Fr., 14.04.2017

In Paderborn sind mindestens 55 Nationalitäten am Start So vielfältig ist der Osterlauf

Immer wieder ein imposantes Bild: Das Teilnehmerfeld beim Paderborner Osterlauf setzt sich in Bewegung.

Immer wieder ein imposantes Bild: Das Teilnehmerfeld beim Paderborner Osterlauf setzt sich in Bewegung. Foto: Jörn Hannemann

Von Hans Peter Tipp

Paderborn (WB). Schnelle Zeiten, Streckenrekorde, persönliche Bestmarken: Dafür steht der Paderborner Osterlauf, der älteste und wegen seiner flachen Strecke auch einer der schnellsten Straßenläufe Deutschlands. Doch auch an diesem Samstag macht das nur einen Teil der Faszination aus.

»Wir freuen nicht nur über neue Rekorde, sondern vor allem über die riesige Bandbreite und die Vielfalt unserer Veranstaltung«, sagt Osterlauf-Geschäftsführer Christian Stork: »Groß und Klein, Alt und Jung, Spitzen- und Breitensportler, Läufer, Skater, Nordic Walker – alle vereint im gemeinsamen sportlichen Event, das ist die Mischung, die unseren Lauf auszeichnet und beliebt macht.«

Zu dieser Mischung gehören seit mehr als 25 Jahren inzwischen auch die Inliner. Und selbst bei dieser Trendsportart spielt das Alter keine Rolle mehr: Zur Deutschen Meisterschaft im Halbmarathon, die an diesem Samstag zum ersten Mal in Paderborn ausgetragen wird, haben für die Altersklasse 75 (Geburtsjahr 1942 und älter) gleich fünf Starter gemeldet.

Starter aus allen Teilen der Welt

Besonders stolz ist der Paderborner auf das Adjektiv »International« in der offiziellen Ausschreibung, denn die Teilnehmer in Paderborn kommen aus allen Teilen der Welt zum Laufen nach Ostwestfalen. »In diesem Jahr haben sich bei uns bislang Läuferinnen und Läufer unter Angabe von 55 Nationalitäten angemeldet. Dabei handelt es sich größtenteils um Menschen, die in Deutschland leben«, berichtet Stork mit Blick auf die aktuelle Teilnehmerliste. Auf der sind neben Europa tatsächlich alle anderen Kontinente vertreten: Afrika, Asien, Australien, Nord- und Südamerika.

»Aus meiner Sicht ist das ein hervorragendes Zeichen für Integration und gelebte Völkerverständigung«, sagt Stork, ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben. Der Osterlauf-Organisator: »Es handelt sich um eine freiwillige Angabe bei der Anmeldung. Es kann also sein, dass wir Aktive zu Gast haben, die in dieser Statistik gar nicht auftauchen.«

Kenianer, Äthiopier und Eritreer

Ganz vorn werden auch an diesem Samstag wieder die Läuferinnen und Läufer aus Afrika unterwegs sein. Gut möglich, dass Kenianer, Äthiopier und Eritreer sogar zum ersten Mal seit drei Jahren wieder alle vier Siege in den Hauptläufer über 10 und 21,1 Kilometer (Männer/Frauen) davontragen.

Nach Angaben des Osterlauf-Laufmanagers Christoph Kopp (Berlin) hat sich bei den Männern über zehn Kilometer der Favoritenkreis erweitert: Neben Amos Kibiwot Kurgat (Bestzeit: 28:10 Minuten) und Charles Wachira Maina (28:14) ist auch mit deren Landsleuten Dominic Kiptarus (28:20) und Bernhard Kipkemoi (28:22) zu rechnen.

Bei den deutschen Startern lohnt am Samstag ein Blick auf Philipp Baar, den frischgebackenen deutschen Meister im Halbmarathon, dessen Düsseldorfer Teamkollegen Julian Flügel (29:36) und Fabian Clarkson (Berlin/29:49), den deutschen Vizemeister im Cross über die Langstrecke. Als schnellste deutsche Läuferin wird Katharina Heinig (Frankfurt/33:20) im Ziel erwartet.

Fakten zum ältesten deutschen Straßenlauf

Start und Ziel: Karsamstag ab 11 Uhr, Maspernplatz, Paderborn

Wettbewerbe: 11 Uhr: Kindergarten-Bambinilauf, 11.15 Uhr: 5-km-Lauf, 11.25 Uhr: Walking/Nordic Walking, 12.15 Uhr: Schulkinder-Bambinilauf, 12.40 Uhr: 10-km-Lauf (erstmals Start in Zeitblöcken), 14 Uhr: Inlineskating, Halbmarathon, 15 Uhr: Straßenlauf (Halbmarathon)

Nachmeldungen: Karfreitag (10 bis 13 Uhr, 17 bis 19 Uhr) und am Veranstaltungstag im Sportzen­trum Maspernplatz (ab 9.30 Uhr)

Park & Ride: kostenlos ab Heinz-Nixdorf-Wendeschleife von 10 bis 18.30 Uhr im 15-Minuten-Takt

Weitere Umkleideräume: Kreissporthalle (Rolandsweg 93)

Pasta-Party: Talkrunde mit Claudia Pechstein, Katharina Heinig und Christoph Kopp; Karfreitag, 18 Uhr, Schützenhof, Schützenplatz

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4767759?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F5438720%2F