>

Mo., 20.11.2017

Nach Frink-Rücktritt: Wer geht in den Wirtschafts- und Aufsichtsrats des DSC Arminia Wen schickt Weber in den Aufsichtsrat?

Präsident Hans-Jürgen Laufer hat mit Dr. David Frink gesprochen.

Präsident Hans-Jürgen Laufer hat mit Dr. David Frink gesprochen. Foto: Thomas Starke

Von Dirk Schuster

Bielefeld (WB). Dr. David Frink ist nicht mehr Vorstandsmitglied der Gerry Weber AG. Und auch seinen Posten als Wirtschafts- beziehungsweise Aufsichtsratsmitglied beim Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld legt Frink nieder. Das geht aus der Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung des DSC hervor, die am Montag bekannt gegeben wird. Einer der Tagesordnungspunkte für die Veranstaltung am Montag, 11. Dezember, lautet: »Nachwahl Wirtschaftsrat.«

Bei Arminia sind sämtliche Mitglieder des sechsköpfigen Wirtschaftsrats gleichzeitig auch im Aufsichtsrat vertreten.

»Ich habe am Wochenende mit Herrn Frink telefoniert. Er hat mir mitgeteilt, dass er von seinen Ämtern zurücktreten wird«, sagte Arminia-Präsident Hans-Jürgen Laufer gestern. Wen Modeunternehmer und DSC-Sponsor Gerhard Weber stattdessen zukünftig in die Klubgremien entsenden wird, sei Laufer zufolge noch unklar. Kandidaten gebe es einige.

Jörg Stüber möglicher Nachfolger

Einer davon dürfte Jörg Stüber sein, der nach Frinks Ausscheiden interimsweise als Vorstand der Gerry Weber International AG bestellt worden ist. Stüber übernimmt im Unternehmen die Vorstandsressorts Finanzen, Investor Relations, Zentraleinkauf, Compliance und IT von Frink.

Dass Gerhard Weber selbst noch einmal den Aufsichtsratsposten bei Arminia übernehmen wird, hält Laufer für sehr unwahrscheinlich. »Davon gehe ich nicht aus«, sagte er. Die Gespräche mit dem 76-Jährigen führe aber nicht er, sondern DSC-Aufsichtsratschef Hartmut Ostrowski. Dass Unternehmer Weber, der den Fußballklub wiederholt finanziell über Wasser gehalten hat, auch weiterhin einen Vertreter in die Klubgremien entsenden wird, gelte Laufer zufolge aber als sicher: »Ich denke, dass Herr Weber schon gern jemanden hätte, der sich einbringt und der ihm aus den Sitzungen Bericht erstattet.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5301612?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F