>

Di., 10.10.2017

Ärger über Video nach dem Spiel gegen Schottland in der WM-Quali Aufregung um Arminias Stürmer Sporar

Arminias Stürmer Andraz Sporar.

Arminias Stürmer Andraz Sporar. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/jen). In Slowenien sorgt ein Video, auf dem Arminia Bielefelds Stürmer Andraz Sporar (23) zu sehen ist, für Wirbel.

Es soll Sonntag nach dem 2:2 gegen Schottland entstanden sein. Slowenien hatte die WM verpasst, auch weil die Slowakei gegen Malta 3:0 gewann. Sporar und sein Mitspieler Benjamin Verbic sind in dem Video laut singend zu sehen und zu hören. Sporars Hemd ist bis zum Bauchnabel geöffnet. In seiner Heimat kommt das Video nicht gut an. »Übermäßige Trauer, Wut oder Frustration über das WM-Aus« seien nicht zu sehen, von »Gelage« und »Trunkenheit« ist die Rede. Sporar wird am Dienstag in Bielefeld zurück erwartet.

Beim Training am Montag fehlten Keanu Staude (muskuläre Probleme), Christoph Hemlein (Sprunggelenk) und Stefan Ortega Moreno. Der Torwart hat ebenfalls muskuläre Probleme, Trainer Jeff Saibene geht aber davon aus, ihn am  Samstag (13 Uhr) im Topspiel gegen Fortuna Düsseldorf (bis Montag waren etwa 17.000 Karten verkauft) einsetzen zu können.

Kommentare

Nüchtern gesehen

Na, zu feiern versteht Superstar Sporar anscheinend. Sogar dann, wenn es nichts zu feiern gibt. Bis zum Wochenende ist er hoffentlich wieder ausgenüchtert und zur Einwechslung bereit.
Alle anderen angeschlagenen Spieler gilt es ggf. zu ersetzen. Rehnen würde seine Sache im Tor auch gut machen. Düsseldorf hat es doch vorgemacht mit ihrem dritten Torwart gegen Duisburg. Sowas läuft, wenn der Keeper das Vertrauen von Trainer und Team spürt.

Sporar

Von Sporar wird ein verheerendes Bild gezeichnet. Man bekommt den Eindruck, das er ein mustergültiger Fußballsöldner ist. Teure Autos, keine Motivation und wenig Identifikation mit dem Nationalteam aus seiner Heimat. Ein Lebemann, der mehr nimmt als er gibt.
Ich hoffe, das die aktuellen Aufnahmen alt sind und Jemand nur ein wenig zündeln möchte. Ansonsten muss man froh sein, das er am Ende der Saison wieder weiterzieht. Denn solche Aktionen sind nicht gut für den Teamgeist. Wir können uns keine Stars leisten, und wir brauchen auch keine Mitläufer, die meinen welche zu sein.

Das sind keine guten Nachrichten. Im Match gegen Düsseldorf werden alle der genannten angeschlagenen, angetrunkenen und sonstwie nicht voll fitten Spieler gebraucht. Ich hoffe, dass bis zum Samstag wieder alle in der Spur sind.

3 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5213704?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F