Do., 11.01.2018

A-Liga: Trainer-Team macht weiter – fünf Neue kommen in der Winterpause SVLO verlängert mit Drawert

Zurück beim SVLO: Danny Hillmer (links), hier im Trikot von TuRa Löhne II, kehrt ab sofort ins Werretalstadion zurück und läuft wieder für den A-Ligisten auf.

Zurück beim SVLO: Danny Hillmer (links), hier im Trikot von TuRa Löhne II, kehrt ab sofort ins Werretalstadion zurück und läuft wieder für den A-Ligisten auf. Foto: Weyand

Von Florian Weyand

Löhne (WB). Der SV Löhne-Obernbeck setzt weiter auf bewährte Kräfte: Markus Drawert und »Co« Hendrik Wegener werden den Fußball-A-Ligisten auch in der kommenden Saison trainieren. Auch mit dem Trainer der Reserve, Douglas Mees, wurde der Vertrag verlängert. Zudem konnte der SVLO fünf neue Spieler für die Rückrunde verpflichten.

»Wir sind mit der Arbeit unserer Trainer sehr zufrieden und gleichzeitig fühlen sich unsere Trainer sehr wohl beim SVLO. Daher freuen uns, die gemeinsame Arbeit fortzusetzen«, sagt Stefan Tillmann, der Sportliche Leiter der Obernbecker. Auf Kontinuität setzt der Klub auch im Kader. »Daher haben wir bereits fast alle Spieler für die Saison 2018/19 binden können«, ergänzt Tillmann.

Vorstand hielt nach Stotter-Start zum Trainerteam

Nicht selbstverständlich: Obwohl die Obernbecker schlecht in die Saison der Kreisliga A gestartet sind und lange den letzten Platz belegten, ließen sie keine Kritik an der Arbeit von Markus Drawert und Hendrik Wegener aufkommen. Der Vorstand behielt die Ruhe, vertraute weiter auf das Trainerteam. »Trotz der Misserfolge haben sie gute Arbeit geleistet und standen nicht zur Diskussion«, sagt der Vereinsvorsitzende Sebastian Krüger.

Neuer Keeper: Robin Clemens (rechts) kommt vom FC Exter. Foto: Florian Weyand

Damit die Rückrunde besser läuft als die Hinrunde, sind die Obernbecker auf dem Transfermarkt tätig geworden. Mit Danny Hillmer (spielte in der Vorsaison schon beim SVLO) und Pascal Dahlmann kommen zwei Angreifer vom B-Ligisten TuRa Löhne II. Vom TSV Löhne verstärken Abdurashid Sidik und Ufuk Sikican den SV Löhne-Obernbeck. Zudem verpflichtete der A-Ligist mit Robin Clemens einen jungen Keeper, der vom B-Ligisten FC Exter ins Werretalstadion wechselt. Dort wird seit dieser Saison endlich auf Kunstrasen gespielt. »Der Platz ist genial und wird uns noch einmal einen Schub geben«, sagt Sebastian Krüger.

Douglas Mees bringt frischen Wind in das Reserveteam

Den nötigen Anschwung für die zweite Mannschaft hat Douglas Mees, der das Team im Sommer 2017 übernommen hat, der Reserve des SV Löhne-Obernbeck in der Kreisliga B schon gegeben. »Sportlich spielen die Jungs richtig guten Fußball und hätten sogar mehr Punkte holen können«, sagt Krüger. Daher wurde der Vertrag mit dem Coach der »Zweiten« ebenfalls verlängert. »Douglas sorgt durch seine Art für einen starken Teamgeist«, lobt der Vereinsboss.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5417284?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F4029426%2F