>

Do., 30.11.2017

Fußball-Regionalliga: SV Rödinghausen spielt bei Viktoria Köln »Frech« zum Spitzenreiter

Gute Erinnerungen ans Hinspiel: Marius Bülter (links, hier gegen den Kölner Daniel Reiche) erzielte beim 3:2-Sieg des SV Rödinghausen den Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1.

Gute Erinnerungen ans Hinspiel: Marius Bülter (links, hier gegen den Kölner Daniel Reiche) erzielte beim 3:2-Sieg des SV Rödinghausen den Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1. Foto: Vogt

Von Hendrik Fahrenwald

Rödinghausen (WB). Noch immer wird in Rödinghausen in den Erinnerungen an das erste Heimspiel der Saison geschwelgt. 3:2 besiegte der Fußball-Regionalligist den Meister Viktoria Köln.

Die Bewegtbilder des 3:2-Siegs dienen als Motivationsspritze. Dabei ist die Motivation in Reihen der Rödinghauser ohnehin schon hoch. Das liegt vor allem daran, weil es gegen das derzeit beste Team der Liga geht. »Da kann jeder Spieler zeigen, was er Wert ist«, sagt Trainer Alfred Nijhuis.

Als Außenseiter auf den Spitzenreiter zu treffen, scheint dem Niederländer zu gefallen. »Ich habe richtig Bock, die zu ärgern«, sagt Nijhuis. Deshalb fordert er einen kecken Auftritt. »Wir müssen richtig frech ins Spiel gehen.« Warum der Tabellensiebte für eine erneute Überraschung gegen den amtierenden Meister sorgen kann? »Weil wir ein Gegner für Köln sind, gegen den sie nicht gerne spielen!«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5323880?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198409%2F4029414%2F