>

Mi., 25.10.2017

Arminias Torwart Ortega Moreno bleibt positiv – Sporar ist »wie immer« Ortega Moreno: »Sorgen muss sich keiner machen«

Zupackende Art: Torwart Stefan Ortega Moreno ist in dieser Saison Arminias bester Spieler.

Zupackende Art: Torwart Stefan Ortega Moreno ist in dieser Saison Arminias bester Spieler. Foto: Starke

Von Jens Brinkmeier

Bielefeld (WB). 0:2 gegen Fortuna Düsseldorf, 1:2 bei Holstein Kiel: Arminia Bielefeld hat zwei Zweitliganiederlagen am Stück kassiert. Das ist dem DSC nun zum zweiten Mal in dieser Saison passiert.

Nach dem ersten Doppelpack dieser Art – Mitte September 0:4 gegen den MSV Duisburg und 3:4 beim SV Darmstadt 98 – folgte ein 2:0-Erfolg in Dresden . Gelingt gleiches am Freitag (18.30 Uhr) im Heimspiel gegen Absteiger FC Ingolstadt?

Nachholbedarf im eigenen Stadion

Torwart Stefan Ortega Moreno ist zuversichtlich, die Niederlage in Kiel hat er schnell abgehakt. »Dort hätten wir auch gewinnen oder zumindest einen Punkt holen können. Die Kieler waren kaltschnäuziger und haben ihre Chancen genutzt . Ich finde aber, die Mannschaft vermittelt nicht den Eindruck, dass man sich Sorgen machen muss. Wir sind punktemäßig immer noch voll im Soll. Natürlich haben wir gerade zuhause mal wieder richtig Lust, drei Punkte zu holen«, sagt der DSC-Schlussmann.

Was Ortega Moreno meint: Im heimischen Stadion haben die Arminen noch ein bisschen Nachholbedarf. In fünf Spielen gelangen zwei Siege, eine Partie endete unentschieden, zweimal wurde verloren (5:8 Tore).

Auswärts sieht es da besser aus: drei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen führten zu zehn Punkten (11:9 Tore). Gegen Ingolstadt soll also der dritte Heimsieg her. Arminias Torwart hält den letztjährigen Erstligisten für »einen attraktiven Gegner. Sie haben einige Spieler der Vorsaison gehalten. Das ist schon eine Hausnummer.«

Wohl keine Rückkehr für Sporar

Aber aus Sicht von Ortega Moreno, bisher bester Armine in dieser Saison , auch ein schlagbarer Gegner. »Die Liga ist sehr ausgeglichen, keiner marschiert richtig vorne weg. Oft entscheiden Nuancen und die Tagesform. Fast alle Spiele stehen lange auf der Kippe«, ist der Keeper sicher, dass das Pendel am Freitag mal wieder in Richtung DSC ausschlagen kann.

Als ausgeschlossen gilt, dass Andraz Sporar gegen Ingolstadt im Arminia-Kader steht. Auch wenn der Stürmer, wie von Trainer Jeff Saibene angekündigt, am Dienstag mit der Mannschaft trainierte . Vorige Woche hatte Sporar seinem Coach mitgeteilt, den Klub im Winter verlassen zu wollen.

Saibene strich den vom FC Basel ausgeliehenen Angreifer aus dem Aufgebot für Kiel. In Kürze wird es ein Gespräch zwischen Sporars Berater Amir Ruznic, einem Vertreter des FC Basel und DSC-Sportchef Samir Arabi geben. Das Ziel: ausloten, ob eine weitere Zusammenarbeit zwischen Arminia und Sporar doch noch Sinn macht.

Stefan Ortega Moreno versichert, innerhalb der Mannschaft sei das Theater um den 23-jährigen Slowenen kein großes Thema. »Er ist ein Teil der Mannschaft, zu uns ist er wie immer. Das Gespräch wird die Situation schon klären«, gibt sich der Torhüter pragmatisch.

Kommentare

Ortega & Co haben also richtig Lust...

..drei Punkte zu holen...Na, da haben wir als Fans ja Glück gehabt....
Ingolstadt hat sich stabilisiert...Keine leichte Aufgabe....

Welch ein Glück!

Na, wenn der Keeper alles versichert, dann ist ja gut....
Glaubt eigentlich irgendwer, daß er etwas anderes sagen würde oder dürfte?

2 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5244492?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F