>

Mi., 18.10.2017

Hannover 96, 1. FC Köln und Werder Bremen sollen am 6. Januar bei Arminia antreten Blitzturnier mit Bundesligisten auf der Alm

Arminias Tom Schütz (links) im Duell mit Hannovers Florian Hübner. Zuletzt trafen die beiden Teams am 25. Februar in der 2. Liga aufeinander.

Arminias Tom Schütz (links) im Duell mit Hannovers Florian Hübner. Zuletzt trafen die beiden Teams am 25. Februar in der 2. Liga aufeinander. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/sba). Arminia-Fans dürfen sich voraussichtlich auf ein Vorbereitungsschmankerl mit gleich drei Bundesliga-Klubs in der Schüco-Arena freuen. Noch sind allerdings keine Verträge unterschrieben.

Am 6. Januar sollen nach jetzigen Planungen die Erstligisten Hannover 96, 1. FC Köln und Werder Bremen zu einem Blitzturnier mit zwei Halbfinals, einem Spiel um Platz drei und einem Endspiel in der Schüco-Arena antreten. Jede Partie soll zweimal 30 Minuten dauern. »Es gibt Ideen in diese Richtung. Wir sprechen mit den Vereinen, aber konkret ist noch nichts«, betonte Arminias Sportgeschäftsführer Samir Arabi gegenüber dem WESTFALEN-BLATT.

Weil die Winterpause für die Bundesligisten sehr kurz ist, suchen die Mannschaften andere Möglichkeiten, um schnell zu Spielpraxis zu kommen. Dem DSC hilft das Turnier finanziell zudem bei der Planung des Wintertrainingslagers. Genau so wie das Hallenturnier am 7. Januar in Gummersbach, bei dem die Bielefelder wie in den vergangenen Jahren antreten.

In der kommenden Länderspielpause treten die Arminen bereits gegen einen Bundesligisten an . Am 8. November testet der DSC bei Borussia Mönchengladbac

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5230470?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F