So., 12.08.2018

Fußball-Bezirksliga: TuS Lohe und TuRa Löhne trennen sich zum Auftakt 1:1 (0:1) Natale rettet das späte Unentschieden

TuRa-Zugang Max Beckhoff (links), der hier in den Zweikampf mit Lohes Nico Bruns geht, hat im ersten Durchgang Pech, als ein Kopfball an den Pfosten knallt. Am Ende trennen sich beide Mannschaften verdient mit 1:1.

TuRa-Zugang Max Beckhoff (links), der hier in den Zweikampf mit Lohes Nico Bruns geht, hat im ersten Durchgang Pech, als ein Kopfball an den Pfosten knallt. Am Ende trennen sich beide Mannschaften verdient mit 1:1. Foto: Florian Weyand

Von Florian Weyand

Bad Oeynhausen (WB). Lohes Trainer Christian Möller denkt in der zweiten Halbzeit über die Auswechslung von Nico Natale nach. Im Derby der Fußball-Bezirksliga gegen TuRa Löhne entscheidet sich der Coach beim Stand von 0:1 aber noch einmal anders. Die Folge: Natale (81.) trifft zum 1:1 und sichert den Lohern zum Saisonauftakt einen verdienten Punkt.

Die stark dezimierten TuRaner, bei denen sich Trainer Cetin Cakar im zweiten Durchgang sogar selbst einwechseln muss, gehen früh in Führung. Lohes Keeper Jan Strate verunglückt ein Abschlag. Der Ball landet vor die Füße von Marc Rinnelt (3.) und der TuRa-Stürmer lässt sich diese Chance natürlich nicht nehmen. »Das frühe Gegentor hat uns aus der Bahn geworfen. Da waren wir im ersten Heimspiel verunsichert. Selbst die erfahrenen Spieler waren überrascht«, sagt Christian Möller.

Daniel Reineke hat wenige Minuten später zwar den Ausgleich auf dem Fuß, anschließend drücken die Löhner aber lange auf den zweiten Treffer. Einen Kopfball von Marc Rinnelt (15.) lenkt Strate gerade noch über den Kasten, den anschließenden Kopfball von Max Beckhoff nach einer Ecke leitet der Keeper an den Pfosten. »Da hat er seinen Fehler wieder gut gemacht«, sagt Möller. Fünf Minuten später rauscht ein Freistoß von Alexander Gumin (20.) nur knapp am Pfosten vorbei. Danach verflacht das Spiel bis zur Pause und die ganz großen Möglichkeiten auf beiden Chancen bleiben aus. »Wir wussten, was auf uns zukommt. Meine Mannschaft hat ihre Aufgabe im ersten Durchgang gut gemacht. Dass Lohe noch einmal auf ihr Lieblingstor drücken wird, das war klar. Wir haben uns allerdings zu weit hinten hereindrängen lassen«, sagt TuRa-Coach Cetin Cakar.

Gibt Anweisungen: TuRa-Trainer Cetin Cakar. Foto: Florian Weyand

Ab der 60. Minute kommt der Loher Angriff ins Rollen. »Unser Druck wurde dann immer größer«, sagt Christian Möller. Die erste Chance von Nico Natale kann Rico Kohlmann noch abblocken. Fünf Minuten später zischt ein Freistoß von Baver Deniz nur knapp am TuRa-Tor vorbei. Löhnes Jonas Glowatz leitet in der 75. Minute einen Konter ein, sein Abspiel auf Marc Rinnelt ist aber zu ungenau und die Chance zum 2:0 ist zu einfach verdaddelt.

15 Minuten vor dem Ende muss TuRas Verteidiger Fabian Neumann verletzt vom Feld und weil ihm die Möglichkeiten fehlen, wechselt Cakar sich selbst ein. »Ich hatte mich natürlich für alle Fälle umgezogen, aber körperlich war ich nicht ganz darauf vorbereitet«, sagt der Trainer. Durch die Umstellung steht die Löhner Abwehr nicht mehr ganz so sicher wie in den vorherigen 75 Minuten.

Nach einem langen Abschlag wirft sich der zuvor unauffällige Julian Hartmann mit Cakar in den Zweikampf. Der Ball springt von Hartmanns Kopf zu Nico Natale (81.). Der Angreifer lupft den Ball über Keeper Andreas Wiens und schießt zum 1:1 ins leere Tor ein. Eine Minute später kommt Lohes Marco Reineke von der linken Seite zum Abschluss, doch er trifft den Ball nicht richtig und die Chance ist vertan. So bleibt es beim am Ende für beide Seiten gerechten 1:1.

Cetin Cakar ist nach dem späten Ausgleich natürlich ein bisschen enttäuscht. »Wir waren nahe dran am Sieg, daher sind die Jungs etwas gefrustet. Wenn wir aber eine Nacht darüber schlafen, werden wir doch zufrieden«, sagt der TuRa-Coach. Und Christian Möller ergänzt: »Beide Mannschaften haben noch nicht die beste Leistung gezeigt und können mehr.«

TuS Lohe: Strate - Schling, Reineke, C. Tappe (64. M. Reineke), Koch, Squarra (85. Felde), Natale, Deniz, J. Hartmann, Haeder, Bruns.

TuRa Löhne: Wiens - Kölling, Saleh, Glowatz, Kohlmann, Gumin, Ayub, Beckhoff, Marc Rinnelt, Neumann (76. Cakar), Esen (57. Steffen).

Tore: 0:1 Marc Rinnelt (3.), 1:1 Natale (81.).

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5971572?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F4029426%2F