>

Di., 06.03.2018

Entscheidung soll noch in diesem Monat fallen Arminias U23 vor der Auflösung?

Arminias U23 blickt in eine ungewisse Zukunft; von links: Teammanager Mark Sawkill, der neue Co-Trainer Oliver Kirch, NLZ-Leiter Finn Holsing und Chefcoach André Kording. Bis Ende März soll entschieden werden, wie es mit der Mannschaft weitergeht.

Arminias U23 blickt in eine ungewisse Zukunft; von links: Teammanager Mark Sawkill, der neue Co-Trainer Oliver Kirch, NLZ-Leiter Finn Holsing und Chefcoach André Kording. Bis Ende März soll entschieden werden, wie es mit der Mannschaft weitergeht. Foto: Peter Unger

Von Arndt Wienböker

Bielefeld (WB). Was wird aus Arminias U23? In den vergangenen Tagen und Wochen haben sich die Gerüchte verdichtet, dass die Oberligamannschaft nach dieser Saison abgemeldet werden soll. NLZ-Leiter Finn Holsing versichert, dass diesbezüglich noch keine Entscheidung gefallen sei.

»Wir sind im Findungsprozess, wie es mit der U23 weitergehen soll. Dazu müssen wir im Sinne des Vereins alle Faktoren genau abwägen«, erklärt Holsing. Der Leiter von Arminias Nachwuchsleistungszentrum kündigt noch für diesen Monat eine Entscheidung an: »Wir werden bis Ende März entscheiden, wie wir uns über die Saison hinaus aufstellen und ob es mit der U23 weitergeht.«

U19-Talente im Fokus

Bis dahin müssen sich auch die Spieler gedulden. Sollte sich der DSC für eine Auflösung seiner zweiten Mannschaft entscheiden, wäre er einer von mittlerweile vielen Profivereinen, die diesen Weg gehen. Immer mehr Klubs vertreten die These, dass die Talente aus dem eigenen Stall direkt den Sprung aus der U19 in den Profibereich schaffen – oder eben gar nicht. Dabei spielt natürlich auch der Kostenfaktor eine (nicht unerhebliche) Rolle.

Blickt man auf die aktuelle Situation bei Arminia, so stellt man fest, dass dieser Weg auch bereits in Bielefeld eingeschlagen worden ist. Beim 2:2 am Sonntag in Heidenheim gehörten in Roberto Massimo und Cerruti Siya zwei A-Jugendliche zum Profikader. Der 18-jährige Can Özkan, der vor wenigen Tagen einen Profivertrag bis 2021 unterschrieben hat, trainiert ebenfalls bei den Profis mit und fehlte am Sonntag nur krankheitsbedingt im Kader von Jeff Saibene.

Ergebniskrise hält an

Dass in der aktuellen U23-Mannschaft durchaus Potenzial steckt, stellte Arminias Oberligateam am Sonntag gegen den 1. FC Kaan-Marienborn unter Beweis. Allerdings standen Aufwand und Ertrag einmal mehr in keinem Verhältnis. Obwohl die Jung-Arminen dem neuen Tabellenführer mindestens ebenbürtig waren, standen sie am Ende wieder mit leeren Händen da. Das 2:3 war die elfte Saisonniederlage im 16. Spiel, was unterm Strich Platz 14 mit nur 13 Punkten ergibt.

»Ich bin trotzdem stolz auf die Mannschaft. Wir haben super gekämpft, hatten aber auch kein Glück mit den Schiedsrichterentscheidungen«, sagte Kapitän Almir Kasumovic mit Blick auf die beiden Elfmeter, die Kaan zugesprochen bekam, während die Arminen bei einer ähnlichen Situation (Foul an Marcel Lücke) vergeblich auf einer Elfmeterpfiff warteten. Trotz der andauernden Ergebniskrise ist sich Kasumovic sicher: »Wir werden uns da unten rauskämpfen, auch wenn die Situation schwierig ist.«

Kirch in Doppel-Funktion

Einen neuen Impuls hätte es auch durch den neuen Co-Trainer Oliver Kirch gegeben, versichert Kasumovic. Der 35-jährige Ex-Profi stand am Sonntag erstmals an der Seitenlinie und musste nachher in Vertretung des an einer Grippe erkrankten André Kording feststellen: »Dieses Ergebnis haben die Jungs nicht verdient. Die Mannschaft hat ein tolles Spiel abgeliefert.«

Für Oliver Kirch war seine erste Woche bei Arminia eine sehr intensive. Neben seiner Tätigkeit bei der U23 fungiert Kirch nämlich auch noch als neuer Co-Trainer bei der Bielefelder U19, die Ende vergangener Woche einen Trainerwechsel von Uwe Grauer zu Arsenije Klisuric vollzogen hat. »Ich bin also gleich ins kalte Wasser gesprungen, aber es macht viel Spaß«, versichert Oliver Kirch, der eine Trainerlaufbahn anstrebt: »Ich wollte zurück auf den Platz und möchte mit jungen Leuten etwas entwickeln.« Der Einstieg bei Arminia bietet ihm eine gute Gelegenheit dazu.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5570182?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F