>

Do., 30.03.2017

Westfälischer Golf-Club forciert seine Jugendarbeit Durchstarten mit Fünf-Jahres-Agenda

Setzen auf den Golfnachwuchs: Jugendleiter Ronny Becker (von links), WGC-Präsident Hans-Günter Schucht, Medienbetreuerin Stephanie Deppe und Trainer Niklas Büren.

Setzen auf den Golfnachwuchs: Jugendleiter Ronny Becker (von links), WGC-Präsident Hans-Günter Schucht, Medienbetreuerin Stephanie Deppe und Trainer Niklas Büren. Foto: Uwe Caspar

Von Uwe Caspar

Gütersloh (WB). Der Aufkleber am Geräteraum des Ende Oktober 2016 in Betrieb genommenen Athletik-Platzes umreißt schon knapp das ehrgeizige Vorhaben. »Young Golfer – wir starten durch«, lautet das Kampagnen-Motto des Westfälischen Golf-Clubs Gütersloh. Der in Varensell beheimatete Verein will im Rahmen einer Fünf-Jahres-Agenda kräftig Vollgas geben.

So sollen einige hoch gesteckte Ziele bis 2020 realisiert werden. »Wir befinden uns auf einem guten Weg, unser Jugendbereich ist förmlich explodiert«, freut sich WGC-Präsident Hans-Günter Schucht über den verheißungsvollen Start. Für frischen Wind hat Ronny Becker gesorgt – der 43-jährige Projektmanager für Anlagenbau fungiert seit einem Jahr als Leiter dieser Abteilung.

Als Koordinator steht ihm neben neun Trainern Niklas Büren zur Seite. Statt sich mit Konten und Anlagen zu beschäftigen, schwingt der frühere Bankkaufmann jetzt lieber den Schläger: Der 24-jährige Büren wird derzeit im WGC zum Golf-Proficoach ausgebildet, steht kurz vor seinem Abschluss. »Nach Ende seiner Ausbildung wird Niklas bei uns eine Teilanstellung bekommen«, lässt Schucht wissen, der seit 2014 an der Spitze des Clubs steht und sich auf der Jahreshauptversammlung am 11. Mai zur Wiederwahl stellen will.

Derweil wollen Ronny Becker und sein in den »Strategie-Workshop 2020« involvierter Helferstab die 120 Kinder und Jugendlichen im Nachwuchsbereich (davon sind 75 aktiv) schrittweise nach vorne bringen. »Wir brauchen abgesteckte Ziele. So möchten wir 2020 den NRW-Meister stellen und Kaderstützpunkt werden, wobei die vielseitige Planung das Scouting in Schulen mit einschließt«, hat Becker die Erwartungs-Messlatte recht hoch gehängt. Ein erster Erfolg hat sich bereits eingestellt: Im Ranking des Jugend-Qualitätsmanagements des Deutschen Golf-Verbandes erreichten die Gütersloher 2016 Platz 37, was dem Silber-Status entspricht.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag, 31. März, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Gütersloh.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4736921?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352973%2F2514636%2F