Di., 15.05.2018

Badminton: Menne und Wieneke stark Duo löst die EM-Tickets

Erfolgreiches heimisches Duo: Stefanie Menne (TuS Bad Driburg, Bronze im Damen-Doppel) und Helmut Wieneke (BC 64 Steinheim, Silber im Herren-Doppel) haben Medaillen bei den Deutschen Badminton-Meisterschaften gewonnen.

Erfolgreiches heimisches Duo: Stefanie Menne (TuS Bad Driburg, Bronze im Damen-Doppel) und Helmut Wieneke (BC 64 Steinheim, Silber im Herren-Doppel) haben Medaillen bei den Deutschen Badminton-Meisterschaften gewonnen.

Von Sylvia Rasche

Kreis Höxter/Völklingen (WB). Die Bad Driburgerin Stefanie Menne und der Steinheimer Helmut Wieneke haben bei den Deutschen Badminton-Meisterschaften der Altersklassen im Doppel die Bronze- und Silbermedaille gewonnen. Damit hat sich das Duo für die Europameisterschaften im September in Spanien qualifiziert.

Stefanie Menne, die beim TuS Bad Driburg in der Bezirksliga spielt, »gönnte« sich im Saarland das volle Programm und spielte Einzel, Doppel und Mixed in der Altersklasse O40. »Das Hauptaugenmerk lag aber auf dem Doppel«, betont Menne, die mit ihrer Partnerin Karin Schiermeier aus Hövelhof sogar schon an den Weltmeisterschaften in Schweden teilgenommen hat.

Eingespieltes Team

Nach 2015 holte sich das eingespielte Duo nun zum zweiten Mal DM-Bronze. »Wir sind gut ins Turnier gestartet und hatten im Viertelfinale gegen Ina Klemm und Heike Voigt die erwartet schwere Aufgabe zu bewältigen. Nachdem wir im zweiten Satz einen Matchball nicht nutzen konnten, gelang uns dies in der Verlängerung des Entscheidungssatzes«, berichtet Stefanie Menne.

Die Freude über den nun feststehenden Medaillengewinn war groß, auch wenn im Halbfinale dann wieder einmal die mehrfache Europa- und Weltmeisterin Claudia Vogelgsang mit ihrer Doppelpartnerin Simone Galla auf die beiden Ostwestfalen warteten. »Mit 12 und 16 Punkten haben wir uns immerhin noch achtbar aus der Affäre gezogen«, erklärt Menne.

Im Einzel stark

Im Einzel holte sich die dreifache Westdeutsche Meisterin einen starken fünften Platz, im Mixed an der Seite von Martin Brameyer Platz neun. Für die Europameisterschaften löste die Bad Driburgerin ihr persönliches Ticket somit im Einzel und Doppel, wird dort aber voraussichtlich nicht an den Start gehen.

Helmut Wieneke, der beim BC 64 Steinheim in der Verbandsliga aktiv ist, ging zusammen mit seinem Blomberger Partner Björn Janson als Titelverteidiger im Herren-Doppel O50 ins Rennen.

Das Duo, das im Vorjahr erstmals Deutscher Meister geworden war, spielte ein starkes Turnier und qualifizierte sich ohne Satzverlust für das Finale. Hier lieferten sich Wieneke/Janson mit Martin Hochbruck/Jürgen Schmitz Foster aus Köln einen harten Kampf über drei lange Sätze, in dem die OWL-Paarung letztlich den Kürzen zog.

Start in Spanien unklar

Bei den Westdeutschen Meisterschaften im Frühjahr hatte Wieneke an der Seite des Bundestrainers Detlef Poste die Rheinländer noch in drei Sätzen auf dem Weg zum Titel bezwungen. »Beide haben sehr stark gespielt«, lobt Wieneke die Kontrahenten, freut sich aber auch über die Vizemeisterschaft und das damit verbundene EM-Ticket. »Ich muss aber noch klären, ob ich in Spanien mitspielen kann«, stehen der internationalen Premiere unter Umständen berufliche/private Termine entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5739227?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850266%2F