>

So., 08.10.2017

DFB-Pokal der Frauen: FSV Gütersloh beim 0:6 gegen den Bundesligisten chancenlos Turbine Potsdam eine Nummer zu groß

Turbine Potsdams Bianca Schmidt (rechts) lässt hier per Volley eine Rakete los. Melanie Ott (von links), Marina Hermes, Birgitta Schmücker und Pia Lange wollen mit vereinten Kräften den Einschlag ins Tor von Sarah Rolle verhindern.

Turbine Potsdams Bianca Schmidt (rechts) lässt hier per Volley eine Rakete los. Melanie Ott (von links), Marina Hermes, Birgitta Schmücker und Pia Lange wollen mit vereinten Kräften den Einschlag ins Tor von Sarah Rolle verhindern. Foto: Wolfgang Wotke

Von Alexander Kaiser

Rheda-Wiedenbrück (WB). Raus ohne Applaus: Der FSV Gütersloh ist in der 2. Runde des DFB-Pokals der Frauen ausgeschieden. Beim deutlichen 0:6 (0:3) gegen den klassenhöheren 1. FFC Turbine Potsdam wehrt sich der Zweitligist zwar tapfer, ist aber über weite Strecken der Partie klar unterlegen. Nur in der Anfangsphase können die Gütersloherinnen mithalten, danach spielt der Bundesligist seine Überlegenheit aus und kommt zu einem nie gefährdeten Erfolg.

Vielleicht wäre die Begegnung anders verlaufen, wenn Marie Pollmann die erste – und gleichzeitig auch einzige – Torchance der Gastgeberinnen genutzt hätte. In der 18. Minute verfehlt der Freistoß der 28-Jährigen nur knapp das Gäste-Gehäuse. Mehr Offensivaktionen hat der FSV im gesamten Spiel nicht zu verzeichnen, was die Dominanz der Potsdamerinnen widerspiegelt. »In den ersten Minuten hatten wir ein paar Probleme, mussten uns erst an den Kunstrasen gewöhnen«, meint auch Turbine-Coach Matthias Rudolph, dessen Team allerdings im Anschluss das Heft in die Hand nimmt.

FSV-Geschäftsführer Michael Horstkötter ist nach dem Abpfiff alles andere als enttäuscht und zieht ein positives Fazit. »Die Einstellung der Mannschaft stimmte, wir haben lange gut dagegengehalten. Ein anderes Endergebnis hätte ja auch kein anderer erwartet.« Nun gilt es für den FSV schnell die Wunden zu lecken, denn am Sonntag geht es beim TV Jahn Delmenhorst wieder darum, wichtige Punkte für die Qualifikation zur eingleisigen 2. Bundesliga einzufahren.

Mehr lesen Sie am Montag, 9. Oktober, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Gütersloh

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5210233?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352973%2F2514636%2F