>

Do., 07.12.2017

Nach Vier-Augen-Gespräch mit dem Trainer blüht der junge Armine auf Putaros Vorbild heißt Robben

Leandro Putaro agiert in neuer Rolle.

Leandro Putaro agiert in neuer Rolle. Foto: Starke

Bielefeld (WB/jen). Erst ein Vier-Augen-Gespräch mit Trainer Jeff Saibene hat Arminia Bielefelds Offensivspieler Leandro Putaro wieder in die Spur gebracht. Inzwischen hat sich der 20-Jährige einen Stammplatz beim Zweitligisten erkämpft und glänzt als Torschütze.

» Einfach zusammengefasst hat der Trainer mir gesagt , dass ich mir den Hintern aufreißen soll«, erinnert sich Putaro an die Ansage von Saibene. Zwölf Minuten am ersten Spieltag – das war die magere Bilanz von Putaro, der sich bald in der zweiten Mannschaft (Oberliga) wiederfand und dort sogar eine Rote Karte kassierte. Sein Jokertor zum 2:2-Endstand gegen Braunschweig am 14. Spieltag änderte vieles. Beim folgenden 2:0 in Kaiserslautern sowie am vorigen Freitag beim 5:0 gegen St. Pauli stand Putaro in der Startelf. Gegen die Hamburger erzielte er das 1:0 .

In beiden Partien spielte der Linksfuß im rechten offensiven Mittelfeld. »Das ist kein Problem, ich fühle mich da auch wohl. Da kann ich nach innen ziehen und mit links abschließen, so wie es Arjen Robben macht«, erklärt der Armine. Vom Star des FC Bayern schaut sich Putaro einiges ab. »Im Fernsehen zum Beispiel oder bei Youtube. Da gucke ich mir Bewegungen an und probiere die dann im Training aus«, verrät er.

Die letzten Auftritte gefielen Saibene

Bis zur Weltklasse des Niederländers ist es noch ein sehr weiter Weg, doch die letzten Auftritte gefielen auch Saibene. »Ich bin streng mit Leo, weil er viel Potenzial hat. Er kann noch mehr«, erklärt der DSC-Coach. »Ja, der Trainer ist streng mit mir, und das ist auch gut so. Es ist doch super, wenn der Trainer sagt, dass er alles aus mir herausholen will«, findet Putaro.

Drei Wochen nach seiner Zahn-OP kehrte Stürmer Andraz Sporar gestern auf den Platz zurück. Der 23-Jährige trainierte mit Athletikcoach Reinhard Schnittker. Für Sandhausen am Sonntag ist Sporar aber keine Option. Gleiches gilt für Keanu Staude (Zehprellung), der auch gestern nicht mit der Mannschaft trainieren konnte.

Kommentare

So, jetzt zum Thema...

Da hat sich Putaro ein großes Vorbild ausgewählt. Aber das ist auch gut so.
Auch Jeff macht mit den jungen Burschen alles richtig. Fördern und fordern. Wenn es nicht reicht, geht's halt eine Etage runter, zum Erfahrungen sammeln. Ist dann auch dort gleich ein guter Ansporn für andere Nachwuchskräfte, das man Leistung bringen muss um erfolgreich sein zu können. Putaros derzeitige Entwicklung ist Top. Ist aber ein zartes Pflänzchen. Bei den jungen Spielern gibt es noch hohe Schwankungen. Siehe auch Staude. Das ist aber normal und sollte uns nicht beunruhigen. Diese Entwicklungsarbeit ist für kleinere Vereine im Profigeschäft die beste aller Möglichkeiten langfristig bestehen zu können. Ich halte nicht viel davon, sich nur mit fremden Geld eine überbezahlte Söldnertruppe zu finanzieren, die bei Misserfolgen dann schnell in sich zusammen fällt. Daher, Schuster bleib bei deinen Leisten. Mir gefällt die Entwicklung der Mannschaft unter Jeff gut und würde mir wünschen, das es auf diesem Niveau weiter geht. Das man da auch mal ein faules Ei wie Sporar erwischt ist wohl schlecht vermeidbar. Aber auch das wird sich klären.

Pleiten, Pech und Pannen, die unendliche Geschchte

So, so, mein Profil wurde also gesperrt. Hier nun meine Frage an den falschen "Arminiatreuen": "Woher wollen Sie das als "normaler User" wissen ? Sagen wir es so: geben Sie Ihren Staffelstab mitsamt Administratorpasswort weiter an jemanden, der fähiger ist als Sie. An jemanden, der sich nicht dabei erwischen lässt, wie er fremde Texte nach der Veröffentlichung nach Belieben ändert. Dann werden auch nicht langjährige Schreiber geschlossen im Dutzend Ihrem Forum den Rücken kehren und Sie müssen nicht länger den Großteil der Beiträge selbst schreiben. Und Sie müssen Ihren Frust nicht an denjenigen auslassen, die diesen Betrug aufgedeckt haben.

Pippo

Pippo, da bin ich bei Ihnen. Kommentare auf ihrem hohen Niveau, orientiert am fachlichen Inhalt, sind unterhaltsam, ja auch sachlich objektiv und kumulieren einen hohen Mehrwert. Darin geht es um Fußball, um unsere Arminia. Ohne Zwischentöne . Von mir aus auch kontrovers, wenn nötig sogar kontraproduktiv, was manchmal notwendig ist, um einen Standpunkt deutlicher erscheinen zu lassen. Wenn allerdings Schreiberlinge versuchen, dieses über viele Jahre aufgebaute Miteinander einzureißen und dabei durch persönliche Provokationen Einzelne diffamieren, kann ich das weder gutheißen noch widerspruchslos hinnehmen. Besonders dann nicht, wenn es sich um Personen handelt, die in den beiden anderen großen Foren gesperrt wurden, weil ihre subversive, auf Krawall gebürstete Massage lautet: ich, ich ich und sonst niemand. Es fängt immer mit kleinen versteckten Seitenhieben leicht unterhalb der Gürtellinie an und endet in persönlichen Beleidigungen und Diffamierungen. Das muß hier nicht sein, auch wenn die ersten Versuche derer Systematik erkennen lassen nach dieser immer gleichen Vorgehensweise versuchen, hier Oberhand zu gewinnen und der Anarchie Vorschub zu leisten, kann unsere Antwort nur lauten: nicht mit uns, denn den Teutoburger Wald nimmt niemand ein!

Robben ist also Putaros Vorbild. Nun ja, der fährt bekanntermaßen nicht zur WM und es hätte sicherlich bessere Vorbilder gegeben als den guten, alten Robben. Auch in den eigenen Reihen, bei unserer Arminia. Ein Blick in die Archive hätte dem interessierten und geneigten Suchenden zu verstehen gegeben, daß Arminia schon immer Heroen hervorgebracht und diese als Vorbilder den Jungpubertierenden zur Seite gestellt hat. Aber seis drum. Solange sich Putaro nicht unseren alten Beutelipper zum Vorbild nimmt, ist alles gut *ggg.

4 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5339945?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F