Mi., 13.06.2018

Handball-Oberliga: TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck nimmt die Vorbereitung mit fünf Neuzugängen auf Meister-Trio sorgt für neue Qualität

Neue Power für den TuS 97: Trainer Eric Husemann und der Sportliche Leiter Thorsten Lehmeier (oben) freuen sich über die Zugänge von Sebastian Kopschek, Justus Clausing, Sebastian Reinsch, Justin Mühlbeier und Björn Klusmann.

Neue Power für den TuS 97: Trainer Eric Husemann und der Sportliche Leiter Thorsten Lehmeier (oben) freuen sich über die Zugänge von Sebastian Kopschek, Justus Clausing, Sebastian Reinsch, Justin Mühlbeier und Björn Klusmann. Foto: Arndt Wienböker

Von Arndt Wienböker

Bielefeld (WB). Mit fünf Neuzugängen und viel neuer Qualität hat Handball-Oberligist TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck die erste Vorbereitungsphase auf die kommende Saison aufgenommen. Minimalziel ist ein einstelliger Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Für eine sorgenfreie Saison soll vor allem ein vom Oberligameister und Drittligaaufsteiger TuS Spenge verpflichtetes Trio sorgen. Linkshänder Sebastian Kopschek und Außenspieler Sebastian Reinsch gehörten zu den absoluten Leistungsträgern der Spenger Meistermannschaft. 100-Tore-Mann Kopschek (30) kehrt nach sechs Jahren zu seinem Heimatverein zurück und will in Jöllenbeck dafür sorgen, dass nicht wieder um den Klassenerhalt gezittert werden muss. »Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir ein bisschen was umkrempeln können. Vor allem freue ich mich darauf, wieder mit meinen alten Jugendfreunden zusammenzuspielen.« Mit Blick auf seine erfolgreiche Zeit in Spenge fügt Kopschek an: »Besser hätte ich mich dort nicht verabschieden können. Ich bin stolz darauf, was wir in Spenge geleistet haben.«

»Das Feuer neu entfachen«

Der ebenfalls 30-jährige Reinsch (93 Saisontore) spielte zuletzt vor 13 Jahren in Jöllenbeck. Jetzt will der Gegenstoßspezialist für Aufbruchstimmung in Jürmke sorgen. »Der Absprung aus Spenge nach elf Jahren war schon hart, aber auch für mich ist das eine emotionale Geschichte, jetzt wieder mit alten Kumpels in einem Team spielen zu können. Ich sehe sehr viel Potenzial in der Mannschaft und werde alles versuchen, um hier das Feuer neu zu entfachen. Das ist auch eine Frage der Mentalität.«

Standen die Verpflichtungen von Kopschek und Reinsch bereits seit Monaten fest, so konnte in Justus Clausing kurzfristig noch ein dritter Spieler vom Nachbarn aus Spenge an den TuS 97 gebunden werden. Der variabel einsetzbare 23-Jährige, der in Bielefeld studiert, hatte auch andere Angebote, entschied sich aber für den TuS 97, »weil hier einfach alles passte« (Clausing).

Die weiteren Neuen kommen aus dem eigenen Stall. Björn Klusmann (27) und Youngster Justin Mühlbeier (20) sollen wichtige Alternativen im Rückraum darstellen. »Ich freue mich, dass ich nach meinem Kreuzbandriss wieder die Chance bekomme, in der Oberliga anzugreifen«, erklärt Klusmann. Mühlbeier möchte in erster Linie »so viel wie möglich lernen, schließlich haben wir viele erfahrene Spieler im Kader.«

Das Torwartgespann bilden weiterhin Christian Trittin und David Weinholz. Hinzu gesellen sich etablierte Kräfte wie Nils Grothaus, Lukas Heins, Arne Kämper, Till Kraatz, Leon Ludwigs, Daniel Meyer, Christian Niehaus und Jakob Röttger. Damit steht Trainer Eric Husemann ein 15er-Kader zur Verfügung. Und nach Platz elf in der abgelaufenen Saison streben die Jürmker mit diesem Aufgebot nach weitaus höheren Zielen. »Die Mannschaft ist definitiv stärker geworden. Das Potenzial ist da«, freut sich der Sportliche Leiter Thorsten Lehmeier, der »Platz fünf bis acht« als Saisonziel ausgibt. Eric Husemann zeigt sich ebenfalls sehr zufrieden mit der Kaderzusammenstellung. »Wir haben eine gute Mischung. Jetzt geht es darum, das Bestmögliche herauszuholen.«

Wasserschaden in der Halle

Die erste Vorbereitungsphase, die bis Anfang Juli andauert, werden die Jürmker jedoch in erster Linie im Freien verbringen müssen. Wegen eines Wasserschadens in der Sporthalle Jöllenbeck steht dem TuS 97 in den nächsten vier bis sechs Wochen nur ein Hallendrittel zur Verfügung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5815169?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F