Sa., 14.07.2018

Football: Bulldogs treten als klarer Favorit in Gelsenkirchen an »Ein Pflichtprogramm«

Nach dem 43:22-Sieg im Hinspiel gehen die Bulldogs als klarer Favorit in die Partie bei den Gelsenkirchen Devils.

Nach dem 43:22-Sieg im Hinspiel gehen die Bulldogs als klarer Favorit in die Partie bei den Gelsenkirchen Devils. Foto: Jörg Manthey

Bielefeld (WB/wie). Durch den 30:20-Auswärtscoup bei den Assindia Cardinals haben sich die Bielefeld Bulldogs in eine gute Ausgangsposition für das Saisonfinale in der Football-Regionalliga West gebracht. Um die Chancen auf die Meisterschaft zu wahren, muss der aktuelle Tabellenführer an diesem Sonntag (15 Uhr) auch die Hürde bei den Gelsenkirchen Devils unbeschadet überspringen.

»Das ist ein Pflichtprogramm. Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen, aber wenn wir unser Potenzial abrufen, werden wir auch dort als Sieger den Platz verlassen«, schlägt Teamleader Felix Kroll selbstbewusste Töne an.

Beim 43:22-Sieg im Hinspiel hatten die Bulldogs keinerlei Probleme mit dem Tabellenvorletzten aus Gelsenkirchen, der am vergangenen Wochenende das Kellerduell gegen Remscheid Amboss knapp mit 34:28 für sich entscheiden konnte.

Die Bulldogs müssen den hart erkämpften Sieg in Essen womöglich teuer bezahlen. Quarterback Niklas Gorny (Schienbein) und Linebacker Marcel Grimm (Knie) sind angeschlagen – Einsatz fraglich. Auch die Defense-Strategen Erblin Bardhoshi und Jannik Lasrich haben Blessuren davongetragen. Wide-Receiver Tobias Bögel fliegt zurück in die USA. »Wir müssen zusehen, dass wir die Ausfälle kompensieren«, erklärt Headcoach Felix Gorny. An der Ausrichtung ändert das nichts. Gorny: »Von oben haben wir alle Mannschaften weg. Jetzt müssen wir in den letzten drei Spielen unsere Aufgaben erledigen und noch auf einen Ausrutscher von Troisdorf hoffen.«

Am Wochenende können die Troisdorf Jets nicht aktiv ins Geschehen eingreifen: Das Spiel beim Schlusslicht in Remscheid ist wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt worden. Für die Bulldogs ist die Partie in Gelsenkirchen die letzte vor der Sommerpause. »Das Klima ist gut. Die Mannschaft ist gefestigt und geht gemeinsam durchs Feuer«, betont Felix Kroll.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5903436?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F