Do., 01.03.2018

Boxen: Rocchigiani-Brüder betreuen Weltmeister Christian Pawlak in Espelkamp Sechs Fäuste für einen Titel

Daumen hoch nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft: Mit den Rocchigiani-Brüdern holte Pawlak 2008 den Titel.

Daumen hoch nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft: Mit den Rocchigiani-Brüdern holte Pawlak 2008 den Titel. Foto: Ingo Notz

Von Ingo Notz

Espelkamp (WB). Der Countdown läuft: Zehn Tage dauert es noch, dann verteidigt Profi-Boxweltmeister Christian Pawlak seinen WBU-Titel in seiner Heimatstadt Espelkamp. Jetzt hat sich prominenter Besuch angekündigt: Die ehemaligen Weltmeister Graciano und Ralf Rocchigiani kommen am nächsten Wochenende in den Altkreis Lübbecke.

Vor zehn Jahren haben die beiden Ex-Weltmeister ihren größten Erfolg als Trainer gefeiert: Mit dem damals 28-jährigen Christian Pawlak als Nummer eins ihres mittlerweile aufgelösten Boxstalls Rockys Gym stellten die Rockys erstmals einen Deutschen Meister. Am 16. Mai 2008 holte sich Pawlak mit einem K.o.-Sieg über Mirko Kern in Aschersleben seinen ersten nationalen Titel. Die gemeinsame Vergangenheit verbindet: Auch wenn Pawlak Training und Management weitgehend in Eigenregie bewerkstelligt, ist die Freundschaft zu den zwei deutschen Boxlegenden geblieben. Auch das ist ein Grund, warum die Kultboxer am 10. März nicht nur Gast im Espelkamper Bürgerhaus sein werden: Sie nehmen auch wieder die Rolle ein, die sie zu Beginn von Pawlaks Profikarriere inne hatten. Als Betreuer werden sie in der Ringecke ihres Freundes stehen und ihn bei seiner zweiten Titelverteidigung coachen. Besonders interessant für alle Fans der weltbekannten Box-Stars: Die Ex-Champions kommen bereits zum öffentlichen Wiegen am Tag vor dem Kampf in den Altkreis. Die »Waage«, bei der die Kämpfer erstmals öffentlich präsentiert werden, findet am Freitag nächster Woche ab 12 Uhr im Autohaus Becker-Tiemann in Lübbecke statt.

Pawlak in der Abnehmphase

Damit es dabei keine Überraschung gibt, befindet sich Supermittelgewichtler Christian Pawlak bereits in der Abnehmphase, um pünktlich zum Kampf im mit dem gegnerischen Management vereinbarten Gewichtslimit von 78 Kilo zu liegen – rund zwei Kilogramm über der eigentlichen Grenze im Supermittelgewicht. Trotzdem geht es beim Kampf um Pawlaks Gürtel in dieser Gewichtsklasse – also den Weltmeistertitel der World Boxing Union WBU.

Treffen mit Legat

Um für den Kampf die Werbetrommel zu rühren, hatte Christian Pawlak in Hille mit einer anderen »Legende« des deutschen Sports zu tun. Dort war der Box-Weltmeister jetzt einer der Stargäste bei einem Gesangswettbewerb – bei dem Ex-Fußball-Nationalspieler Thorsten Legat in der Jury saß. »Der ist Hobbyboxer und hat früher auch mal mit dem ehemaligen Klitschko-Coach Fritz Sdunek trainiert«, berichtete Pawlak nach dem Treffen mit dem Fußballer. Für Aufsehen sorgte Legat unter anderem mit seiner Teilnahme am »Promiboxen« eines deutschen TV-Senders – und mit seiner Teilnahme am Dschungelcamp. Ein anderer Australien-Camper wird am übernächsten Wochenende in Espelkamp als Stargast am Ring sein: Ansgar Brinkmann, Kult-Kicker mit Stationen unter anderem in Osnabrück und Bielefeld, zählt seit geraumer Zeit ebenfalls zu den Bekannten des Box-Weltmeisters – die endgültige Zusage kam gestern. »Eine Ringecke mit Graciano und Ralf und Ansgar – das hätte schon etwas«, fiebert Christian Pawlak dem Box-Ereignis in seiner Heimatstadt entgegen. Noch zehn Tage, dann fliegen im Bürgerhaus die Fäuste – der Countdown läuft!

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5559145?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029433%2F