Do., 11.01.2018

Fußball-Regionalliga: SV Rödinghausen gegen VfB Lübeck 1:1 Eine Stunde ist es intensiv

Rödinghausens Kevin Harder behauptet den Ball vor seinem Mitspieler Stefan Langemann (rechts) sowie den Lübeckern Tim Queckenstedt (links) und Stefan Thelen.

Rödinghausens Kevin Harder behauptet den Ball vor seinem Mitspieler Stefan Langemann (rechts) sowie den Lübeckern Tim Queckenstedt (links) und Stefan Thelen. Foto: Klaus Münstermann

Von Klaus Münstermann

Rödinghausen (WB). Mit einem Unentschieden ist Fußball-Regionalligist SV Rödinghausen ins Jahr gestartet. Gegen den VfB Lübeck aus der Regionalliga Nord hieß es am Donnerstagabend am Ende 1:1 (1:0).

Eine knappe Stunde lang sahen die etwa 100 Zuschauer eine intensive Partie auf dem Kunstrasen am Wiehenstadion. Simon Engelmann brachte die Gastgeber, die morgens erst ihre zweite Trainingseinheit mit Ball nach der Winterpause absolviert hatten, mit einem Flachschuss ins lange Eck in Führung (20). Stefan Langemann hatte den Torschützen über die linke Seite frei gespielt. Im Gegenzug verpasste Lübecks Gary Noel eine Hereingabe von Tim Queckenstedt und somit den möglichen Ausgleich. Ohnehin landeten in der VfB-Offensive vor der Pause viele Pässe im Aus oder beim SVR. Der verpasste es in der 40. Minute zu erhöhen, nachdem eine Hereingabe von Konstantin Möllering für Engelmann in der Strafraummitte unerreichbar war.

Fünf Hundertprozentige ausgelassen

SVR-Trainer Alfred Nijhuis wechselte zu Beginn des zweiten Durchgangs mit Ausnahme von Stefan Langemann, der in der 65. von Janis Büscher abgelöst wurde, komplett durch. Seine Schützlinge versäumten es mehrfach den Vorsprung auszubauen – Marius Bülter (46.) und Björn Schlottke (49., 51., 66.). Weil sich zudem Unkonzentriertheiten auf Rödinghauser Seite einschlichen, gelang Lübeck durch Cemal Sezer in der 68. Minute der 1:1-Endstand. Danach war es ein Trainingskick, in dem erneut Schlottke die Chance zum Siegtreffer (80.) ausließ.

»Die erste Halbzeit war besser als die zweite«, sagte Nijhuis und ärgerte sich über die fünf vergebenen Hundertprozentigen.

SV Rödinghausen, 1. Halbzeit: Schönwälder – Flottmann, Engelmann, März, Langemann, Möllering, Latkowski, Harder, L. Kunze, Brosch, Traoré.

SV Rödinghausen, 2. Halbzeit: Bobka – Kalkan, Velagic, F. Kunze, Langemann (65. Büscher), Steffen, Bülter, Lunga, Hippe, Schlottke, Kacinoglu.

Tore: 1:0 Engelmann (20.), 1:1 Sezer (68.).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5418018?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F4029414%2F