>

Sa., 29.11.2014

Bielefelds Radsport-Ass Mieke Kröger hat den internationalen Durchbruch geschafft  »Ich bin immer noch die Mieke« 

Mieke Kröger im Nationaltrikot in den Höhen des Teutoburger Waldes: Die Heimatbesuche in Bielefeld sind selten geworden. Die 21-Jährige vom RV Teutoburg Brackwede ist im sportlichen Dauereinsatz und hat sich in die internationale Weltspitze vorgefahren.

Mieke Kröger im Nationaltrikot in den Höhen des Teutoburger Waldes: Die Heimatbesuche in Bielefeld sind selten geworden. Die 21-Jährige vom RV Teutoburg Brackwede ist im sportlichen Dauereinsatz und hat sich in die internationale Weltspitze vorgefahren.

Von Arndt Wienböker

Bielefeld (WB). Doppel-Europameisterin in der Altersklasse U23, EM-Silbermedaillengewinnerin in der Einerverfolgung auf der Bahn, sensationelle WM-Vierte im Zeitfahren der Frauen-Elite: Manchmal muss sich Mieke Kröger selbst ein wenig zwicken, wenn sie auf ihre unglaubliche Erfolgsbilanz der zurückliegenden Wochen und Monate zurückblickt.

 »Es geht aufwärts«, sagt sie trocken. In Wirklichkeit ist viel mehr passiert: Die 21-jährige Bielefelderin hat den internationalen Durchbruch im Frauen-Radsport geschafft.

 »Es hat alles gepasst«, sinniert die Studentin und strahlt mit der Herbst-Sonne im Teutoburger Wald um die Wette. Die Besuche im heimischen Bielefeld-Senne, sie sind selten geworden in den letzten Monaten. »Ich war fast nur unterwegs. Echt stressig, die Strapazen spürt man schon.« Schweiz, Portugal, Spanien, Guadeloupe auf den Französischen Antillen, Mexiko: Mieke Kröger ist um die Welt gejettet und hat dabei eindrucksvoll ihre Spuren hinterlassen. Die Bielefelderin gehört nun zu den Top 5 im deutschen Frauen-Radsport. Das kann sie selbst noch gar nicht so richtig fassen. »Ich fühle mich nicht als Vollprofi, auch wenn es anders ist. Das Radfahren ist zu meinem Lebensmittelpunkt geworden, ich bin aber immer noch die Mieke.« Und wenn die Mieke vom RV Teutoburg Brackwede dann mal Zuhause ist, freut sie sich auf einen »lecker Obstsalat von Papa« oder »frische Brötchen von Mama«.

 Neues Profi-Team

 Nach zwei EM-Titeln in der U23 (Einzelzeitfahren Straße und Einerverfolgung Bahn) gelang der große internationale Durchbruch in der Frauen-Elite Ende September bei der Weltmeisterschaft im spanischen Ponferrada. Nach ihrem sensationellen Auftritt im Einzelzeitfahren nahm Mieke Kröger sogar einige Zeit Platz auf dem »heißen Stuhl« der Führenden, um am Ende beim Sieg der deutschen Kollegin Lisa Brennauer Vierte zu werden – 17 Sekunden fehlten zu Bronze. Kröger: »Damit hatte ich absolut nicht gerechnet. Entscheidend war, dass ich alles aus mir herausgeholt habe.«

 Die Entschlossenheit der jungen Deutschen sollte sich lohnen. Der ehemalige Profi Ronny Lauke wurde auf Mieke Kröger aufmerksam und klopfte bei ihrem Heimtrainer Robert Pawlowski an. Dann ging alles ganz schnell. Lauke lotste Kröger in seiner Funktion als Sportlicher Leiter in das neue Frauen-Profiteam »Velocio Sram«, für das die Bielefelderin ab dem 1. Januar an den Start geht. »Ein erstklassiges Team. Dort geht es hoch professionell zu; nicht zu vergleichen mit meinem bisherigen Team Futurumshop aus Holland. Das ist eine Riesenchance für mich«, freut sich das Ausnahmetalent auf die neuen Herausforderungen im Team, in dem auch die deutschen Asse Lisa Brennauer und Trixi Worrack fahren.

 Der Einjahresvertrag, den Kröger bei »Velocio Sram« unterzeichnet hat, lohnt sich auch finanziell. »Man braucht Geld, um über die Runden zu kommen«, hat die 1,83 Meter große Rennfahrerin mit den langen Beinen erkannt. Ohne die Unterstützung der Sport-Stiftung NRW, der Deutschen Sporthilfe und des Olympia-Stützpunktes Rheinland wäre der Aufwand dennoch nicht zu betreiben.

 Operativer Eingriff

 Mieke Kröger will sich neben dem Sport auch ein zweites Standbein schaffen. So hat sie gerade erst ein Studium der Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften in Bonn aufgenommen. Psychologie und Architektur hat sie vorher ausprobiert. »Das war aber nichts für mich. In Bonn gefällt es mir bislang sehr gut. Die Dozenten sind kulant, es macht Spaß.«

 Im Sommer will sie die Uni auch mal häufiger von innen sehen. Bis dahin geht es sportlich weiter Schlag auf Schlag für die 21-Jährige. Nach einem Lehrgang in Frankfurt/Oder geht es am Montag mit der deutschen Nationalmannschaft nach London zum Bahn-Weltcup. Danach muss sich Mieke Kröger einem operativen Eingriff unterziehen. Nach zwei Schlüsselbeinbrüchen im Jahr 2013 (»Seitdem mache ich keine halben Sachen mehr und konzentriere mich voll auf mein Ding«) wird ihr eine Platte aus der Schulter entfernt. Am 12. Dezember möchte die bodenständige Bielefelderin dann in der Dortmunder Westfalenhalle ganz oben stehen. Mieke Kröger ist für die Wahl zur NRW-Sportlerin des Jahres nominiert – Kategorie Newcomerin. Jeder kann online (www.nrw-sportlerdesjahres.de) abstimmen. Zum Abschluss des Jahres steht noch ein Team-Trainingslager mit »Velocio Sram« auf Lanzarote an.

 Auf dem Weg nach Rio

 Die großen Ziele in 2015 sind die Weltmeisterschaften auf der Bahn und der Straße. Das Fernziel heißt Rio 2016. »Die Olympia-Teilnahme wäre ein Traum.« Auf der Bahn darf sich Mieke Kröger diesbezüglich berechtigte Hoffnungen machen. Ihre Stärke demonstrierte sie dort zuletzt Mitte Oktober, als die in Guadeloupe die EM-Silbermedaille in der Einzelverfolgung gewann. Das wird nicht die letzte Medaille für Mieke Kröger gewesen sein, zumal sie auch noch ein Jahr in der U23 starten darf und dort mittlerweile eine Ausnahmestellung einnimmt.

 Mieke Kröger ist in der internationalen Weltspitze angekommen. »Es gehen auch immer mehr Autogrammwünsche bei mir ein«, schmunzelt sie in einem ungläubigen Ton, als sei ihr der neue Bekanntheitsgrad fast ein bisschen peinlich. Die Mieke ist eben immer noch die Mieke…

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2909487?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F