>

Mo., 27.11.2017

Online-Anmeldung gestartet – 600 Läufer erwartet Silvesterlauf ist am Limit

Das Organisationsteam (von links): Nils Wehmeyer (Sparkasse Rödinghausen), Ernst-Wilhelm Vortmeyer (Bürgermeister), Kevin Lucius (Provinzial), Manfred Tiemann (Autohaus Becker-Tiemann), Henning Fieguth (Sparkasse), Markus Kellermeyer und Karl Hellmann (beide CVJM Rödinghausen).

Das Organisationsteam (von links): Nils Wehmeyer (Sparkasse Rödinghausen), Ernst-Wilhelm Vortmeyer (Bürgermeister), Kevin Lucius (Provinzial), Manfred Tiemann (Autohaus Becker-Tiemann), Henning Fieguth (Sparkasse), Markus Kellermeyer und Karl Hellmann (beide CVJM Rödinghausen). Foto: Hendrik Fahrenwald

Von Hendrik Fahrenwald

Rödinghausen (WB). Die Obergrenze steht: 600 Läufer erwartet der CVJM Rödinghausen bei der achten Auflage seines Silvesterlaufs. Ein noch größeres Teilnehmerfeld können und wollen die Veranstalter nicht stemmen, denn der Charme des Laufs soll erhalten bleiben.

Wenn Rödinghausens Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer mit seinem Hund spazieren geht, begegnen ihm schon viele Läufer. Es wird also fleißig trainiert für den sportlichen Jahresausklang. Den Spagat der CVJM zwischen familiärer Spaßveranstaltung und professionell aufgezogenem Lauf lobt Vortmeyer. »Es ist wichtig, dass der Lauf, trotz der Professionalisierung, familiär bleibt.«

Dabei hat die Veranstaltung eine große Entwicklung hinter sich. Nach 10-jähriger Zusammenarbeit mit der BTW Bünde, richtete der CVJM 2009 erstmals den Lauf alleine aus. Aus den anfänglichen 120 Teilnehmern sind in den vergangenen Jahren über 500 geworden. Das Erfolgsrezept: Der Lauf ist kostenfrei und er richtet sich auch an Läufer, die sich nicht ganz ernst nehmen.

Preis für die originellsten Verkleidungen

Denn neben den Preisen für die Erstplatzierten der jeweiligen Klassen gibt es auch Preise für die originellsten Verkleidungen. »An unseren Traditionen halten wir fest«, sagt Karl Hellmann vom CVJM. Joggende Zwerge und hinter einer vorwegeilenden Schneewittchen sind keine Seltenheit. Ein gewohntes Bild bieten auch die Strecken. Zur Auswahl stehen die 5,5 Kilometer und 11 Kilometer auf dem Rundkurs durch das Wiehengebirge. Die Teilnehmer treten unterteilt in Hauptklasse (1997 und älter), Jugend (1998 bis 2001) und Schüler (2002 und jünger) an. Auch eine Walkergruppe startet.

Schon vor dem traditionellen Startschuss des Bürgermeisters um 11 Uhr gilt es schnell zu sein. Im vergangenen Jahr war der Lauf vor dem Veranstaltungstag ausgebucht. Auch in diesem Jahr werden am Lauftag keine Anmeldungen mehr angenommen. Bis zum 29. Dezember haben Interessierte Zeit sich auf der Vereinswebsite zum Silvesterlauf anzumelden. »Wir appellieren dabei an die Fairness der Sportler, sodass sich nur Läufer anmelden, die auch wirklich teilnehmen können und wollen«, sagt Markus Kellermeyer vom CVJM.

Nummernvergabe schon vor dem Veranstaltungstag

Diejenigen, die sich vor dem 26. Dezember anmelden, haben die Möglichkeit die Startnummern zwischen dem 27. und 29. Dezember bei OWI-Sport, Bahnhofstraße 35, in Bünde abzuholen. »Damit wollen wir die Nummernvergabe entzerren«, sagt Kellermeyer, der die restlichen Startnummern am 31. Dezember ab 10 Uhr im Startbereich ausgibt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5317268?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198409%2F4029414%2F