>

Sa., 23.09.2017

DSC-Trainer Saibene kann sich eine lange Amtszeit »gut vorstellen« Noch zehn Jahre Arminia?

Seit März sitzt Jeff Saibene auf der Arminia-Bank. Der Luxemburger ist erfolgreich und fühlt sich wohl beim DSC.

Seit März sitzt Jeff Saibene auf der Arminia-Bank. Der Luxemburger ist erfolgreich und fühlt sich wohl beim DSC. Foto: Thomas F. Starke

Von Jens Brinkmeier

Bielefeld (WB). Jeff Saibene ist seit gut sechs Monaten Trainer bei Arminia Bielefeld. Frank Schmidt feierte gerade sein Zehnjähriges beim 1. FC Heidenheim. »Das könnte ich mir in Bielefeld auch gut vorstellen«, sagt Saibene vor dem Heimspiel gegen Heidenheim an diesem Samstag (13 Uhr, Schüco-Arena).

Er sei ein Typ, der gerne länger am selben Ort sei, betont Saibene. So habe er den FC St. Gallen fast fünf Jahre trainiert. Die DSC-Fans, die den 49-Jährigen nach der Rettung in der Vorsaison als Graf von Luxemburg feierten, würden eine lange Verweildauer sicher begrüßen. Auch im Sinne der Kontinuität, für die Frank Schmidt (43) wie kein zweiter Trainer in der 2. Liga steht. Während seiner zehn Jahre in Heidenheim gaben sich bei Arminia – inklusive Saibene – nicht weniger als 17 Trainer die Klinke in die Hand.

Sollte der aktuelle DSC-Coach weiter so erfolgreich sein, spricht nichts gegen eine langfristige Zusammenarbeit. Falls Arminia gegen Heidenheim gewinnt, stünden nach acht Saisonspielen 16 Punkte auf dem Konto.

Mehr lesen Sie in der Wochenendausgabe des WESTFALEN-BLATTES.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5172315?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F