>

So., 04.02.2018

Arminia will gegen Union an Bochum-Erfolg anknüpfen – mit Video Ein Ende der Aussetzer?

Ob DSC-Trainer Jeff Saibene Stürmer Fabian Klos am Montag einsetzen kann, ist noch offen.

Ob DSC-Trainer Jeff Saibene Stürmer Fabian Klos am Montag einsetzen kann, ist noch offen. Foto: Thomas F. Starke

Von Sebastian Bauer

Bielefeld (WB). Auf einen Erfolg folgt ein Aussetzer: Arminia Bielefeld ist das in dieser Saison schon mehrfach passiert. Diesem Trend wollen Trainer Jeff Saibene und Team ein Ende setzen.

Gegen Union Berlin soll am Montag (20.30 Uhr, Schüco-Arena) nicht passieren, was der DSC als schlechte Eigenschaft dieser Saison etabliert hat. Immer wenn es gut lief, immer wenn ein wichtiger Sieg gelang, ließ sich die Mannschaft im Anschluss hängen. Zuletzt erlebt nach dem fulminanten 5:0 gegen St. Pauli im Dezember. Es folgten zwei Niederlagen in Sandhausen und in Regensburg. Nach dem wichtigen  1:0-Sieg in Bochum am vorigen Montag soll dieses Mal kein Negativerlebnis folgen, betont Jeff Saibene: »Garantieren kann ich nichts. Aber ich habe ein gutes Gefühl. Die Mannschaft ist sehr fokussiert. Vom Gefühl her denke ich, dass uns das nicht passieren wird.«

Hartherz hat ein gutes Gefühl

Womöglich auch deshalb nicht, weil einige Spieler noch Saibenes Wutrede nach der Regensburg-Pleite im Ohr haben dürften. »Es hat Charakter gefehlt. Es ist oft der Fall, dass wir nachlassen, wenn es eigentlich gut aussieht«, hatte der Trainer mit deutlichen Worten kritisiert.

Auch Florian Hartherz hat die Ansprache nicht vergessen – und hofft auf Besserung: »Ich habe ein gutes Gefühl, dass wir daraus gelernt haben. Das werden wir am Montag sehen. Wir sind gewarnt.« Der Linksverteidiger geht sogar noch weiter. Der Erfolg in Bochum sei wichtig gewesen, auch um auf Tuchfühlung zur oberen Tabellenhälfte zu bleiben. Genau da sollte sich der DSC zukünftig sehen: »Wir sollten die erste Tabellenhälfte anvisieren und versuchen, uns zu stabilisieren. Nach ganz oben schaue ich nicht. Aber wir sollten zusehen, dass wir dieses Jahr einen einstelligen Tabellenplatz schaffen.«

Putaro und Brandy als Alternativen für Klos

An der Gestaltung von Arminias Zukunft und den von ihm anvisierten Tabellenplätzen wird Hartherz auch zukünftig mitwirken können.  Der 24-Jährige steht kurz vor der Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrags. »Wir führen Gespräche. Es sind gute Gespräche. Ich will hierbleiben, der Trainer möchte mich behalten. Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Ich fühle mich hier sehr wohl«, sagt Hartherz. Saibene klingt nicht weniger zuversichtlich: »Flo ist für uns ein extrem wichtiger Spieler geworden. Ich will ihn unbedingt halten, er will gerne bleiben. Da werden wir eine Lösung finden.«

 Offen ist, ob Fabian Klos spielen wird. Zwar stieg der Stürmer am Samstag – ebenso wie Torwart Stefan Ortega Moreno (muskuläre Probleme) – wieder ins Training ein. Allerdings fehlte Klos mehrere Einheiten mit Magenproblemen und Fieber. »Wir müssen abwarten und ehrlich sein, wie es ihm geht. Ich will nur Spieler aufstellen, die zu 100 Prozent fit sind«, betont Saibene. Angriffsalternativen wären Leandro Putaro und Sören Brandy.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5481796?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F