>

Mo., 27.11.2017

Gruppen der Hallenfußball-Stadtmeisterschaften beim FCO gezogen Gutes Los für die Gastgeber

Ein Trio nimmt die Auslosung der Hallenfußball-Stadtmeisterschaften in Bad Oeynhausen vor: (von links) Fußballkreis-Chef Thomas Schickentanz, der Stadtverbandsvorsitzende Hans Milberg und Ronald Vogt vom FC Bad Oeynhausen.

Ein Trio nimmt die Auslosung der Hallenfußball-Stadtmeisterschaften in Bad Oeynhausen vor: (von links) Fußballkreis-Chef Thomas Schickentanz, der Stadtverbandsvorsitzende Hans Milberg und Ronald Vogt vom FC Bad Oeynhausen. Foto: Florian Weyand

Bad Oeynhausen (WB/fw). Es ist angerichtet: Neun Mannschaften kämpfen bei den Hallenfußball-Stadtmeisterschaften in Bad Oeynhausen am 14. Januar um den Titel. Einen Tag vorher sind bereits die Reservemannschaften im SZ Nord im Einsatz. Am Montag hat Ausrichter FC Bad Oeynhausen die Gruppen ausgelost.

Im Vereinsheim des FCO darf der Stadtsportverbandsvorsitzende Hans Milberg unter Beobachtung der anwesenden Vereinsvertreter in die Lostrommel greifen. Bis auf SuS Wulferdingsen und SC Oberbecksen-Babbenhausen haben alle teilnehmenden Teams Funktionäre entsandt, um der Auslosung beizuwohnen.

Aus Sicht der Gastgeber vom FC Bad Oeynhausen hat Hans Milberg ein gutes Händchen. Der Ausrichter landet in der auf dem Papier leichteren Gruppe A. Dort bekommt es der Bezirksligist mit dem TuS Bad Oeynhausen (Kreisliga A) sowie mit den B-Ligisten RW Rehme, SC Oberbecksen-Babbenhausen und TuS Volmerdingsen zu tun.

In der Gruppe B treffen Titelverteidiger SV Eidinghausen-Werste (Landesliga), Bezirksligist TuS Lohe, SuS Wulferdingsen aus der Kreisliga A und B-Ligist Victoria Dehme aufeinander. Die ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe ziehen in die Endrunde ein.

Es gilt die Vier-Sekunden-Regel

Bei den Reservemannschaften kämpfen am 13. Januar zehn Teams um den Titel. Volmerdingsen und die SV Eidinghausen-Werste haben gleich zwei Mannschaften in der Verlosung. »Wir haben es so geregelt, dass sich die beiden Teams eines Vereins in der Gruppenphase nicht begegnen«, sagt Organisator Ronald Vogt vom FCO.

In der Gruppe A spielen: RW Rehme II, TuS Bad Oeynhausen II, SV Eidinghausen-Werste III (alle Kreisliga B) sowie die C-Ligisten Dehme II und Volmsen II. In der Gruppe B treffen Werste II, der FCO II (beide Kreisliga A), Wulferdingsen II, Lohe II (beide Kreisliga B) sowie C-Ligist Volmerdingsen III aufeinander.

Gespielt wird im Schulzentrum Nord nach den aktuellen Hallenregeln. »Diese lehnen sich an Futsal an«, sagt Ronald Vogt. So gibt es in der letzten Spielminute eine effektive Spielzeit. Zudem gilt die Vier-Sekunden-Regel.

Die Turniere beginnen jeweils um 12 Uhr. Der Eintritt kostet am Samstag 3 Euro (ermäßigt 1,50 Euro). Am Sonntag müssen Besucher 4 Euro bezahlen. Der ermäßigte Eintritt beträgt 2 Euro.

Die Gruppen

1. Mannschaften (14. Januar)

Gruppe A: FC Bad Oeynhausen, TuS Bad Oeynhausen, SCOB, TuS Volmerdingsen, RW Rehme.

Gruppe B: SV Eidinghausen-Werste, TuS Victoria Dehme, TuS Lohe, SuS Wulferdingsen.

2. Mannschaften (13. Januar)

Gruppe A: SV Eidinghausen-Werste III, TuS Viktoria Dehme II, TuS Volmerdingsen II, TuS Bad Oeynhausen II, RW Rehme II.

Gruppe B: SuS Wulferdingsen II, TuS Lohe, FC Bad Oeynhausen II, TuS Volmerdingsen II, SV Eidinghausen-Werste II.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5317827?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352979%2F4029431%2F