Mo., 14.05.2018

Bezirksliga: Smuga-Elf gibt Rote Laterne ab – Hövelhof steht kurz vor dem Aufstieg Neuenbeken patzt in Espeln

Das war kein guter Tag für den SCV Neuenbeken: Der Tabellenzweite um Torjäger Peyman Gorji (links) und Verteidiger Dino Nesic (rechts) verlor beim bisherigen Tabellenletzten SC Grün-Weiß Espeln überraschend mit 1:3.

Das war kein guter Tag für den SCV Neuenbeken: Der Tabellenzweite um Torjäger Peyman Gorji (links) und Verteidiger Dino Nesic (rechts) verlor beim bisherigen Tabellenletzten SC Grün-Weiß Espeln überraschend mit 1:3. Foto: Agentur Klick

Paderborn (WB/fb). Der Hövelhofer SV hat am 32. Spieltag der Fußball-Bezirksliga 3 einen großen Schritt zur Meisterschaft gemacht. Während der Primus in Nieheim 3:2 gewann, verlor der Tabellenzweite SCV Neuenbeken in Espeln überraschend mit 1:3. Definitiv gerettet ist dagegen der SC Borchen nach einem 5:0-Sieg in Horn.

SC GW Espeln - SCV Neuenbeken 3:1 (0:0). Der SCV war in der ersten Hälfte klar überlegen und hatte durch Mark Leinung (2.), Peyman Gorji (24.) und René Wegs (28.) drei große Chancen zur Führung. In der 52. Minute ging aber Espeln wie aus dem Nichts in Führung, als Daniel Lienen nach einem Fehler in der SCV-Defensive einen Alleingang erfolgreich abschloss. In der 60. Minute gab es nach einem Foul an Neuenbekens Mark Leinung Elfmeter. Leinung schoss den Strafstoß über das Tor, doch drei Minuten später stand es trotzdem 1:1, da Niclas Pöppe per Kopf einnetzte. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Nachdem in der 80. Minute der eingewechselte André Papenheinrich zum 2:1 traf, machte der SCV auf und Espelns Kapitän Nico Thieschnieder gelang in der Nachspielzeit der 3:1-Endstand. »Hut ab vor meiner Mannschaft. Obwohl wir seit Monaten bis heute Tabellenletzter waren, haben wir Woche für Woche immer alles gegeben«, lobte Espelns Trainer Franz Smuga seine Elf, die die Rote Laterne an den Absteiger RSV Barn­trup weiter gereicht hat. »Heute ist bei uns einiges schiefgelaufen. Die ersten beiden Espelner Tore waren Geschenke von uns«, ärgerte sich Neuenbekens Trainer Michael Radtke.

SC GW Espeln: Sandbothe – Schulmeister (55. Akman), Golla, Parrotta, Tölle, S. Benteler, Lienen, D. Tegethoff (34. Papenheinrich, 90. Schmal), Thieschnieder, Dierks, M. Benteler

SCV Neuenbeken: Türk – Nesic, Wegs, Schmidt (61. Pohlmann), Leinung, Hölscher, Pöppe (78. Strate), Dalecki, Gorji, Lütkefedder, Wiehmeier

FC Nieheim - Hövelhofer SV 2:3 (2:2). Nach dem 7:0-Hinspielsieg tat sich der Primus gestern schwer in Nieheim. Nach dem 1:0 für den FC (16.) brachten Frank Seltrecht (22.) und Tim Dirkes (35.) den Gast in Front, ehe Hövelhofs Verteidiger Willi Lemke in der 43. Minute ein Handspiel im Strafraum unterlief. Den fälligen Elfmeter verwandelte Ufuk Basbas zum 2:2-Pausenstand. In der 52. Minute gelang Hövelhofs Torjäger Seltrecht mit seinem 31. Saisontreffer das 3:2-Siegtor für den Spitzenreiter, der nun am Pfingstmontag mit einem Sieg gegen Atteln die Meisterschaft perfekt machen kann. »Wir haben gut verteidigt und verdient gewonnen«, lobte Hövelhofs Trainer Björn Schmidt.

Hövelhofer SV: Meyer – Mantasl, Seltrecht, Zimmermann, Gaube, Dobrott, Dirkes, DeMello (80. Laigle), Kaspar (46. Meier), Lemke (58. Kranzioch), Münker

SV GW Anreppen - VfR Borgentreich 4:0 (2:0). Die Anreppener machten ihrem Trainer Tobias Tschernik zwei Tage nach seinem 37. Geburtstag ein nachträgliches Geschenk in Form von drei Punkten. Yannick Peitz (10.) und der nach seiner Knieverletzung überraschend in der Startelf stehende Luca Simon (15.) brachten die Gastgeber schnell in Front. Nach der Pause erhöhten erneut Peitz (69.) und der eingewechselte Fabian Richter (83.) zum 4:0-Endstand. »Das war über die kompletten 90 Minuten eine sehr konzentrierte Leistung von meiner Mannschaft. Die Einzelgespräche nach der schlechten Vorstellung zuletzt in Beverungen haben ihre Wirkung nicht verfehlt«, freute sich Tschernik.

SV GW Anreppen: Kell – Breder, Peitz, Bunte, Hürter, Kersting, Piechota, Menke (89. Vogler), L. Simon (75. Demir), C. Duda, Hartmann (52. Richter)

SV Heide Paderborn - FC BW Weser 2:2 (2:1). Drei Tage nach dem Kreispokalsieg waren die Heider offensichtlich nicht mehr frisch genug, den zuvor in sechs Spielen in Folge unbesiegten FC BW Weser zu schlagen. Tore von Alexander Doms (21.) und Kapitän Semir Sijecic (45.) reichten den Gastgebern nur zu einem 2:2-Remis. »Wir müssen heute mit dem einen Punkt zufrieden sein«, meinte Coach Helmut Hartmann.

SV Heide: Müller – Shojaai, Doms, Sijecic, Hartmann, Law (52. Tomea-Malloquin), D’Angelo (81. Kunstmann), Wienhold, Bergschneider, Bornefeld, Seidler

TSV Horn - SC Borchen 0:5 (0:2). Gegen einen schwachen Gegner kam der SC Borchen dank der Treffer von Stefan Wübbeke (29./68./80.), Jonas Koy (44.) und Michael Ngoro (75.) zu einem 5:0-Kantersieg. Beim Stand von 0:0 scheiterte Borchens Thomas Müller mit einem Elfmeter an Horns Torwart Robert Kimmel. »Wir sind froh, dass wir an den letzten zwei Spieltagen nicht mehr zittern müssen. Unser Sieg hätte sogar zweistellig ausfallen können«, freute sich Borchens Co-Trainer Andreas Wegener.

SC Borchen: Hofnagel – Budde, Ahlemeyer, P. Wegener, Koy, Leimeier, Blome, Hecker (73. Blome), Müller (80. Eikel), Wübbeke, P. Winter

Sportfreunde Warburg - Sur­yoye Paderborn 3:0 (1:0). Für Sur­yoye wird die Abstiegsgefahr bei nun fünf Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz immer größer. Beim Stand von 2:0 schossen die Gäste in der 79. Minute einen Handelfmeter an die Latte.

Suryoye: Öztas – Marauge Demir, Aktan, Bratwaite-Nash, Clemens (71. Matay Demir), Malke (59. Arslan), Brinke (71. C. Demir), Giesbrecht, Önder, Horoszko, Kemadjou

SV Atteln - DJK Mastbruch abgebrochen. Das Spiel wurde nach 55 Minuten beim Stand von 2:1 für Mastbruch aufgrund eines Gewitters abgebrochen. Die Treffer bis dahin hatten Erik Brückner (9.) und Niklas Leppich (13.) für die DJK sowie Andre Mader (31.) für den SV Atteln erzielt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5739248?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F