Mi., 27.12.2017

Gruppe 5: Auch Senne steht in der Zwischenrunde Arminias U23 erfüllt die Pflicht

Sennes Philipp Alexander Schlegel scheitert in dieser Szene an DSC-Keeper Christopher Rump. Arminias U23 setzte sich mit 11:5 durch – Rump erzielte dabei drei Tore.

Sennes Philipp Alexander Schlegel scheitert in dieser Szene an DSC-Keeper Christopher Rump. Arminias U23 setzte sich mit 11:5 durch – Rump erzielte dabei drei Tore. Foto: Thomas F. Starke

Von Arndt Wienböker

Bielefeld (WB). Arminias U23 hat zum Auftakt der 21. Bielefelder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft die Pflicht erfüllt. Der klar favorisierte Oberligist setzte sich in der Vorrundengruppe 5 gegen Kreisliga-Konkurrenz durch und steht damit in der Zwischenrunde.

Nach zwei in keinster Weise überzeugenden Auftaktsiegen gegen B-Ligist SV Yek-Spor (4:1) und C-Ligist Kickers Sennestadt (5:3) nahm sich Mark Sawkill, der während der Stadtmeisterschaft das Bielefelder Oberligateam coacht, seinen jungen Hallenkader zur Brust. »Da bin ich lauter geworden, denn das, was wir bis dahin gezeigt haben, kann nicht unser Anspruch sein«, erklärte Sawkill.

Deutliche Steigerung

Seine Worte wurden scheinbar erhört, denn im vorweggenommenen Endspiel um den Gruppensieg gegen den bis dahin überzeugenden A-Liga-Spitzenreiter TuS 08 Senne I steigerten sich die Arminen deutlich und fuhren einen souveränen 11:5-Sieg ein. Sawkill: »Das war okay. Da haben sich die Jungs zusammengerissen und gezeigt, dass es auch anders geht.« Dreifacher Torschütze in diesem Spiel war DSC-Torwart Christopher Rump, der in allen Begegnungen konsequent als spielender Torwart fungierte. »So erzeugen wir eine Überzahl. Das kann zwar auch mal nach hinten losgehen, aber das nehme ich dann in Kauf«, erklärte Mark Sawkill, dessen Team das letzte Spiel gegen C-Ligist 1. FC Hasenpatt Jöllenbeck problemlos mit 7:1 für sich entschied. In der Zwischenrunde erwartet Sawkill aber eine weitere Steigerung von seinem Team: »Dann kommen andere Gegner auf uns zu. Da werden Nachlässigkeiten sofort bestraft.«

Senne schafft Einzug in die Zwischenrunde

Als Gruppenzweiter hinter Arminias U23 schaffte Senne den Einzug in die Zwischenrunde. Das Team von Trainer Mike Wahsner wusste einige Glanzpunkte zu setzen und machte nach der Niederlage gegen Arminia durch ein 5:3 gegen Yek-Spor das Weiterkommen perfekt. »Wir sind zwar noch nicht richtig im Turnier angekommen, aber wir freuen uns natürlich, dass wir die Zwischenrunde erreicht haben und sind gespannt, war dort auf uns zukommen wird«, meinte Wahsner. Der Senner Coach konnte sich in der gut besuchten Sporthalle Sennestadt-Nord besonders auf Philipp Alexander Schlegel verlassen, der mit zehn Treffern zum erfolgreichsten Torschützen des ersten Turniertages avancierte.

SV Yek-Spor belegte dritten Gruppenplatz

Gruppendritter mit sechs Punkten wurde der SV Yek-Spor. Ob das zum Einzug in die Zwischenrunde reicht, entscheidet sich heute, wenn die Gruppe 6 in der Sporthalle Sennestadt-Nord am Ball ist.

Ebenfalls direkt für die Zwischenrunde qualifiziert sind SC Bielefeld 04/26, SC Babenhausen (Gruppe 1), SpVg. Heepen, TuRa 06 (Gruppe 3) sowie der TuS Jöllenbeck und Titelverteidiger FC Türk Sport (Gruppe 7).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5384203?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F