Do., 14.06.2018

Turnier des RV Altenautal mit Springen und Dressur bis zur Klasse S Meisterlicher Aufgalopp

Mannschafts-Weltmeisterin Fabienne Müller-Lütkemeier (hier auf Fabregaz) geht beim Reitturnier in Etteln an den Start.

Mannschafts-Weltmeisterin Fabienne Müller-Lütkemeier (hier auf Fabregaz) geht beim Reitturnier in Etteln an den Start. Foto: dpa

Von Julia Queren

Borchen (WB). In Russland rollt weltmeisterlich der Ball, in Etteln wird derweil weltmeisterlich geritten. Beim Turnier des RV Altenautal sattelt an diesem Wochenende unter anderem die Paderborner Mannschafts-Weltmeisterin Fabienne Müller-Lütkemeier auf.

Von Freitag bis Sonntag stehen auf dem Fleyenhof von Olympiasieger Hubertus Schmidt Spring- und Dressurprüfungen bis zur schweren Klasse auf dem Zeitplan. Mit jungen Vierbeinern geht es am Freitag in Spring- und Dressurpferdeprüfungen los. Die Nachwuchsreiter haben am Sonntag vor den Abschlussprüfungen ihren großen Auftritt: Vor der Dressurprüfung der Klasse S*** findet der Einfache Reiter-Wettbewerb statt, vor dem S-Springen mit Siegerrunde der Führzügel-Wettbewerb.

Neben Fabienne Müller-Lütkemeier gehen in den Dressurprüfungen unter anderem Kathrin Bettenworth, mehrfache Deutsche Meisterin der Berufsreiter, und Shootingstar Jil-Marielle Becks, die vergangenes Wochenende in Balve bei ihrer ersten Teilnahme am renommierten und hochanspruchsvollen Piaff-Förderpreis für U 25-Reiter gleich siegte. Katharina Hemmer, Bereiterin bei Hubertus Schmidt, ist mit verschiedenen Pferden vertreten – von der Dressurpferdeprüfung Klasse A bis zur S***-Dressur. In dieser Inter II sattelt ihr Kollege Ivan Nieto Sanchez Estobar, den hochtalentierten NRW-Siegerhengst von 2006.

Eine ihrer Vorgängerinnen erfährt am Sonntag eine besondere Ehrung: Ann-Kathrin Schulte-Varendorff, die ihre Ausbildung bei Hubertus Schmidt absolvierte, bekommt vor der abschließenden S***-Dressur ihr Goldenes Reiterabzeichen verliehen. Und damit nicht genug der besonderen Ehrungen: In zwei Dressurprüfungen am Samstagnachmittag kommt es nicht nur auf die Leistung im Viereck an, sondern auch auf die Vorbereitung. In der A-Dressur und der M-Dressur wird jeweils ein Sonderehrenpreis für pferdegerechtes Abreiten vergeben.

Dressur

Freitag: 11 Uhr Dressurpferdeprfg. Kl. A, 12.30 Uhr Dressurpferdeprfg. Kl. L, 14 Uhr Dressurpferdeprfg. Kl. M, 15.15 Uhr Dressurreiterprfg. Kl. L, 18 Uhr Dressurprfg. Kl. L (Trense). Samstag: 8 Uhr Dressurprfg. Kl. L (Kandarre), 10.30 Uhr Dressurprfg. Kl. M*, 13.15 Uhr Dressurprfg. Kl. E, 14 Uhr Dressurprfg. Kl. A, 15.15 Uhr Dressurprfg. Kl. M**, 18 Uhr Dressurprfg. Kl. S*. Sonntag: 8 Uhr Dressurreiterprfg. Kl. A, 10.15 Uhr Dressurprfg. Kl. S*, 13.30 Uhr Einf. Reiter WB, 14.30 Uhr Dressurprfg. Kl. S***.

Springen

Freitag: 12.30 Uhr Springpferdeprfg. Kl. A**, Springpferdeprfg. Kl. L, 15.30 Uhr Springprfg. Kl. L, 17.15 Uhr Punkte-Springprfg. Kl. M*, 18.15 Uhr Punkte-Springprfg. Kl. M*. Samstag: 8.30 Uhr Stilspring WB Kl. E, 9.30 Uhr Stilspringprfg. Kl. A* (2 Abteilungen), 12.15 Uhr Springprfg. Kl. A**, 14.15 Uhr Stilspringprfg. Kl. L (Junioren-Springfördercup der Verbundvolksbank OWL), 16.30 Uhr Stilspringprfg. Kl. M*, 17.45 Uhr Springprfg. Kl. M**. Sonntag: 8 Uhr Spring WB Kl. E, 8.45 Uhr Stilspringprfg. Kl. A**, 11.15 Uhr Punkte-Springprfg. Kl. L, 13.15 Uhr Springprfg. Kl. M*, 14.45 Uhr Führzügel WB, 15.45 Uhr Springprfg. Kl. S* mit Siegerrunde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5818756?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850643%2F