>

Fr., 03.11.2017

Vor dem Spiel gegen Erzgebirge Aue bleibt DSC-Trainer Jeff Saibene opitmistisch – mit Video Die Zuversicht bleibt

Für den DSC gilt es am Sonntag im Erzgebirgestadion eine weitere Niederlage zu verhindern.

Für den DSC gilt es am Sonntag im Erzgebirgestadion eine weitere Niederlage zu verhindern. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/sba). Gelingt Arminia Bielefeld im Erzgebirge die Wende? Nach drei Niederlagen in Folge ist Jeff Saibene zuversichtlich, dass es am Sonntag (13.30 Uhr) in Aue wieder mit einem Erfolgserlebnis für den DSC klappt, wie der Trainer im Interview verrät.

Nach den Nullrunden gegen Düsseldorf, Kiel und Ingolstadt und vielen individuellen Fehlern, die zu Gegentoren führten, hat Saibene die vergangene Trainingswoche den Fokus auf Fehlervermeidung gelegt.

Zudem äußert sich der Coach über die Rolle von Andraz Sporar, mit dem man sich nach seinen kurzzeitigen Abwanderungsgedanken ausgesprochen hat, und das Gerücht, dass er ein Trainerkandidat bei Werder Bremen ist.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5263873?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F