Mi., 03.01.2018

Fußball-Stadtmeisterschaften: Exters Ü32-Team greift in Titelkämpfe ein – neuer Modus Oldies mischen das Turnier auf

Durch den neuen Turnier-Modus erwarten die Veranstalter spannendere Spiele als in den Vorjahren.

Durch den neuen Turnier-Modus erwarten die Veranstalter spannendere Spiele als in den Vorjahren. Foto: Alexander Grohmann

Von Florian Weyand

Vlotho (WB). Der FC Exter setzt bei den kommenden Fußball-Stadtmeisterschaften auf einen veränderten Modus. Neben den sieben Seniorenteams greift nun auch eine Ü32-Auswahl des Ausrichters in das Turniergeschehen ein. Organisator Christian Steinbach hofft für das Event am kommenden Sonntag auf einen spannenderen Ausgang als in den Vorjahren.

In den vergangenen Jahren litten die Titelkämpfe unter Zuschauerschwund. Nur noch hart gesottene Fußballfans interessierten sich für die Stadtmeisterschaften und verirrten sich in die Rudolf-Kaiser-Halle. Das lag auch am alten Modus mit sieben Teams, die sich in einer Gruppe duellierten. Die Folge: Der SC Vlotho als klassenhöchstes Team stand schon frühzeitig als Sieger fest. Der FC Exter geht nun neue Wege, um das Turnier wieder spannender zu gestalten. »Der Modus mit dem 7er-Feld war ausgelutscht«, sagt Christian Steinbach vom FC Exter.

Kommentar

Die Vlothoer Fußball-Stadtmeisterschaften entwickelten sich in den vergangenen Jahren zu einer einseitigen Sache. Der SC Vlotho – egal ob Bezirks- oder Landesligist – holte souverän den Pott. So oft, dass es selbst der Sportredaktion schwer fällt, die Titel des Seriensiegers noch zu zählen.

Grund dafür ist nicht nur die tiefer spielende Konkurrenz. Im Modus Jeder gegen Jeden musste der SC schon mehrmals patzen, da sich die Konkurrenten die Punkte gegenseitig wegnahmen. Das soll sich jetzt ändern. Im Halbfinale oder im Endspiel ist auch für die tiefer spielenden Vereine eine Überraschung möglich. Das sorgt wieder für Spannung – bei Spielern und Zuschauern.

Eine weitere Neuerung ist die Nominierung der Ü32 des FC Exter. In ihrer Altersklasse haben die Oldies in der Halle alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt und sind nicht zu unterschätzen. Das Team bringt frischen Wind in das Turnier. Niemand will sich die Blöße geben und gegen die Alt-Herren verlieren. Davon kann das Event nur profitieren.   

Florian Weyand

Der Organisator hatte im Vorfeld die Idee, eine weitere Mannschaft in das Feld aufzunehmen, um mit acht Mannschaften wieder in zwei Gruppen und mit einer Endrunde spielen zu können. »Ursprünglich wollten wir am Vortag ein Ü32-Turnier mit Mannschaften aus der Umgebung ausrichten. Der Sieger sollte sich für die Stadtmeisterschaften qualifizieren«, erzählt Steinbach. Die Resonanz bei den Nachbarklubs war aber gering. Anders sah das beim FC Exter aus, wo sich die Ü32 bereit erklärt hat, am Turnier teilzunehmen. »Die Jungs sind schon heiß auf Sonntag und wollen sich natürlich beweisen«, sagt Steinbach.

Oldies sind Titelsammler

Sportlich chancenlos sind die Ü32-Fußballer sicher nicht. Seit Jahren mischen die Exter-Oldies bei den Kreismeisterschaften in der Halle und auf Großfeld vorn mit, haben einige Titel gesammelt. Die Abteilung verfügt über ein großes Aufgebot an Spielern und ist für die gute Kameradschaft bekannt. »Wir hoffen dadurch natürlich auf eine richtig gute Stimmung in der Halle«, sagt Steinbach.

Die Gruppen der Hallenfußball-Stadtmeisterschaften wurden vom FC Exter bereits ausgelost. In der Gruppe A trifft Landesligist SC Vlotho auf die C-Ligisten FC Exter II, Arminia Vlotho und den SC Vlotho III. In der Gruppe B treffen A-Ligist SC Vlotho II, die B-Ligisten FC Exter und TuS Bonneberg sowie die Ü32 des FC Exter aufeinander. Die ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe erreichen das Halbfinale.

Alt-Herren-Turnier

Einen Tag vor den Stadtmeisterschaften richtet der FC Exter ein Turnier für Ü32-Mannschaften aus. Acht Mannschaften konnte Obmann Wolfgang Brandt gewinnen. Beginn des Turniers ist um 14 Uhr, das Finale wird um 17.42 Uhr ausgetragen.

Gruppe A: FC Exter I, SC Vlotho II, SV Löhne-Obernbeck, SG Holzhausen-Porta/Holtrup

Gruppe B: FC Exter II, SC Vlotho I, TuS Bad Oeynhausen, SG Bentorf/Hohenhausen

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5396250?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F