Do., 17.05.2018

FC Stukenbrock: Erste Herren siegen in Bielefeld, Damen hauen Hüsten weg Triumph im Tennispark

Schloß Holte-Stukenbrock  (WB). Die ersten Damen liegen weiter auf Erfolgskurs, die Bezirksliga-Herren drehen in Bielefeld auf: Die regulären Tennis-Teams des FC Stukenbrock sind gut in die Saison gekommen.

Damen-Verbandsliga: TC Neheim Hüsten - FC Stukenbrock 1 2:7. Die ersten Damen sind auch nach dem zweiten Spieltag weiter auf Erfolgskurs in der Verbandsliga. Natasha Zoric (6:4, 6:2), Melanie Großeastroth (6:0, 6:1), Tessa Kunkel (6:0, 6:0), Franziska Ettler (6:1, 6:2) und Jana Michael (7:5, 6:4) ließen gegen den TC Neheim Hüsten nichts anbrennen. Nur Anne Dilger gab ihren Einzelpunkt ab. Die Doppel wurden kampflos 2:1 für die FCS-Damen gewertet. Nach dem spielfreien Pfingstwochenende erwartet das Verbandsligateam am 27. Mai ab 10 Uhr im ersten Heimspiel den TuS AdH Weidenau.

Damen-Bezirksliga: FC Stukenbrock 2 - TuS Bad Wünnenberg 5:4. Die 2. Damen freuten sich über einen 5:4-Heimerfolg gegen den TuS Wünnenberg. Den Grundstein legten Anna Kelle, Daniela Bush, Katja Bergmann und Anna-Lena Humann mit ihren Einzelerfolgen. Celine Pähler und Andrea Stüker hatten das Nachsehen. In den Doppeln wurde es noch mal spannend, denn nachdem Pähler/Humann in zwei Sätzen unterlegen waren, gingen die beiden anderen Partien jeweils in den Champions-Tiebreak. Während Bush/Bergmann mit 6:7, 7:6 und 5:10 verloren, sorgten Keller/Stüker mit 6:0, 4:6 und 10:5 für den wichtigen fünften Punkt.

Damen-30-Bezirksliga: DJK Mastbruch - FC Stukenbrock 8:1.

Die Damen 30 kassierten am Himmelfahrtstag beim DJK Mastbruch eine Klatsche. Dabei verloren Daniela Bush, Yvonne Kraatz, Stella Tönsmeier, Isabel Brand und Tanja Werning ihre Einzel klar in zwei Sätzen. Carmen Justus unterlag 4:6, 6:4, 1:6. Den einzigen Stukenbrocker Punkt holten Tönsmeier/Böcker im Doppel.

Damen-40-Westfalenliga: FC Stukenbrock – THC Münster 1:8. Die Damen 40 waren gegen die Regionalligaabsteiger vom THC chancenlos. Einzig Marion Kipshagen konnte ihrer Gegnerin im Einzel einen Satz abringen, unterlag aber im Champions-Tiebreak 12:14. Claudia Kelle, Karin Schweppe, Birgit Kohl, Annegret Sieweke und Andrea Michael verloren trotz guter Leistungen jeweils in zwei Sätzen. Den Ehrenpunkt erspielten Schweppe/Kipshagen.

Herren-Bezirksliga: Tennispark Bielefeld - FC Stukenbrock 1 3:6. Die 1. Herren feierten beim Tennispark Bielefeld den zweiten Auswärtserfolg im zweiten Saisonspiel. Dabei drehte Tomasz Moczek an Position 1 seine Partie und gewann 2:6, 6:2 und 6:3. Gerrit Kuhlmann (6:0, 6:4), Eduard Beermann (6:4, 6:2), Adrian Filipczyk (6:3, 6:4) überzeugten in zwei Sätzen. Kevin Kreyer (2:6, 3:6) und Thomas Krietenbrink (2:6, 6:7) verloren. In den Doppeln punkteten Moczek/Kuhlmann und Filipczyk/Krietenbrink, Beermann/Kreyer verloren mit 6:3, 4:6 und 8:10.

Herren 1. Kreisklasse: TC Rietberg - FC Stukenbrock 2 9:0. Gegen das starke Team vom TC Rietberg konnte die Stukenbrocker Reserve, die überwiegend mit Nachwuchsspielern antrat, nichts ausrichten. Philipp Laux, Max Grünwoldt, Felix Brechmann, Niklas Kelle, Tom Bökenkamp und Jan-Lucas Brock verloren ihre Einzel klar. Auch die Doppel gingen äußerst klar an die Gastgeber.

Herren-30-Bezirksklasse: FC Stukenbrock – TC Stirpe 7:2. Der 7:2-Heimerfolg der Herren 30 gegen den TC Stirpe stand bereits nach den Einzeln fest. In teilweise engen Partien holten Marcus Nöh (6:4, 5:7, 6:3), Markus Lüke (3:6, 6:4, 6:4), Timo Prielipp (6:4, 6:1), André Purz (6:0, 6:2) und Christian Wickinghoff (7:6, 7:6) die nötigen fünf Zähler. Mike Wortmanns knappe Dreisatzniederlage war daher leicht zu verkraften. Im Doppel punkteten Nöh/Lüke und Prielipp/Purz. Wickinghoff/Zöllner unterlagen knapp.

Herren-40-Verbandsliga: TC Buer - FC Stukenbrock 4:5. Nach der Auftaktniederlage unterlagen die Herren 40 auch im zweiten Saisonspiel knapp. Nach Siegen von Matthias Windmöller, Stephan Justus, André Kraatz, Pascal Schulze-Wermeling und Niederlagen von Sascha Kollmeier und Thomas Soesmann gingen die Stukenbrocker mit 4:2-Führung in die Doppel. Justus/ Kraatz und Schulze-Wermeling/Soesmann unterlagen aber klar. Kollmeier/Windmöller schafften es nach einem 2:6 in den Tiebreak, konnten das Spiel aber nicht drehen, so dass die gesamte Partie an die Gastgeber vom TC Buer ging. Nach dem Aufstieg im letzten Jahr befindet sich das FCS-Team jetzt mitten im Abstiegskampf.

Herren-50-Verbandsliga: TC GW Paderborn – FC Stukenbrock 2:7. Die Herren 50 reisten im ersten Saisonspiel in der Verbandsliga ersatzgeschwächt zum TC GW Paderborn und unterlagen dort ohne Christian Laux 2:7. Stefan Schmitt, Volker Heyne, Roland Witte, Jörg Weyland und Holger Musiat gaben ihre Einzel ab. Einzig Frank Röttgen (7:5, 6:4) erkämpfte sich einen Zweisatzsieg. Den zweiten Punkt holten Schmitt/Röttgen im Doppel.

Herren-65-Bezirksliga: TG BW Quelle - FC Stukenbrock 3:3. Mit viel Respekt reisten die Herren 65 des FC Stukenbrock zum Auswärtsspiel nach Quelle. Hatten doch die Gastgeber bereits einen klaren 6:0-Erfolg auf ihrem Konto. Auch die deutlich besseren Leistungsklassen sprachen für die TG BW Quelle. Umso erfreulicher war dann das 3:3-Unentschieden, dass sich das FC-Team erspielen konnte. Die Punkte machten Dieter Robrecht und Manfred Maiwald im Einzel und Robrecht/Seelbach im Einzel.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5744116?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F2514599%2F