>

Sa., 18.03.2017

Dunkelhäutiger Fußballer soll in Löhne-Gohfeld beleidigt worden sein Rassismuss-Fall beschäftigt Sportgericht

Haji Conteh, Stürmer des VfL Mennighüffen II in der Kreisliga B, soll beim Spiel in Löhne-Gohfeld rassistisch beleidigt worden sein. Die VfL-Reserve gewinnt die Partie mit 2:1, Conteh erzielt dabei einen Treffer.

Haji Conteh, Stürmer des VfL Mennighüffen II in der Kreisliga B, soll beim Spiel in Löhne-Gohfeld rassistisch beleidigt worden sein. Die VfL-Reserve gewinnt die Partie mit 2:1, Conteh erzielt dabei einen Treffer. Foto: Florian Weyand

Von Florian Weyand

Löhne (WB). »Beweg’ deinen schwarzen Arsch schneller vom Spielfeld!« Dieser Spruch soll am vergangenen Sonntag auf dem Sportplatz des FC Löhne-Gohfeld gefallen sein. Gerichtet war der Satz an Haji Conteh, den dunkelhäutigen Angreifer des Fußball-B-Ligisten VfL Mennighüffen II.

Birol Yelen, Trainer der VfL-Reserve, schildert im Gespräch mit dieser Zeitung noch einmal die Vorkommnisse. »Haji hatte sich nach einem Foul verletzt. Nachdem er behandelt worden ist, musste er vom Feld. Das hat er natürlich nicht im Vollsprint gemacht. Ein Zuschauer hat dann gerufen, dass er seinen schwarzen Arsch schneller vom Platz bewegen soll«, sagt der Coach.

Plötzlich herrscht Stille auf dem Ascheplatz

Als der Satz fällt, herrscht auf dem Ascheplatz am Mittelbach erst einmal Stille. Die Zuschauer trauen ihren Ohren nicht. »Ich wäre am liebsten sofort über das Feld auf die andere Seite gerannt«, sagt Yelen, der natürlich wütend ist. Der Coach bleibt aber auf seiner Seite und ist fassungslos. Er weist Schiedsrichter Andre Kraus auf den rassistischen Satz hin. Der Unparteiische verfasst einen Sonderbericht, die Vorkommnisse werden jetzt vor dem Sportgericht verhandelt.

Der Zuschauer entschuldigt sich nach der Partie bei den Spielern und den Trainern aus Mennighüffen. »Er hat gesagt, dass er nicht die Hautfarbe, sondern die schwarze Hose gemeint hat«, erklärt Yelen. So richtig glauben mag er diese Aussage nicht. Der Coach erwartet, dass der Zuschauer für seine Aussage bestraft wird. »So etwas gehört sich einfach nicht«, sagt Yelen.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4710221?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198409%2F4029426%2F