>

Mo., 20.11.2017

Verbandsliga: HSG unterliegt Primus LiT II nach 16:12 mit 23:26 Gefühlter Punktverlust für Hüllhorst

Konnte sich erst in Szene setzen, als der Gegner die Manndeckung gegen ihn fallen ließ: Julian Hodde.

Konnte sich erst in Szene setzen, als der Gegner die Manndeckung gegen ihn fallen ließ: Julian Hodde. Foto: Volker Krusche

Von Volker Krusche

Hüllhorst (WB). »Im Nachhinein fühlt sich das für mich wie ein Punktverlust an.« So musste Lars Halstenberg seinem Kollegen von Verbandsliga-Tabellenführer LiT NSM II nach der vermeidbaren 23:26 (16:12)-Heimniederlage letztlich fair gratulieren.

Dass die HSG Hüllhorst gegen den Kreisrivalen überhaupt für etwas Zählbares in Frage kommen würde, wäre vor dem Anpfiff einem dicken Paukenschlag gleich gekommen. Denn die Probleme im Rückraum nach den vielen verletzungsbedingten Ausfällen waren durch die Absage von Marcel Kleffmann, dem erst Anfang der Woche die Fäden aus dem lädierten Kinn gezogen werden, nicht kleiner geworden. Zudem war bis Spielbeginn nicht klar, ob Jan-Philipp Meyer überhaupt würde auflaufen können. Konnte er aber, was für das Hüllhorster Spiel insbesondere in der Defensive, wo Meyer gemeinsam mit Kapitän Christopher Kreft den Innenblock bildet, eminent wichtig war. »Er hatte zwar auch einen Cut am Kinn erlitten, allerdings war es nicht so schlimm wie bei Marcel«, verkündete Trainer Halstenberg.

HSG holt Rückstand auf

Der musste aber mit ansehen, wie der Gast zwar gut bei seiner Abwehr aufgehoben war, sich Arne Ransiek davon aber nicht beirren ließ und ein ums andere Mal zum Torerfolg kam. Am Ende zählte seine Bilanz zehn Treffer. Dadurch lag LiT zunächst immer vorn – 5:3, 6:4 und 7:5. Doch Jonas Bartsch und Lennard Tiemann sorgten für den 7:7-Ausgleich. Fortan blieb es eng, wobei Nordhemmern bis zum 9:8 vorlegte.

Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit gehörten dann aber den Hausherren. Kreft und Tiemann drehten den Spieß beim 10:9 erstmals um – und nach dem 11:11 (24.) war es nur noch Hüllhorst, das den Ton angab. Über 14:11 ging die HSG schließlich mit 16:12 in die Kabine. »Die Führung hätte angesichts des einen oder anderen ausgelassenen Konters sogar noch deutlicher sein können«, so Lars Halstenberg.

LiT-Manndeckung greift

Nach dem Seitwechsel sollte aber eine, bereits in den letzten drei, vier Minuten der ersten Hälfte praktizierte taktische Maßnahme von Gästecoach Feiko Hampel dem Spiel die entscheidende Wende zugunsten des Favoriten geben. LiT nahm nun die beiden einzig verbliebenen Rückraumspieler Jonas Bartsch und Julian Hodde in Manndeckung und landete dadurch einen Ballgewinn nach dem anderen. Binnen 18 Minuten leisteten sich die im Rückraum weniger erprobten Schützlinge von Lars Halstenberg sage und schreibe 14 Ballverluste, darunter zwölf Fahrkarten. Ganze zwei Treffer gelangen den Hüllhorstern, was natürlich nicht reichte, um die Führung zu behaupten. Die war nach Fehlwürfen von Mario Struck (2), Lennard Tiemann (2) und Paul Reichelt bereits nach sieben Minuten aufgebraucht, als Nordhemmern zunächst zum 16:16 ausglich und wenig später beim 18:17 sogar in Führung ging. Die HSG wehrte sich jedoch nach Kräften. Und als Coach Halstenberg den siebten Feldspieler brachte und LiT dadurch nicht an der Manndeckung festhalten konnte, setzte sich die HSG wieder besser in Szene. Ein Fehlpass beim Konter durch Bartsch verhinderte aber den 21:21-Ausgleich, was Gerling trotz Kreisbetretens per Gegenstoß zum vorentscheidenden 22:20 bestrafte. Da in der Folge noch die eine oder andere gute Chance ausgelassen wurde, rettete der Gast, der nach dem Schlusspfiff in grenzenlosen Jubel ausbrach, das Polster über die Zeit.

HSG Hüllhorst : Schnute, Laroche; Struck, Meyer (2), Reichelt (4), Tiemann (4), Bartsch (6/2), Budde, Klasen, Hohlt, Heidenreich, Kreft (5), Grabein, Hodde (2)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5301359?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352979%2F4029428%2F