Fr., 29.12.2017

Die Viertelfinalpaarungen der Bielefelder Hallenstadtmeisterschaft stehen fest Titelverteidiger Türk Sport scheidet aus

Titelverteidiger FC Türk Sport und Ersin Gül, im Vorjahr zum besten Turnierspieler ausgezeichnet, sind ausgeschieden. Das Spiel gegen Wellensiek (hier mit Tim Fischer) endete 2:2.

Titelverteidiger FC Türk Sport und Ersin Gül, im Vorjahr zum besten Turnierspieler ausgezeichnet, sind ausgeschieden. Das Spiel gegen Wellensiek (hier mit Tim Fischer) endete 2:2. Foto: Peter Unger

Von Arndt Wienböker

Bielefeld (WB). Titelverteidiger FC Türk Sport ist bei den Bielefelder Hallenfußball-Stadtmeisterschaften in der Zwischenrunde auf der Strecke geblieben. In der Gruppe D musste der Bezirksligist dem Ligakonkurrenten VfR Wellensiek und Oberligist DSC Arminia II den Vortritt lassen.

Arminias U23 qualifizierte sich glanzlos für die Endrunde in der Seidensticker Halle. Nach einem 7:1-Pflichtsieg gegen B-Ligist SV Yek-Spor entgingen die Arminen in der Partie gegen B-Ligist KSC Bosna nur ganz knapp einer Blamage. Amir Saric brachte den krassen Außenseiter gar mit 1:0 in Führung, auch danach fiel dem Oberligisten gegen clever und routiniert agierende Bosna-Kicker nichts ein. Almir Kasumovic traf erst in der 18. Minute zum 1:1. Und als sich die Zuschauer schon auf eine Sensation eingestellt hatten, war es Dersim Kaynak, der den fünf Klassen höher spielenden DSC fünf Sekunden vor Schluss mit dem Treffer zum 2:1 erlöste. Im Spiel gegen Titelverteidiger FC Türk Sport steigerten sich die Arminen dann gewaltig und fuhren einen verdienten 5:2-Erfolg ein. »Da haben wir richtig guten Fußball gespielt und Türk Sport dominiert«, freute sich Teamchef Mark Sawkill. Mit diesem Sieg war auch bereits das Ticket für die Endrunde gelöst. Das abschließende 1:4 gegen Wellensiek darf dafür aber nicht als Entschuldigung herhalten.

Durch den Erfolg gegen Arminias U23 brachte sich der VfR in eine optimale Ausgangsposition. Nach dem 2:2 zum Auftakt gegen Türk Sport und einem 3:2-Zittersieg gegen Bosna brauchte Wellensiek im letzten Spiel gegen Yek-Spor dann schon keinen Punkt mehr, um ins Viertelfinale einzuziehen. Dennoch erfüllte das Team vom Rottmannshof die letzte Aufgabe mit Bravour (9:1) und sicherte sich dadurch sogar noch den Gruppensieg. »Für uns ist es bereits ein großer Erfolg, sich in dieser starken Gruppe durchgesetzt zu haben«, freute sich VfR-Coach Dominik Popiolek.

In der ebenfalls stark besetzten Zwischenrunden-Gruppe D setzten sich die Favoriten VfL Theesen (Landesliga) und VfB Fichte (Westfalenliga) durch. Die Überraschungsteams in der Endrunde sind C-Ligist TuS Quelle und B-Ligist GSV Cosmos. Außerdem lösten der SC Bielefeld 04/26 (Bezirksliga) und der TuS Brake (Kreisliga A) das Ticket für die Endrunde.

Im Viertelfinale spielen

15 Uhr: SC Bielefeld 04/26 - VfB Fichte

15.30 Uhr: TuS Brake - DSC Arminia II

16 Uhr: VfR Wellensiek - TuS Quelle

16.30 Uhr: VfL Theesen - GSV Cosmos

Das Endspiel in der Seidensticker Halle wird um 18 Uhr angepfiffen.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5389862?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F