>

Do., 01.02.2018

Arminias Siegtorschütze soll bleiben – Nachwuchsarbeit ausgezeichnet Mit Hartherz in die Zukunft

Deutlicher Fingerzeig: Florian Hartherz ist mit seinem Supertor in Bochum einer Vertragsverlängerung nähergekommen.

Deutlicher Fingerzeig: Florian Hartherz ist mit seinem Supertor in Bochum einer Vertragsverlängerung nähergekommen. Foto: Thomas F. Starke

Von Dirk Schuster

Bielefeld (WB). Die Turbulenzen am »Deadline-Day« haben um Bielefeld einen großen Bogen gemacht. Weder hat auf den letzten Drücker ein Spieler den DSC Arminia noch verlassen, noch hat sich einer überraschend dem Fußball-Zweitligisten angeschlossen. Dafür zeichnet sich die baldige Vertragsverlängerung mit Linksverteidiger Florian Hartherz ab.

Kandidaten für einen kurzfristigen Abschied hatte es einige gegeben: Nils Teixeira (Vertrag bis 2019) zum Beispiel, Christoph Hemlein und David Ulm (beide Juni 2018). Interessenten gab es auch. Doch konkret wurde nichts, sodass alle drei mindestens bis zum Sommer bleiben werden.

Umworbener Massimo

Auch Roberto Massimo (Vertrag bis 2019) ist noch da. Das 17 Jahre alte Offensivtalent aus der eigenen Jugend wird bekanntlich heftig vom Erstligisten FC Schalke 04 umworben. Dagegen stehen die Interessen des DSC. Sport-Geschäftsführer Samir Arabi: »Wir möchten gern langfristig mit ihm verlängern.« Massimo selbst schließt die Unterschrift unter einen Langzeitkontrakt ebenso wenig aus wie einen vorzeitigen Abschied von Arminia im nächsten Sommer.

Die Aussicht, mit einem Massimo-Verkauf viel Geld verdienen zu können, ist auch auf die Arbeit im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) unter der Leitung von Ex-Profi Finn Holsing zurückzuführen. Bei der turnusmäßigen Zertifizierung durch DFB und DFL ist das NLZ nun schon zum zweiten Mal in Folge mit den maximal möglichen drei Sternen ausgezeichnet worden.

Nachholbedarf wurde auch festgestellt – insbesondere im Bereich Infrastruktur. Arabi: »Die Mitarbeiter im NLZ leisten hervorragende Arbeit. Wir sind nun in der Lage, die Früchte zu ernten und konnten in den vergangenen Jahren einige Talente in den Profikader integrieren. Diesen Weg möchten wir fortsetzen.«

Siegtor als Empfehlung

Während das Thema Massimo für Arminia allerdings zur Hängepartie werden könnte, dürfte mit Florian Hartherz alles ganz schnell gehen. Mit seinem herrlichen Siegtor am Montagabend in Bochum hat der 24-Jährige sich für eine Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrags empfohlen.

Arabi: »Florian hat sich gut entwickelt. Wir wissen, was wir an ihm haben. Das hätten wir aber auch, wenn sein Freistoß statt im Winkel am Pfosten gelandet wäre.« Der 38-Jährige weiter: »Wir planen langfristig mit ihm. Mal sehen, ob wir zusammenkommen werden.« Da dem Vernehmen nach auch Hartherz selbst an einer Fortsetzung der Zusammenarbeit interessiert ist, dürfte die Bekanntgabe einer Verlängerung (wohl bis 2020) nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Stabiles Fundament

Der Dreier, den Hartherz dem DSC in Bochum ermöglicht hat, »war wichtig für uns. Mit einem weiteren Sieg am Montag gegen Union Berlin können wir den Erfolg vergolden und uns weiter stabilisieren«, sagt Arabi. Nur stabilisieren? »Ich habe immer gesagt: Wir brauchen erstmal ein stabiles Fundament. Wenn wir uns das gebildet haben, schauen wir weiter. Aber auch erst dann.«

Sechs Punkte beträgt der Rückstand auf Platz drei, schlappe zwei auf Rang vier. Es wird sich nun zeigen, ob die Arminen in puncto Gier Fortschritte gemacht haben. Trainer Jeff Saibene hatte im Anschluss an die beiden Pleiten unmittelbar vor der Winterpause in Sandhausen und Regensburg bei seinen Spielern diesbezüglich ein Defizit öffentlich beanstandet. Der Luxemburger wird gegen Berlin gewiss ganz genau hingucken.

Kommentare

@MichiMichi. Die BILD würde sich niemals leisten, systematisch und jahrelang einen Verein zu diskreditieren und damit zu schädigen, um damit eine fragwürdige Kommentarfunktion zu finanzieren. Man kann sich daher kaum vorstellen, dass so etwas im beschaulichen Bielefeld möglich sein könnte. Das wäre mal eine Sensation.

Vertrag verlängern!

Hartherz ist für die 2. Liga eine gute Wahl. Wo Licht ist, da ist aber auch Schatten. Aber er lernt dazu und kann noch sehr wichtig sein. Seine beste Zeit wird noch kommen. Daher bitte verlängern. Und weiter gut trainieren. Man sieht es ja bei den Freistößen, die klappen schon.

Hartherz

Es ist sicher richtig, wenn mit Hartherz verlängert wird. Es wird ja ohnehin sicherlich noch ein weiterer LV geholt. Vielleicht kitzelt das noch mehr an Leistung aus Hartherz heraus. Wenn nicht, wird er ein für 2.Liga-Verhältnisse guter Backup sein.

Danke an BI67 für den Link auf die FB-Seite von Klos. Das ist schon ein dickes Ding, was die Bild-Zeitung sich da geleistet hat. Das verdient zurecht unsere Kritik. Nur eine kleine Korrektur an BI67: die Bild-Zeitung ist keine Bielefelder Zeitung. Ansonsten hätten Alt-68er wie BI67 und Block1 den Laden sicher auch schon gestürmt ;-)

Sicherlich ist die Integration junger Spieler eine wichtige, wenn nicht die wichtigste Aufgabe der Zukunft. Wir sind auf einem guten Weg, aber vollzogen ist der Wandel noch lange nicht. Ortega ist inzwischen erfahrener Profi mit Erstliga-Ambitionen, Staude hat ordentliche Einsatzzeiten, spielt aber noch wenig konstant. Und die übrigen jungen Leute sitzen zurzeit noch auf der Bank. Ich sehe Weigelt mit einem guten Einsatz und Massimo mit wenigen Einsatzminuten. Eine Talentschmiede haben wir, wenn wir in jedem Jahr zwei Stammspieler ausbilden, dann sprechen wir uns wieder. Aber der Weg ist begonnen und Saibene ist der richtige Mann. Er hat Mut, ist gerecht, schreibt niemanden ab und kann gut mit jungen Spielern umgehen. Sehr wichtig wird sein, in den nächsten 6 Spielen (bei 4 Heimpartien) den Klassenerhalt faktisch zu sichern. Dann können die Nachwuchsspieler auch bedenkenlos in den restlichen 8 Spielen eingesetzt werden.

Was Harherz angeht, bin ich zweispältig. Tolle Aktionen und haarsträubende Fehler wechseln sich zu häufig ab, auch im Bochum-Spiel. Dribblings als letzter Mann oder im eigenen Strafraum sollte er lassen. Dick sollte einen leistungsbezogenen Jahresvertrag bekommen, dazu brauchen wir zwei junge und schnelle Außenverteidiger, gern aus der 3. oder 4. Liga.

Unzulänglichkeiten

@Lancelot: Natürlich zeigt jeder Spieler zwischendurch das ein oder anderen Defizit auf. Es wird sicherlich insgesamt bessere LV geben als FH. Aber kennst Du jemanden, der das besser für das Gehalt macht und beim DSC unbedingt spielen will? Hüftsteif, ungelenk, habe ich alles schon gehört. Trotzdem hat er sich m. E. stark verbessert. Der kämpft, er rennt, er hat Bock in dieser Mannschaft. Alles Eigenschaften eines Arminen. Deshalb tue ich mich sehr schwer damit, einfach mal draufzuhauen. Für mich ein guter Typ! Und natürlich macht er Fehler - ohne Fehler keine Gegentore. Aber über Marcio Borges hat sich auch jeder aufgeregt ;-).

Meine Meinung ist, dass die vernünftigen Kommentatoren auf der WB-Seite anders mit Spielern umgehen sollte, als das zutiefst peinliche und vereinsschädigende Verhalten einer anderen Bielefelder Zeitung. Siehe dazu auch: https://www.facebook.com/fabian.klos9/posts/1460066677435283

Ein klarere Aussage zur "schlechten Seite der Macht", (erster Absatz) kann man wohl nicht bekommen. Und es ist so wie Block1 es vor wenigen Tagen beschrieben hat: Es gehört eingestampft ;-)!

Talentschmiede

Zum Spieler Hartherz möchte ich nur sagen, dass ich nicht von ihm überzeugt bin. Sein Tor gegen Bochum war super, aber auch in dem Spiel gab es viele Unzulänglichkeiten von ihm. Wichtiger ist die erneute Auszeichnung der Nachwuchsarbeit. Dort wird Großes geschaffen. Noch niemals waren so viele Talente gleichzeitig für die erste Mannschaft aktiv. Wenn man nun noch Diego Demme und Onel Hernandez (für den es nun gerade noch einmal 70.000 Euro geben wird) dazu nimmt, dann sieht man, was auch hier in OWL möglich ist. Da liegt eine wichtige Aufgabe für die Zukunft und mit Jeff Saibene, der es augenscheinlich versteht, diese Talente auch zu integrieren, haben wir offenbar auch den richtigen Mann an der Seitenlinie. Natürlich hoffe ich, dass uns viele der Talente erhalten bleiben. Eine Mannschaft mit vielen Bielefelder Wurzeln wäre ja der Traum eines jeden Fußballromantikers. Aber hohe Ablösesummen sind natürlich auch ein wichtiger Aspekt. Kompliment also an Finn Holsing und seine vielen Mitstreiter in den Jugendmannschaften.

Hart bleibt, Massimo geht

Ich sehe Massimo in der schalker Mannschaft. Doch wenn wir ihn nicht verschenken wollen, bedarf es knallharter verhandlungspartner. Haben wir die in unseren Reihen?
Ansonsten mit Harti schnellstmöglich verlängern, sonst sehen wir den nächsten Jahr bei Real Madrid (hahaha).
Der Trainer macht nach wie vor gute Arbeit. Was nur stört sind die kranken Pyrotechnikultras.
Warum kann man denen nicht so ein Ding dorthin stecken, wo es wirklich schön weh tut. Ehrlich die Vorstellung, wie sie ihren Allerwertesten gen Himmel strecken und dabei Feuer speien.
So ihr Treuen, euch einen schönen Tag und mir einen schönen Feiertag. Denn bis dahin muß ich hart arbeiten, um diesen Land und diese Stadt voranzubringen.

7 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5475251?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F