reicht die Kohle zum überleben in Liga 2 in England.Arminia wäre hier mit 54 Millionen Erstligist,aber das versteht hier kaum einer,Skol,aus Catalunya,Block1

Schall und Rauch

Das ist eines von mehreren Vorbereitungspielen gewesen. Nicht mehr nicht weniger. Das ist Warmlaufen für den Saisonstart nächsten Samstag. Und so kurz vorm Start will sich auch keiner mehr ernsthaft verletzen.
Wann zählt es? Wie letzte Saison mit so "tollen" Siegen in der Vorbereitung und dann in den entscheidenden Spielen der Saison am Anfang nur heisse Luft. Nein, ab nächsten Samstag ist Vollgaszeit.
Ergebnisse in Vorbereitungsspielen sind eh komplett überbewertet. FC B verliert 0:4 gegen AC M. Uhhh die steigen jetzt ab. Ancelotti muss sofort weg. Ziele gefährdet.
Das sind Trainingseinheiten unter mehr oder weniger Wettkampfbedingungen.
Man, man.
Lasst doch erstmal 3-5 Saisondpiele gespielt sein, wer ein bischen was von Fussball versteht, wird dann schon erkennen, wo die Reise hingeht.
Dann kann man mal anfangen zu kritisieren und mahnen, wenn es erforderlich wird.

Wir müssen wohl wieder zittern

Bin aktuell enttäuscht: Nur wieder Ergänzungsspieler geholt? Beispiel Andraz Sporar: Bis dato eine Graupe...

Die Wahrheit

Hallo, wo sind denn die Saibene Jubler, es wird genauso gehen, wie letztes Jahr, irgendwann nach10-15 Spielen wird der Saibene wegen Erfolglosigkeit entlassen, bloß das Problem Arabi bleibt uns erhalten. Es ist nichts besser geworden, in meinen Augen eher schlechter. Und hört mir auf mit harter Vorbereitung, nach meinen Informationen wurde im Trainingalager weniger Konditionstraining gemacht, sondern überwiegend Balltraining. In der 2.luxemburgischen Liga braucht man wahrscheinlich keine Kondition. Ich hoffe, das der Rump endlich seine Trainerlizenz macht, damit er dann nahtlos von Saibene übernehmen kann

Gurkentruppe

Es zeigt sich Mal wieder. Arminia ist und bleibt eine Gurke Truppe. Mit dem bisschen Geld, welches zur Verfügung steht, wird sich auch nichts daran ändern. Schade...

Gut geblufft

Ich denke unser Trainer ist clever genug um
den kommenden Gegnern nicht unsere wahre Stärke zu zeigen. Also in GT gegen Aston Villa
brav verlieren und dann gegen Regensburg zuschlagen.

Alles im Plan

Die Startelf war mit bewährten Stammkräften besetzt. Diese hat eine für mich nachvollziehbare Leistung gezeigt. Die Vorbereitung sitzt in den Knochen, so das kein Pressing zu ermöglichen war. In der letzten Woche vor der Saison muss jetzt die Spritzigkeit kommen, damit wir unser Spiel durchsetzten können. Ob da das weitere Testspiel eine gute Idee ist?
Ich hoffe das es neben Ortega zumindest 2 weitere neue in die Startelf schaffen. Mein Tip wäre Kerschbaumer und Texeira. Wer dafür auf die Bank müsste ist dann auch relativ klar. Also auf ins gesicherte Mittelfeld.

8 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5026484?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F