>

Mi., 08.11.2017

Iranische Medien berichten, dass Arminia Beschwerde bei der Fifa einlegen will – DSC dementiert Bericht und Summe Teheran-Derby: Arminia kämpft um Entschädigung

Das iranische Supercup-Spiel sollte in der Schüco-Arena ausgetragen werden.

Das iranische Supercup-Spiel sollte in der Schüco-Arena ausgetragen werden. Foto: Thomas F. Starke

Von Sebastian Bauer

Bielefeld (WB). Das im Juli in Bielefeld abgesagte iranische Freundschafts-Derby zwischen Persepolis FC und Esteghlal könnte nun doch ein weitreichendes Nachspiel haben. Wie das iranische Nachrichtenportal Tehran Times berichtet, will Arminia eine Beschwerde bei der Fifa gegen die beiden Klubs einlegen. Laut dieser Beschwerde verlangt der Fußball-Zweitligist eine Entschädigung in Höhe von etwa 400.000 Euro von den Klubs.

Am Mittwochmittag reagierte auch der DSC auf die Berichterstattung. »Arminia ist weiter um eine einvernehmliche Lösung bemüht. Es ist allerdings nicht vorgesehen, die Fifa einzuschalten«, erklärte Klubsprecher Tim Santen. Bei der Höhe der Entschädigungssumme handele es sich zudem nicht um die in iranischen Medien kolportierten 400.000 Euro, sondern um einen geringeren Betrag.

Arminia holt sich Rechtsbeistand

Mitte Juli war bekannt geworden, dass das Teheraner Stadtderby am 22. Juli in der Schüco-Arena ausgetragen werden soll, um den iranischen Fußball international zu präsentieren. Als Botschafter waren auch die beiden Ex-Arminen und früheren iranischen Nationalspieler Ali Daei und Karim Bagheri eingeladen . Doch nur fünf Tage nach der Bekanntgabe wurde die Partie abgesagt. Arminia hatte die Planungen zu diesem Zeitpunkt bereits forciert, der Vorverkauf hatte begonnen und 200 Tickets waren abgesetzt worden. Direkt nach der Absage hatte der DSC einen Rechtsbeistand und auch den DFB konsultiert. Wie es damals aus Klubkreisen hieß, war die Hoffnung gering, dass der Verein mit einer Entschädigung rechnen könne.

Kommentare

S.Arabi

Falls es die " Kohle " geben sollte, sollte man sich von Arabi trennen.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5273358?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F