>

Do., 17.05.2018

Rapid Wien unter den Interessenten – Jamaikaner Atkinson (17) spielt vor Der Kampf um Kerschbaumer

Konstantin Kerschbaumer ist begehrt.

Konstantin Kerschbaumer ist begehrt. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/dis). Die starke Zweitligasaison von Konstantin Kerschbaumer (8 Saisontore) beim DSC Arminia hat sich offenbar herumgesprochen. Der Mittelfeldspieler, den die Bielefelder für ein Jahr vom englischen Zweitligisten FC Brentford ausgeliehen haben und gern weiterverpflichten würden, steht auch bei anderen Klubs auf dem Zettel.

Rapid Wiens Sportdirektor Fredy Bickel hat gegenüber »kurier.at« bestätigt, dass Kerschbaumer beim österreichischen Bundesligisten im Gespräch ist. Offenbar sind die 1,5 Millionen Euro Ablöse, die Brentford fordert, den Wienern jedoch ebenso zu hoch wie den Arminen.

DSC sieht sich nach Ersatz um

Zudem heißt es auf der Kurier-Internetseite weiter, dass Rapid in puncto Gehalt »von einem deutschen Klub deutlich überboten« werde. Da DSC-Finanzchef Markus Rejek gerade erst betonte, Arminia sei nach wie vor »ein Sanierungsfall«, dürfte es sich dabei kaum um Arminia handeln.

Laut Trainer Jeff Saibene sehe sich der DSC bereits sicherheitshalber nach einem Ersatz für Kerschbaumer um.

Jamaikaner Coby Atkinson im Einsatz

Im Testspiel gestern beim Westfalenligisten Delbrücker SC ( 3:1 durch Tore von Sören Brandy sowie die U-19-Spieler Joey-Paul Müller und Jeroen Elms Bornemann ) kam erneut der Jamaikaner Coby Atkinson (17) für die Arminen zum Einsatz.

Der Defensivakteur spielt auf Initiative des früheren Nationalspielers Arne Friedrich bei den Ostwestfalen vor und soll auch heute in der Partie beim TBV Lemgo (19.30 Uhr) noch einmal eingesetzt werden. Ex-Armine Friedrich ließ seine Laufbahn bei Chicago Fire ausklingen. Auch Atkinson spielt in den USA, war dort zuletzt im Nachwuchs der Portland Timbers aktiv.

Nach der Partie in Lemgo werde entschieden, wie man mit Atkinson, der in Delbrück eine Halbzeit spielte, weiter verfahre. Eine Verpflichtung gilt als eher unwahrscheinlich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5745658?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F