>

Fr., 06.04.2018

Ingolstadt will den Stürmer haben: Arminias Trainer reagiert auf Wechselgerüchte – mit Video Saibene: »Wir werden um Voglsammer kämpfen«

Andreas Voglsammer wird vom FC Ingolstadt umworben.

Andreas Voglsammer wird vom FC Ingolstadt umworben. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/dis/sba). Kurz vor dem Spiel beim FC Ingolstadt am Sonntag (13.30 Uhr) kocht der mögliche Wechsel von Arminia Bielefelds Stürmer Andreas Voglsammer zum FCI wieder hoch. Nicht zur Freude von DSC-Trainer Jeff Saibene.

 D ie Ingolstädter bekunden weiter Interesse am Bielefelder Angreifer. Sportdirektor Angelo Vier sagte auf WESTFALEN-BLATT-Nachfrage: »Wir hatten vor drei Monaten Interesse an Voglsammer und haben immer noch Interesse.«

»Die Art und Weise finde ich nicht gut«

»Die Art und Weise, so kurz vor dem Spiel, finde ich nicht gut«, äußerte sich Arminias Trainer Saibene dazu, dass die Wechselgerüchte aus Ingolstadt erneut befeuert werden. »Klar ist: Wir werden um Voglsammer kämpfen«, sagte Saibene. Zur neuen Saison werde Arminia unabhängig von der Personalie Voglsammer einen neuen Stürmer holen, erklärte der Trainer.

 Die Ingolstädter hatten sich bereits im Winter stark um den Angreifer (zehn Saisontore) bemüht , der beim DSC einen Vertrag bis 2021 besitzt. Ingolstadt bot 1,5 Millionen Euro Ablöse – doch die Bielefelder lehnten ab. Es müssten deutlich mehr als 1,5 Millionen Euro fließen, damit Arminia überhaupt über einen Voglsammer-Verkauf nachdenkt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5641863?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F