>

Di., 20.06.2017

Wende beim TuS N-Lübbecke: drei Spieler für Mallorca-Trip bestraft Nur kurz auf der Sonnenseite

Erholung mit Liege und Sonnenschirm: Drei Spieler des TuS N-Lübbecke sind vor dem Saisonfinale auf Mallorca gewesen.

Erholung mit Liege und Sonnenschirm: Drei Spieler des TuS N-Lübbecke sind vor dem Saisonfinale auf Mallorca gewesen. Foto: dpa

Von Marc Schmedtlevin

Lübbecke (WB). Das Nachspiel hat ein Nachspiel: In der Vorwoche hatte sich der TuS N-Lübbecke noch vehement gegen Vorwürfe der Rimpar Wölfe bezüglich einer angeblichen Mallorca-Fahrt gewehrt. Jetzt ruderte der Verein teilweise zurück.

Die Saison ist beendet, die Handballer befinden sich in ihrem wohl verdienten Urlaub. Drei Spieler des TuS N-Lübbecke zogen eine Reise gen Süden offenbar aber doch schon ein wenig vor. Sie weilten in der Woche vor dem letzten Saisonspiel beim TV Hüttenberg auf Mallorca. Eine Tatsache, die bei den Verantwortlichen des TuS N-Lübbecke gar nicht gut ankam. Eine Fahrt dorthin war nämlich bis einschließlich des letzten Spieltags verboten worden. »Die Spieler waren ohne unsere Genehmigung und ohne unser Wissen dort«, sagt Geschäftsführer Torsten Appel, der das Trio nicht benannte.

Wenige Tage nach dem Saisonende hatten die Aussagen noch anders geklungen, nachdem Vorwürfe der Rimpar Wölfe laut geworden waren. Zum Hintergrund: Am letzten Spieltag verlor Rimpar bei Bad Schwartau und verspielte so den Aufstieg in die 1. Liga. Parallel dazu gewannen nämlich die Teams aus Ludwigshafen-Friesenheim und Hüttenberg und zogen so noch an Rimpar vorbei. Gerade der Sieg von Hüttenberg gegen Meister Lübbecke stieß bei den Wölfen bitter auf, denn es kursierte das Gerücht von einer TuS-Mannschaftsfahrt im Vorfeld der Partie und einer damit verbundenen Wettbewerbsverzerrung.

Ausflug in trainingsfreier Zeit

Auf diesen Vorwurf hatte Trainer Aaron Ziercke mit Unverständnis reagiert und die Art und Weise der Rimparer als »mies« bezeichnet (wir berichteten in der Mittwochsausgabe). Diese Aussagen entsprachen zu diesem Zeitpunkt dem Wissensstand. Erst am Mittwochabend stellte sich heraus, dass die Spieler Zeit auf Mallorca verbracht hatten. »Die Anfrage bei uns häuften sich, daraufhin haben wir innerhalb der Mannschaft nachgefragt. Dabei ist dann die Information herausgekommen«, beschreibt Appel das Vorgehen, an dessen Ende seine persönliche Überraschung »groß« war. Der Ausflug der Profis war bis dahin nicht bekannt geworden, da sie eine trainingsfreie Zeit zum »Malle«-Trip nutzten.

Aus Sicht der Lübbecker wäre der Ausflug wohl nur halb so schlimm gewesen, wenn er nicht öffentlich geworden wäre. So aber wird ein Fleck auf der sportlich reinen TuS-Saison bleiben. »Es gibt einen fahlen Beigeschmack. Nach einer hervorragend erbrachten Teamleistung ist es eine unüberlegte Handlung von Wenigen, die bei mir für Unverständnis sorgt«, erklärt Appel. Intern seien beim TuS deutliche Worte gesprochen und Maßnahmen ergriffen worden: »Wir haben das empfindlich sanktioniert.«

Schuld nicht beim TuS

Mit diesen Reaktionen soll das Nachspiel der Saison nun auch abgeschlossen sein. Zumal die Lübbecker bei einem Blick auf die Konstellation wohl nicht alleine die Schuld bei sich suchen müssen. In diese Richtung äußerte sich auch Rimpars Geschäftsführer Roland Sauer, der die Thematik nicht weiter befeuern will, gegenüber der »Mainpost«: »Letztlich ändert das alles nichts daran, dass wir gegen Bad Schwartau hätten gewinnen müssen, um aufzusteigen.«

So sieht es auch weiterhin TuS-Trainer Aaron Ziercke: »Die ganze Geschichte ist unglücklich, aber wir haben Rimpar mit anderen Siegen auch zu ihrem Matchball verholfen. Und Fakt ist auch weiterhin, dass es bei uns keine Mannschaftsfahrt gab.« Inwieweit ein Ausflug von drei Spielern nach Mallorca den letzten Spieltag des Meisters und Aufsteigers beeinflusst hat, lässt sicherlich Platz für Interpretationen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4941110?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F