>

Do., 07.09.2017

DSC-Präsident Laufer äußert sich zur Verpflichtung von Markus Rejek und den Erwartungen an den neuen Geschäftsführer »Wir haben viel mit der Arminia-Gruppe vor«

Arminias Präsident Hans-Jürgen Laufer.

Arminias Präsident Hans-Jürgen Laufer. Foto: Thomas F. Starke

Von Sebastian Bauer

Bielefeld (WB). Arminia Bielefeld stellt sich auf der administrativen Ebene breiter auf. Mit Markus Rejek hat der Zweitligist einen dritten Geschäftsführer verpflichtet. Dazu äußert sich Präsident Hans-Jürgen Laufer im Video-Interview.

Kommentare

Eher inhaltsloses Statement

So richtig schlauer ist man nach diesem Interview nicht, was man noch so vieles mit der Arminia-Gruppe vorhat. Ich frage mich nach Laufers Aussagen auch, was man überhaupt schon mit Herrn Rejek besprochen hat. Mich würde wirklich interessieren, wie, wann und warum der Kontakt Arminia-Rejek zustande kam. Das kam ja doch sehr unvermittelt. Dennoch: ich sehe das positiv, bin nur ziemlich überrascht worden. Und dieses Interview hilft mir definitiv nicht weiter, was keine Medienschelte ist. Herr Laufer hat einfach kaum etwas Substantielles gesagt.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5133311?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F