>

Mi., 20.09.2017

Arminia will an diesem Mittwoch in Dresden den Negativlauf stoppen – mit Video Zurück in die Spur?

Jeff Saibene mahnt zur Ruhe. Der Arminia-Trainer glaubt fest an einen erfolgreichen Auftritt in Dresden.

Jeff Saibene mahnt zur Ruhe. Der Arminia-Trainer glaubt fest an einen erfolgreichen Auftritt in Dresden. Foto: Thomas F. Starke

Von Jens Brinkmeier

Bielefeld (WB). Seit drei Spielen ist Arminia Bielefeld in der 2. Fußball-Bundesliga ohne Sieg (ein Punkt). Kann der DSC an diesem Mittwoch (18.30 Uhr) bei Dynamo Dresden den Abwärtstrend stoppen? Trainer Jeff Saibene glaubt fest daran,  trotz des 3:4 am Sonntag in Darmstadt.

»Ich weiß, dass man die Gegentore nicht einfach ausklammern kann. Aber wenn ich es trotzdem einmal machen würde, müsste ich sagen: Das war eines der besten Spiele, seit ich hier bin«, sagte Saibene am Dienstag. Die Videoanalyse der Partie beim Erstligaabsteiger hatte ihn zu dieser Erkenntnis gebracht. Der Luxemburger hat mit Arminia in seinem 15. Zweitligaspiel (seit März ist er in Bielefeld) seine dritte Niederlage kassiert. Nun ist er aber überzeugt, dass heute Abend nicht die vierte hinzu kommt.

Warum? Zunächst einmal habe seine Mannschaft nach dem extrem schwachen Auftritt gegen Duisburg (0:4) in Darmstadt eine gute Reaktion gezeigt. »Es war ein super Auftritt, wir waren sehr präsent, haben viel Gegenpressing gespielt. Bei der Passquote, dem Ballbesitz und den Torschüssen lagen wir vorne. Die Jungs haben extrem viel gut gemacht. Leider haben wir in der Defensive einige Fehler gemacht, für die wir extrem bestraft worden sind. Damit verliert der gute Auftritt komplett an Wert«, erklärte der 49-Jährige.

»Viele Details, an denen wir arbeiten müssen«

Dennoch ist der Coach überzeugt: »Ich muss die Mannschaft nicht aufbauen, ich habe nicht das Gefühl, dass es einen Knacks gibt.« Er wolle die Abwehr nicht allein für die Gegentorflut verantwortlich machen. »Es sind viele Details, an denen wir arbeiten müssen. Ich will die Gegentore nicht schön reden. Aber als Trainer sehe ich nicht nur das Resultat, sondern den gesamten Auftritt.«

Er fahre mit einem guten Gefühl nach Dresden. Das liegt auch an den positiven Erinnerungen. Am letzten Spieltag der Vorsaison wurde Saibene  dank des 1:1 bei Dynamo zum Arminia-Retter und zum »Graf von Luxemburg«. »Das war natürlich ein großes Highlight für uns alle, die Rettung wird ewig in Erinnerung bleiben«, sagte Saibene.

Der heutige Gegner hat, ebenso wie die Arminen, im Sommer einige Veränderungen im Kader vorgenommen und ist mit acht Punkten aus den ersten sechs Partien zumindest ordentlich gestartet. 26.000 Zuschauer werden erwartet, und bis auf die etwa 300 Gästefans hoffen alle auf den zweiten Heimsieg. Bisher konnte das Team von Uwe Neuhaus nur die erste Partie in der heimischen Arena für sich entscheiden.

»Kompakt, zweikampfstark, robust«

Dem 1:0-Auftakt gegen Duisburg folgten ein 0:4 gegen Sandhausen und ein 1:1 gegen Greuther Fürth. »Wir wollen endlich wieder einen Heimsieg feiern«, sagte Neuhaus am Dienstag und erwartet den DSC »kompakt, zweikampfstark, robust. Das wird eine harte Aufgabe.«

Saibene kündigte am Dienstag Wechsel in seiner Startelf an. Im defensiven Mittelfeld hat Tom Schütz gute Chancen auf sein Startelfdebüt dieser Saison. Zudem könnte Stephan Salger für Brian Behrendt in die Innenverteidigung rücken. In der Offensive sei auch Keanu Staude wieder »eine gute Option«, erklärte der DSC-Trainer.

So könnte Arminia spielen

Ortega Moreno - Teixeira, Börner, Salger, Hartherz - Hemlein, Schütz, Prietl, Weihrauch (Staude) - Voglsammer, Klos.

Kommentare

Abwehr

In der Abwehr sehe ich zur Zeit eher Börner mit Defiziten. Ich würde an Behrendt festhalten.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5165798?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F