>

Sa., 12.08.2017

29. Spielothek-Cup wirkt wie eine Regional-Meisterschaft Härtetest in Minden und Lübbecke

Zuletzt trafen der TuS N-Lübbecke, hier Nils Torbrügge in Aktion, und der TBV Lemgo im Vorjahr im Pokal aufeinander.

Zuletzt trafen der TuS N-Lübbecke, hier Nils Torbrügge in Aktion, und der TBV Lemgo im Vorjahr im Pokal aufeinander. Foto: Oliver Schwabe

Von Volker Krusche

Lübbecke (WB). Vor dem Startschuss der letzten echten Bewährungsprobe vor dem Pflichtspielauftakt, dem am Samstag und Sonntag stattfindenden 29. Spielothek-Cup, plagen Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke personelle Sorgen. Allerdings nimmt’s Trainer Aaron Ziercke gelassen. »In der vergangenen Saison haben wir ja auch nur mit einem 13er-Kader gespielt.«

Ergebnisse und Platzierung beim heimischen Traditionsturnier sind für den TuS-Coach auch nicht von sonderlicher Bedeutung. »Wir reden hier immer noch über einen Trainings-Cup, beim dem man einige Sachen ausprobieren will. Mit Blick auf das Ende der Vorbereitung allerdings unter Höchstleistung.«

Entsprechend freuen dürfen sich daher auch die Handball-Fans in den Hallen in Minden und Lübbecke. Denn die Mitstreiter vom TBV Lemgo, GWD Minden und der TSV Hannover-Burgdorf dürften den Spielothek-Cup, der aufgrund der räumlichen Nähe der vier Erstligisten von Hauptsponsor Armin Gauselmann auch als Regional-Meisterschaft bezeichnet wurde, nicht anders einordnen. Gern hätte Aaron Ziercke alle Mann an Bord gehabt. Hat er aber nicht – deshalb beginnt aber jetzt nicht das große Jammern. Da Abwehrchef Piotr Grabarczyk wohl erst wieder zum Derby am 3. September einsatzbereit sein dürfte und Rechtsaußen Ramon Tauabo noch über das Turnier am Wochenende krank geschrieben ist, muss Ziercke halt mit dem auskommen, was er hat.

Trio für das Abwehrzentrum

»Das ist aber kein Beinbruch. Natürlich werden wir dadurch halt im Abwehr-Innenblick das eine oder andere probieren«, wobei er auf die unterschiedlichen Varianten mit Nils Torbrügge, Marko Bagaric und Moritz Schade abzielt. »Aber auch Lukasz Gierak kann in der Mitte decken.« Hinzu kommt, dass er ohne »Grabar« auf einen Abwehr-Angriffswechsel verzichten muss. »Ich als Trainer werde einige Dinge ausprobieren und entsprechende Vorgaben geben. Die Spieler sollen sich indes konzentrieren und Gas geben!«

Die Vorbereitung würde aber nicht mit dem Pokalauftritt in einer Woche enden. »Wir werden uns auch in den kommenden Wochen noch weiterentwickeln.«

Training auf Angriff ausgerichtet

Das dürfte insbesondere auf den Angriff zutreffen, wo die MT Melsungen den Lübbeckern vor einer Woche beim Sparkassencup die Grenzen aufgezeigt hat. »Bis dahin hatten wir aber auch nicht viel für den Angriff getan«, erklärt Ziercke. Das hat sich in den letzten Tagen grundlegend geändert. »Unser Training ist inzwischen auf Angriffs-, auf Spieltaktik ausgerichtet. Die Einheiten dauern daher auch länger als die bisherigen Kraft- oder Ausdauereinheiten. Jetzt muss eben der Kopf mehr mitarbeiten.«

Allein mit den Stärken aus der Zweitligasaison werden die Lübbecker in der 1. Liga allerdings wohl kaum bestehen können. Natürlich können Durchbrüche, spielerische Akzente oder Schlagwürfe zu Torerfolgen führen, um aber nicht nur gegen defensiv ausgerichtete 6:0-Deckungen spielen zu müssen, sind auch Tore aus der Distanz gefordert. Heißt: es muss auch mal aus zehn, elf Metern scheppern. Und für diese Tore sollen Neuzugang Marko Bagaric im linken und Jo Gerrit Genz im rechten Rückraum sorgen. Beide bringen die erforderliche Qualität mit, müssen sie nun aber auch konstant auf die Platte bringen. Die beiden Spiele im Spielothek-Cup werden daher gute Gelegenheiten sein, um dies gegen Erstliga-Konkurrenz auch unter Beweis zu stellen. Von ihren Würfen aus der Distanz würden nämlich auch die Außen und der Kreisläufer profitieren, die dann mehr Platz bekommen würden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5071653?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F