Sa., 30.12.2017

Manfred Gregor-Gedächtnisturnier: JSG Bellersen siegt bei den C-Junioren SpVg. Brakel zweimal knapp vorn

Die SpVg. Brakel III hat das Turnier der D-2-Junioren aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem punktgleichen BSV Nieheim gewonnen. Unser Foto zeigt (stehend von links): Trainer Thorsten Brinkmann, Louis Menne, Baran Ersu, Lukas Tobie und Linus Kleibrink sowie (kniend von links) Tarek Cimen, Moritz Langer, Alpay Gülinay und Silas Konnemann.

Die SpVg. Brakel III hat das Turnier der D-2-Junioren aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem punktgleichen BSV Nieheim gewonnen. Unser Foto zeigt (stehend von links): Trainer Thorsten Brinkmann, Louis Menne, Baran Ersu, Lukas Tobie und Linus Kleibrink sowie (kniend von links) Tarek Cimen, Moritz Langer, Alpay Gülinay und Silas Konnemann. Foto: Fabian Scholz

Von Fabian Scholz

Brakel (WB). Der Nachwuchs begeistert mit tollem Hallenfußball. Zum Auftakt des dreitägigen Manfred Gregor-Gedächtnisturnieres in Brakel jubeln bei den D-1-Junioren und den D-2-Junioren am Ende die Mannschaften der gastgebenden SpVg. Brakel. Im Wettbewerb der C-Jugend setzte sich die JSG Bellersen/Aa Nethetal/Bökendorf durch. In jeder Konkurrenz war es bis zum Schluss spannend.

D1-Junioren

Spannung pur herrschte bei den D-1-Junioren. Die SpVg. Brakel I musste bis zum Ende zittern. Beim Abpfiff des Spieles zwischen der JSG Augustdorf/Hörste und dem SVE Jerxen/Orbke beim Endstand von 1:1 war der Jubel bei den Nethestädtern riesig. Sie gewannen das Turnier mit elf Punkten und 7:3-Toren knapp vor Jerxen/Orbke, das auf zehn Zähler und 9:4-Tore kam. Bei einem Erfolg gegen Augustdorf wäre Jerxen/Orbke Turniersieger geworden. Brakel und Jerxen/Orbke spielen in der Freiluftsaison in der Bezirksliga. Eine weitere Parallele: In ihren jeweiligen Staffel befinden sie sich im Abstiegskampf.

Die JSG Augustdorf/Hörste wurde in der Sporthalle des Berufskollegs des Kreises Höxter mit sieben Punkten und 8:5-Toren Dritter. Auf Platz vier reihte sich der TuS Bad Driburg mit ebenfalls sieben Zählern und einem etwas schwächeren Torverhältnis ein. Auf Rang fünf landete die JSG Dalhausen/Tietelsen-Rothe, Sechster wurde die JSG Dahl/Dörenhagen.

Die SpVg. Brakel I blieb als einziges Team ohne Niederlage. Das Spitzenspiel gegen Jerxen/Orbke entschieden die Nethestädter knapp mit 2:1 für sich. Gespielt wurde (wie berichtet) in allen Konkurrenzen im Jeder-gegen-Jeden-Verfahren ohne Endspiel.

D-2-Junioren

Die SpVg. Brakel III siegte mit zwölf Punkten und 19:4-Toren aufgrund des etwas besseren Torverhältnisses. Zweiter wurde der BSV Nieheim mit ebenfalls zwölf Punkten und 16:4-Toren. Den direkten Vergleich hatten die Nieheimer nach einer starken Leistung mit 2:1 für sich entschieden. Gegen die JSG Wrexen/Scherfede/Rimbeck aber kamen sie nicht wirklich klar. Nach zuvor beständigen Leistungen mussten sie in ihrem vorletzten Gruppenspiel eine 0:2-Niederlage hinnehmen.

Brakel III machte den Turniersieg in der Partie gegen den FC Weser II klar. Mit einem 10:0-Kantersieg erspielten sich die Gastgeber eine komfortable Ausgangsposition im Kampf um den Turniersieg. »Nieheim hätte ihn auch verdient gehabt«, sagte Brakels Coach Thorsten Brinkmann. »Wir haben unsere beste Leistung im Spiel gegen Weser abgerufen. Insgesamt bin ich mit unserem Auftreten zufrieden«, resümierte er im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT. Dritter wurde die JSG Wrexen/Scherfede/Rimbeck mit zehn Punkten und 8:4-Toren vor der SpVg. Brakel IV, Weser II und dem FC Neuenheerse/Herbram.

Die Turniere der D-Junioren, bei denen viele Eltern zuschauten, waren, gut besucht. Bei den C-Jugendlichen, die im Anschluss ab 16 Uhr spielten, füllte sich die Tribüne der Sporthalle noch mehr. Hier waren viele Alterskollegen unter den Zuschauern.

C-Junioren

Mit zwei Punkten Vorsprung wurde die JSG Bellersen/Aa Nethetal/Bökendorf Turniersieger bei den C-Junioren. Das Team schoss in fünf Spielen 13 Tore, ließ nur drei Gegentreffer zu und sammelte zwölf Punkte. Platz zwei belegte die JSG Bergheim/Nieheim-West/Vinsebeck mit zehn Punkten und 9:6-Toren. Die JSG Bellersen musste sich in ihrem letzten Match der JSG Bergheim mit 0:1 geschlagen geben. Dies spielte aufgrund der vorherigen Ergebnisse keine Rolle mehr, denn Bellersen/Nethetal/Bökendorf hatte seine anderen vier Spiele gewonnen. Den Bronzeplatz erreichte die JSG Albaxen/Lüchtringen/Stahle mit neun Punkten und 13:4-Toren. Die Gastgeberteams Brakel III und Brakel IV kamen auf die Ränge vier und fünf. Sechster wurde die SG Dringenberg/Herste/Gehrden/Altenheerse.

Der Abschluss

Das Manfred Gregor-Gedächtnisturnier wird an diesem Samstag, 30. Dezember, abgeschlossen. Von 10 bis 12.45 Uhr steht der Wettbewerb der D-Juniorinnen auf dem Programm. Im Anschluss spielen die G-Junioren (13.30 bis 15.45 Uhr) und die B-Juniorinnen.  Gegen 19 Uhr soll die letzte Siegerehrung erfolgen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5388730?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850275%2F