>

Sa., 14.01.2017

TuRa-Trainer ist mit Bielefelder Traditionsteam beim Weserspucker-Turnier dabei Studti stürmt wieder für Arminia

Ex-Profi Stefan Studtrucker kickte für Bielefeld, Lübeck und Kassel und ist heute Trainer von TuRa Löhne.

Ex-Profi Stefan Studtrucker kickte für Bielefeld, Lübeck und Kassel und ist heute Trainer von TuRa Löhne. Foto: Florian Weyand

Von Florian Weyand

Minden (WB). 134 Spiele machte Stefan Studtrucker für Arminia Bielefeld im Profifußball. Am Samstag zieht der derzeitige Trainer des Fußball-Bezirksligisten TuRa Löhne erneut das DSC-Trikot an. Nach langer Pause ist er mit der Bielefelder Traditionsmannschaft wieder beim Weserspuckerturnier in Minden am Ball.

Studtrucker freut sich am Samstag auf ein Wiedersehen mit alten Weggefährten. »Schließlich habe ich einige von den Jungs habe ich schon ganz lange nicht mehr gesehen«, sagt der 50-Jährige, der neben Bielefeld auch für Wattenscheid, Kassel und Lübeck spielte.

Viele Jahre waren die Arminen in Minden nicht vertreten. »Wir sind froh, dass wir wieder eingeladen wurden«, sagt Studtrucker. Als die Nachfrage vom DSC kam, beim Weserspucker-Turnier dabei zu sein, hat der Angreifer sofort zugesagt. »Das ist schließlich ein richtig gut besetztes Turnier«, sagt er.

Auch mit mittlerweile 50 Jahren ist »Studti« immer noch fit. Beim Training von TuRa Löhne gibt der Coach nicht nur die Kommandos. Beim Abschlussspiel ist er häufig als Aktiver mit dabei. »Zudem halte ich mich mit Laufen fit«, sagt Studtrucker, der mit einer Alt-Herren-Mannschaft aktuell auch die Meisterschaft im Fußballkreis Bielefeld/Halle spielt. »Mit der Mannschaft trainieren wir auch regelmäßig. Bei Hundertprozent bin ich aber noch nicht«, sagt der Ex-Profi.

Obwohl das Weserspucker-Turnier den Alt-Stars hauptsächlich Spaß bringen soll, ist der Ehrgeiz natürlich schnell geweckt. »Wenn man einmal im grünen Viereck gestanden hat, dann will man natürlich immer gewinnen«, sagt Studtrucker. Daher ist Samstag auch mit den Arminen zu rechnen. »Wir haben schon eine gute Mannschaft am Start«, sagt Studti und verweist auf Fatmir Vata, Ayan Tumani, Jörg Bode, Joachim »Icke« Fuhrberg oder Torwart Dennis Eilhoff. Respekt vor der Konkurrenz ist vorhanden. Gerade Bayer Leverkusen schätzt der TuRa-Trainer als harten Gegner ein. »Die haben allgemein immer eine gute Truppe. Egal bei welchem Turnier sie dabei sind. Leverkusen ist da sehr gut organisiert.«

Zeitplan

13:35: Weserspucker- Hamburger SV

14:00: St. Pauli - Mönchengladbach

14:25: Wolfsburg - Leverkusen

14:50: Dortmund - Bielefeld

15:10: Leverkusen - Weserspucker

15:30: Bielefeld - St. Pauli

15:50: Hamburger SV - Wolfsburg

16:10: Mönchengladbach - Dortmund

16:30: Wolfsburg Weserspucker-

16:50: Dortmund - St. Pauli

17:10: Leverkusen Hamburger SV

17:30: Bielefeld - Mönchengladbach

Halbfinale

18.20: 1. Gruppe A - 2. Gruppe B

18.40: 2. Gruppe A - 1. Gruppe B

Neunmeterschießen um Platz 3

19.00: Verlierer HF1 - Verlierer HF2

Finale

19.10: Sieger HF1 - Sieger HF2

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4558244?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198409%2F4029426%2F